35 aktuelle Canon Drucker ausgewertet
info

  • 1
  • 2
  • weiter

Ratgeber

Ratgeber zu Canon Drucker

Breit aufgestelltes Portfolio für jeden Bereich

Canon gehört zu den Global Playern auf dem Druckermarkt und teilt sein umfangreiches Sortiment grob in drei Sparten ein. Flaggschiffe des Herstellers sind hochwertige Fotodrucker im A3+-Format für Profis sowie ambitionierte Hobbyfotografen im semiprofessionellen Bereich, die durch eine Reihe einfacher Thermodrucker für den Hausgebrauch ergänzt werden. Daneben bilden Multifunktionsgeräte auf Tintenstrahlbasis fürs Büro oder das Home-Office sowie Laserdrucker zwei weitere wichtige Standbeine.

Domäne Fotodruck
Zu den herausragenden Fähigkeiten vieler Drucker von Canon gehört der Fotodruck, und zwar nicht nur unter den reinen Fotodruckern. Auch zahlreiche Multifunktionsgeräte zeichnen sich durch hervorragende Fähigkeiten in dieser Disziplin aus. Die Geräte arbeiten mit bis zu fünf Tintentanks und sind daher attraktive Kandidaten für Büros, in denen qualitativ hochwertige Fotos oder Präsentationen an der Tagesordnung sind. Sollen ausschließlich Fotos hergestellt werden, sind die Drucker der Pixma-Pro-Serie mit ihren bis zu 12 Tintenkartuschen die erste Wahl. Sie erlauben Fotos bis zu einer Größe von A3+, eignen sich für Fine-Art-Prints und gelten teilweise als Referenzmodelle in ihrer Klasse. Die Fotodrucker der Pixma-iP-Serie (A4) sowie iP-Serie (A3) zielen demgegenüber auf Privatanwender ab, die zu Hause die kreativen Möglichkeiten des Fotodrucks ausnutzen möchten, aber keine Fotoprints in Galeriequalität benötigen. Beide Serien setzen die Tintenstrahltechnik ein, während wiederum die kompakten Drucker der Selphy-CP-Serie sich des Thermosublimationsverfahrens bedienen. Die stellen Fotos in Laborqualität her und sind aufgrund ihrer geringen Abmessungen teilweise sogar mobil einsetzbar. Die Geräte sind beliebt bei Kunden, die ab und an Fotos ohne großen Aufwand und vielleicht sogar unmittelbar nach der Aufnahme, etwa auf einem Fest, ausdrucken möchten. Die Prints sind jedoch relativ teurer und daher für größere Mengen an Fotos weniger gut geeignet.

Multifunktionsgeräte für Büros / Heimbüros
Reine Drucker ohne Zusatzfunktionen sind auf dem Rückmarsch, da sie von den Multifunktionssystemen förmlich überflügelt werden. Canon baut daher seit einiger Zeit sein Angebot an MuFus systematisch aus, und zwar in zwei Serien. Im Unterschied zur MG-Serie besitzen alle Modelle der MX-Serie nämlich eine Fax-Einheit. Intern wiederum ist das Sortiment jeder Serie hierarchisch gestaffelt und beginnt beim Einsteigermodell für kleinere Büros, den Einzelarbeitsplatz sowie das Home-Office. Diese Geräte werden auch von Privatanwendern geschätzt, die vom Vorteil, sich ab und an eine Kopie zu ziehen oder einen Scan für den Hausgebrauch herstellen zu können, profitieren möchten. Beliebt sind aufgrund ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses hauptsächlich die Modelle der MP-Serie, die kein Fax besitzen und damit quasi die Basis-Modelle der MG-Serie von Canon darstellen. An der Spitze wiederum stehen Multifunktionssysteme mit einer großzügigen Ausstattung an bürorelevanten Funktionen wie Duplexdruck, Dokumentenzufuhr und Netzwerkeinbindung sowie mit überdurchschnittlich guten Qualitäten in der Disziplin Fotodruck. Spielen hochwertige Fotoprints eine dominante Rolle im Workflow und liegt der Akzent mehr auf möglichst kostengünstige Seitenpreise, sind die Laserdrucker des Herstellers die bessere Wahl. Auch in diesem Bereich bietet Canon vom einfachen S/W- oder Farblaserdrucker für wenig Geld und Privathaushalte über Multifunktionssysteme bis hin zu kompletten Drucklösungen für Großbüros eine breite Palette an Modellen an, die alle unter der Bezeichnung i-Sensys geführt werden.

Attraktive Ausstattung: XL-Patronen und flexible Vernetzung
Seit einiger Zeit versucht Canon, vor allem seine Tintenstrahldrucker für Endkunden noch attraktiver zu machen. Nachdem einige Modelle aufgrund ihrer vergleichsweise hohen Druckkosten Kritik von der Fachpresse und Kunden Kritik einstecken musste, bietet Canon für einige Produkte XL-Kartuschen an. Die größere Füllmenge erhöht Reichweite merklich, senkt dabei die Seitenkosten und macht die Drucker damit deutlich wirtschaftlicher und auch wieder konkurrenzfähig. Daneben setzt Canon verstärkt auf eine möglichst flexible Vernetzung seiner Multifunktionssysteme, und zwar nicht nur in klassischer Manier via WLAN mit dem PC/Notebook, sondern auch mit mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablet-PCs.