• Sehr gut

    1,0

  • 4 Tests

13 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung: 4800 x 2400 dpi
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Nein
Typ: Ein­fa­cher Dru­cker
Fax: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma Pro 200 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „Canons Pixma Pro-200 ist ein reiner Foto-Spezialist und nicht als Home-Drucker für sämtliche Druckaufgaben vorgesehen. Die hohe Auflösung und das Chroma-Life-100+-Tintensystem sorgen für ein exzellentes Druckergebnis bei Fotos. Für einen A3-Fotoprint benötigt das 486 Euro teure Gerät ungefähr 90 Sekunden.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    2 Produkte im Test

    „... Die Druckqualität ... ist hervorragend. Und zwar sowohl auf den Canon-Fotopapieren wie auch auf Fine-Art-Papier. Dabei gilt grob gesagt: Fotopapiere wie das Platinum Pro oder das Luster geraten auf dem Pixma Pro-200 leicht besser ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Zubehör des Monats“

    „... Der auf den Pro-100 folgende Drucker nutzt Chroma-Life-100+-Tinten für lange Haltbarkeit und offeriert einen vergrößerten Farbraum im Bereich von Rot, Blau und Schwarz. Das neuen Acht-Tinten-System auf Farbstoffbasis erlaube laut Canon den Fotodruck mit einer überragenden Farbbrillanz. Zur übersichtlichen Kommunikation tragen das aufgeräumte Bedienfeld sowie das 7,5-cm-Farbdisplay bei.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: Fotodrucke in professioneller Qualität; druckt bis zum Format A3+; vielfältige Anschlussmöglichkeiten.
    Contra: teuer in der Anschaffung und im Betrieb; für Alltagsausdrucke wenig geeignet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Canon Pixma Pro 200

  • Canon PIXMA PRO-200 Farbtintenstrahldrucker Fotodrucker DIN A3+
  • Canon PIXMA PRO-200 Tintenstrahldrucker
  • CANON PIXMA Pro 200 Tintenstrahl Drucker WLAN Netzwerkfähig
  • Canon Pixma Pro 200
  • Canon Pixma Drucker PRO-200
  • Drucker »PIXMA PRO-200«, Canon, 47.35x34.25x73.5 cm
  • Canon PIXMA PRO-200 Tintenstrahldrucker
  • Canon PIXMA PRO-200 - Drucker - Farbe - Tintenstrahl -
  • Canon PIXMA PRO-200
  • Canon PIXMA PRO-200
  • Canon PIXMA PRO-200 Farbtintenstrahldrucker Fotodrucker DIN A3+

Kundenmeinungen (13) zu Canon Pixma Pro 200

4,8 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
11 (85%)
4 Sterne
2 (15%)
3 Sterne
11 (85%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pixma Pro 200

Profi-​Niveau zum Ama­teur-​Preis

Stärken
  1. hohe Farbpräzision mit acht Patronen
  2. bedruckt auch A3+ und dicke Papiere
  3. LAN, WLAN und USB-Direktdruck
  4. gute Drucksoftware
Schwächen
  1. kein Duplexdruck
  2. ohne Touchscreen
  3. geringe Patronenreichweite

Der Pixma Pro-200 löst den bewährten Klassiker Pro-100S nach rund fünf Jahren endlich ab. Der Nachfolger ist nicht gerade kompakt, aber deutlich kleiner und leichter als der Pro-100S und findet somit eher auf dem Schreibtisch Platz. Kompakt fällt auch der Preis aus: Die Straßenpreise bewegen sich zwischen 400 und 500 Euro, was für einen Fotodrucker mit acht Patronen beachtlich ist. Das Druckwerk zeigt sich sehr flexibel und bedruckt Vorlagen bis 95 cm Seitenlänge und einer Papierstärke von 380 g/m² – also sogar leichte Pappe. Insgesamt acht Farbpatronen sorgen für einen erweiterten Farbraum in den Bereichen Schwarz, Rot und Blau. Das Resultat sind feinere Abstufung und eine bessere Detailzeichnung bei Fotos im Vergleich zu herkömmlichen Tintenstrahlern mit C/M/Y/B-Farbtinten. Es handelt sich um einen reinen Fotodrucker, also sollten Sie hier weder Tempo noch Office-Features wie Duplexdruck erwarten. Die Patronen haben auch keine sonderlich große Füllmenge. Wenn Sie aber hohe Ansprüche beim Fotodruck haben, ist der Pixma Pro-200 eine gute Wahl.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Canon Pixma Pro 200

Eignung
Fotodrucker vorhanden
Bürodrucker fehlt
Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 4800 x 2400 dpi
Automatischer Duplexdruck fehlt
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Anzahl der Druckpatronen / Toner 8
Funktionen
Typ Einfacher Drucker
Kopieren fehlt
Scannen fehlt
Flachbettscanner fehlt
Automatischer Blatteinzug (ADF) fehlt
Duplex-ADF fehlt
Fax fehlt
Schnittstellen
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
USB vorhanden
Direktdruck
USB-Host vorhanden
Kartenleser fehlt
Apple AirPrint vorhanden
Android-Direktdruck vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 100 Blätter
Maximale Papierstärke 380 g/m²
Format
A3 vorhanden
A4 vorhanden
Medienformate A3+, A3, A4, A5, B4, B5, LTR, LGL, Ledger, Hagaki, 18 x 25 cm, 30 x 30 cm, L (9 x 13 cm), KG (10 x 15 cm), 2L (13 x 18 cm), 20 x 25 cm, 25 x 30 cm, Quadrat (127 mm), 210 x 594 mm
Abmessungen & Gewicht
Breite 63,9 cm
Tiefe 37,9 cm
Höhe 20 cm
Gewicht 14,1 kg
Stromverbrauch
Standby 0,2 W
Bedienung
Farbdisplay vorhanden
Touchscreen fehlt
Navigationstasten vorhanden
Features
Mobilität Stationärer Drucker
Kompatible Systeme Windows
Ausstattung
CD/DVD-Druck fehlt
Netzwerkzugang vorhanden
Pictbridge vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4280C009

Weitere Tests und Produktwissen

Glanzlose Allrounder

Konsument - allein die mitgelieferte Tinte reicht für 10.000 Seiten. Der in der Anschaffung billigste Drucker, Canon Pixma MG3052 (48 Euro), schluckt pro Textseite Tinte im Wert von 8 Cent. Beim Epson Ecotank sind es nur 0,2 Cent. Fotoseiten machen den Unterschied besonders deutlich: Eine A4-Seite kostet beim Ecotank nur 7,5 Cent, bei der Konkurrenz sind es zwischen 80 Cent und 2 Euro. …weiterlesen

Zuverlässig und produktiv

FACTS - Ganz im Gegenteil, alle Drucke und Kopien wurden sogar unter der geforderten Zeit ausgegeben. Die Produktivität ist daher in diesem Bereich als besonders hoch einzustufen. Produktivität lässt sich aber nicht ausschließlich über die Geschwindigkeit des Druckwerks bemessen: Lexmark bietet für die X792-Serie vorinstallierte sowie optionale Lösungen an, mit denen sich bestimmte Arbeitsprozesse beschleunigen und vereinfachen lassen. …weiterlesen

Kyocera FS-1325MFP

Stiftung Warentest Online - Dieser Schwarzweißlaser-Multifunktionsdrucker mit Fax druckt günstig, sehr schnell und sehr wasser- und lichtbeständig, und liefert Text in sehr guter Qualität. Seine Schwarzweißdrucke von Fotos fallen dagegen schwach aus. Sein Scanner liefert bei Text und Farbgrafiken sehr gute, bei Fotos gute Ergebnisse. Das Gerät fotokopiert sehr schnell, Grafiken in guter, Fotos nur in schwacher Qualität. Das schwache, mehrsprachige Handbuch versucht auch die Menübedienung über Piktogramme zu erklären. …weiterlesen

Drucksachen

FACTS - Die Testaufgaben im Kopiermodus waren für die MF222 plus ebenfalls kein Problem. Die Produktivität veränderte sich im Verhältnis zur Grundgeschwindigkeit von 22 Seiten in der Minute kaum. Lediglich die Duplexkopien benötigten etwas mehr Zeit. Auch die von den Druckerherstellern oft gefürchteten Qualitätsausdrucke, wie kleine Schriften, Graustufen und auch Fotos, druckte das System einwandfrei aus. Bei den Landoltringen hingegen zeigte das neue Olivetti-System beim Kopieren kleine Schwächen. …weiterlesen

Außen A4, innen A3

Business & IT - Auch das Tempo, in dem unsere Word-Docs und Testgrafiken aus dem Drucker kommen, passt. An Sicherheitsfeatures lassen die drei MultiXpress-Systeme nichts vermissen. Secure-Printing ermöglicht, dass der Nutzer seinen Ausdruck erst nach Eingabe einer persönlichen PIN über die Tastatur erhält. So wird wirkungsvoll verhindert, dass vertrauliche Dokumente in die falschen Hände geraten, wie das bei zentralen Output-Systemen schon mal vorkommen kann. …weiterlesen

Tinten-Genies

PC Magazin - ein guter Wert. Das erste Dokument liegt nach 11 Sekunden in der Ablage, dem Durchschnittswert aller Testkandidaten. Beim hochqualitativen Fotodruck nimmt sich der Brother jedoch Zeit: Unser A4-Porträt dauerte über fünf Minuten. Die sehr gute Qualität entschädigte jedoch für die Wartezeit. Das Gerät lässt sich bei Bedarf PC-unabhängig über die kombinierte Touchscreen-Druckknopf-Bedienung an der Gehäusevorderseite gut handeln. Der kleine Touchscreen erfordert allerdings eine gute Zielgenauigkeit. …weiterlesen

Feine Druckerprofile

digit! - Das Hilfsprogramm Adobe Color Printer Utility sorgt zunächst dafür, dass das Chart ohne Farbeinstellungen vom System oder Drucker gedruckt wird. Dieser Ausdruck wird dann an Le Bon Image versandt, und drei Tage später ist das Profil fertig. Das zweite Testmedium kam von Tecco und nennt sich Bright White Rag. Auch dies ist ein Baumwoll-Papier, mit hochweißer, matter und glatter Oberfläche. Es fasst sich ebenso kartonstark an und macht einen besonders hochwertigen Eindruck. …weiterlesen

Größer ist besser!

Business & IT - Die maximale monatliche Drucklast beträgt laut Konica Minolta 120 000 Seiten. Auch das ist eine geringere Angabe als bei Epson mit dem vermutlich gleichen Druckwerk. OKI C830n Während des Testzeitraumes war der C830n von OKI das preiswerteste A3-Gerät des Herstellers mit Netzwerk-Schnittstelle und PostScript. Inzwischen hat OKI mit den Modellen C801 und C821 wie HP die 1000-Euro-Marke besetzt – leider zu spät für diesen Test. …weiterlesen

Will er kunterbunt?

Computer Bild - Auch beim Farb- und Fotodruck erreichten die Kandidaten ein sehr hohes Tempo. Eine aufwendige Farbgrafik brachten sie in neun bis 19 Sekunden zu Papier. Ein Foto im Format 18 x 24 Zentimeter hatten die Konica-Minolta-Modelle bereits nach neun Sekunden gedruckt, HPs Color Laserjet 1600 brauchte dafür 19 Sekunden. Druckqualität Für ihren Textdruck erhielten alle Prüflinge eine gute Note. Die Zeichen landeten in kräftigem Schwarz und mit sauberen Kanten auf dem Papier. …weiterlesen

Fotomodell gesucht

VIDEOAKTIV - HP Photosmart A 618: kabellos ausdrucken dank des eingebauten Bluetooth-Empfängers. Den getesteten Camcordern fehlen aber die entsprechenden Sender. HP Photosmart A 717: Der Tintenstrahler holte mit der angeschlossenen JVC-Kamera das Beste aus Schwachlicht-Aufnahmen heraus. Panasonic SDR-H 250 EG plus KX-PX 20 EX Mit dem Fotografieren im Camcorder hat Panasonic es nicht so. Mehr als 3 Megapixel sind bei den neuen Modellen nicht drin. Ein Blitz und die Wieder gabe Lupe fehlen. …weiterlesen