Samsung Galaxy S7 Test

(Android Handy)
Vergleichen
Merken
GalaxyS7
  • ...
Sehr gut 1,3 42 Tests 12/2016
454 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssystem: Android 6, Android
  • Interner Speicher: 32 GB
  • Hauptkamera: 12 MP
  • Displaygröße: 5,1"
  • Akku: 3000 mAh
  • Prozessor: Octa Core
  • Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (42) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,3)

CHIP

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2016
Produkt: Platz 3 von 25 mehr Details

„sehr gut“ (96,7 von 100 Punkten)

Performance & Bedienung (35%): „sehr gut“ (97 von 100 Punkten);
Ausstattung (25%): „sehr gut“ (100 von 100 Punkten);
Akku (15%): „sehr gut“ (93 von 100 Punkten);
Display (15%): „sehr gut“ (94 von 100 Punkten);
Digikam (10%): „sehr gut“ (97 von 100 Punkten).

Computer Bild

Ausgabe: 25 Erschienen: 11/2016
Produkt: Platz 3 von 8 mehr Details

„gut“ (1,98)
„Preis/Leistungssieger“

„... Das S7 ist handlicher als das S7 Edge. Bedienung ist einfach, das Tempo hoch. ... Der Akku ist mittelprächtig (9 Stunden Laufzeit). Das Gehäuse ist wasserdicht. ... Der LTE-Empfang ist bei der Telekom in Städten gut, sonst okay. Der Klang ist gut. ...“

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2016
Produkt: Platz 1 von 15 Seiten: 8 mehr Details

„gut“ (1,9)
„Testsieger“

„Testsieger. Das Samsung-Flaggschiff überzeugt rundum: Sehr gutes Display, sehr gute Netzempfindlichkeit. Die gute Kamera liefert durchweg gute Fotos und Videos. Guter Kopfhörer. GPS und Navigation gut: schnelle und genaue Ortung. Meistert alle Stabilitätstests ohne Probleme, einschließlich Tauchtest. Guter Akku, allerdings fest verbaut.“

Smartphone

Ausgabe: 1 Erschienen: 11/2016
Produkt: Platz 1 von 4 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)
Preis/Leistung: „befriedigend“ (3,2)

„Die Kamera des S7 hat den schnellstens Fokus und kommt mit wenig Licht so gut zurecht wie keine andere. Das ist top!“

connect

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2016
Produkt: Platz 1 von 5 Seiten: 38 mehr Details

„sehr gut“ (446 von 500 Punkten)

„Die 12-Megapixel-Kamera, die im Galaxy S7 steckt, ist ein technisches Meisterwerk. ... Das Resultat sind scharfe Bilder, selbst bei bewegten Motiven. Und auch bei schlechtem Licht klappt die Fokussierung zuverlässig. Von dieser ganzen Technik merkt der Nutzer im Alltag nur so viel, als dass er mit den Galaxy-S7-Modellen in nahezu jeder Situation hervorragende Aufnahmen machen kann – die Bedienung ist vorbildlich einfach. ...“

c't

Ausgabe: 21 Erschienen: 10/2016
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Plus: High-End-Hardware; lange Laufzeit.
Minus: kein USB-C-Anschluss.“

Android Magazin

Ausgabe: 3 Erschienen: 04/2016
3 Produkte im Test Seiten: 5 mehr Details

4,5 von 5 Punkten

„... Bei Nacht und Schummerlicht kann das S7 seine Stärken voll ausspielen: So wenig Rauschen sah man noch nie seit es Smartphone-Kameras gibt. Die offene Blende und der optische Bildstabilisator (den bietet Apple nur beim 6S Plus) könnten dafür mitverantwortlich sein. Summa summarum: Besser bei Dunkelheit und schneller beim Scharfstellen ist keine Handy-Kamera außerhalb eines S7. ...“

AndroidWelt

Ausgabe: 3 Erschienen: 04/2016
Produkt: Platz 2 von 2 Seiten: 3 mehr Details

„sehr gut“ (1,33)
Preis/Leistung: „preiswert“

Ausstattung und Software (24%): 1,10;
Handhabung und Bildschirm (24%): 1,38;
Internet und Geschwindigkeit (20%): 1,22;
Mobilität (19%): 1,23;
Multimedia (10%): 1,86;
Service (3%): 2,19.

E-MEDIA

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2016
2 Produkte im Test Seiten: 3 mehr Details

5 von 5 Punkten

„Pro: Top-Performance; Ausgezeichnete Kamera; Perfekte Hosentaschengröße.
Contra: -.“

SFT-Magazin

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2016
2 Produkte im Test Seiten: 4 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)
„Kauftipp“

„Plus: Schönes Design, wasserdichtes Gehäuse; Überragende Leistung; Tolle Kamera; Brillantes Display; Clevere Features.
Minus: -.“

Telecom Handel

Ausgabe: 6 Erschienen: 03/2016
Produkt: Platz 2 von 2 Seiten: 1 mehr Details

„sehr gut“ (86%)
Preis/Leistung: 10 von 15 Punkten

„... Gegenüber den Vorgängern wurde nichts revolutionär verändert, sondern gezielt optimiert – das Ergebnis kann sich technisch und auch optisch sehen lassen.“

PC-WELT Online

Vergleichstest Erschienen: 03/2016
2 Produkte im Test mehr Details

„sehr gut“ (1,33)
Preis/Leistung: „preiswert“

connect

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2016
Produkt: Platz 3 von 5 Seiten: 38 mehr Details

„sehr gut“ (446 von 500 Punkten)

„... Mit einer Displaydiagonalen von 5,1 Zoll und einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln erreicht das Galaxy S7 mit 576 ppi die zweithöchste Pixeldichte unter den Top-Fünf-Modellen. ... Die Inhalte werden knackscharf und mit satten Farben sowie einer tiefen Schwarzdarstellung angezeigt – so machen Fotos, Videos und Spiele richtig Laune. ...“

connect

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2016
Produkt: Platz 3 von 5 Seiten: 38 mehr Details

„sehr gut“ (446 von 500 Punkten)

„... steht seinem großen Bruder Galaxy S7 Edge auch musikalisch kaum in etwas nach. So bewegen sich der Klirrfaktor und auch der Rauschabstand auf dem absolut identischen High-End-Niveau. ... Der Musikplayer gefällt zudem mit einfachem Handling und netter Optik und bietet einen direkten Zugriff auf die Soundfeatures des Samsung ...“

Smartphone

Ausgabe: 6 Erschienen: 09/2016
Produkt: Platz 1 von 6 Seiten: 10 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)
Preis/Leistung: „gut“ (2,3)

„Das Handy, das alles perfekt kann und obendrein noch wasser- und staubdicht ist und jetzt sogar zu einem vernünftigen Preis über die Theke geht.“ Info: Dieses Produkt wurde von Smartphone in Ausgabe 1/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Samsung GalaxyS7

Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display,

Samsung GALAXY S7, 12. 954 cm (5. 1 ) Super AMOLED 2560 x 1440, 4GB RAM (LPDDR4) , Dual Pixel 12MP, NFC, WiFi, ,...

SAMSUNG Galaxy S7, Smartphone, 32 GB, Weiß

Artikelnummer: 2103691 Displaydiagonale in cm / Zoll: 12. 92 cm / - Kameraauflösung: 12 Megapixel spritzwassergeschützt: ,...

Samsung Galaxy S7 Smartphone, 12,9 cm (5,1 Zoll) Display, LTE (4G), silberfarben

Display: Touchscreen: Ja, Displaygröße in cm: 12, 9, Displaygröße in Zoll: 5, 1, Displaytechnologie: Super AMOLED, ,...

SAMSUNG Smartphone Galaxy S7 32GB black G930F

Das Topmodell von Samsung. Entdecken Sie eine neue Dimension von Smartphones. - großes 12, 92 cm (5, ,...

Samsung Galaxy S7 pink gold 32Gb Android Smartphone

Samsung Galaxy S7 pink gold: Rethink what a phone can do. Erleben Sie einfach mehr: Ein leidenschaftliches und doch ,...

Samsung Galaxy S7 Black Onyx

2, 3 - GHz + 1, 6 - GHz - Octa - Core, 12, 9 cm (5, 1'') Quad - HD - Display, 12 - MP - Kamera mit Dual - ,...

Hilfreichste Meinungen (454) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Galaxy S 7

Keine Revolution, aber auf die Fans wurde gehört

Das Galaxy S6 war bei seinem Erscheinen Gegenstand wilder Diskussionen: Während die Hardware wie stets top ausfiel, sorgten einige Designentscheidungen regelrecht für Entsetzen unter den Fans der südkoreanischen Marke. Mit dem Galaxy S7 hat Samsung nun gegengesteuert. Die große Revolution ist zwar erneut ausgeblieben, dafür ist man aber die Kritikpunkte des Vorgängers angegangen: Es gibt nun wieder einen Speicherkartensteckplatz, ferner ist das Gehäuse endlich gemäß IP68 staub- und wasserdicht konstruiert worden. So spricht das Flaggschiff nun auch Nutzer großer Medienbibliotheken und Outdoor-Freunde an.

Stärken und Schwächen
Das Display hat sich mit 5,1 Zoll Bilddiagonale und 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung äußerlich nicht verändert, es ist nun aber ein „Always-On-Display“. Das heißt, die Uhrzeit und wichtige Benachrichtungen werden auch im eigentlich deaktivierten Zustand angezeigt. Eine weitere Neuerung gibt es bei der Kamera: Anstatt die Pixelzahl zu steigern, vergrößert Samsung die Pixel selbst – ähnlich wie HTC bei seiner Ultrapixel-Kamera. Hier nennt sich das Dualpixel und soll für lichtstärkere Fotos mit 12 Megapixeln Auflösung sorgen. Echte Schwächen kennt das Galaxy S7 eigentlich nicht, auch wenn manche vielleicht den veralteten USB-Anschluss monieren werden. USB-C würde schnellere Ladevorgänge erlauben und wird bei der Konkurrenz schon verbaut.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Gewohnt stark ist der Chipsatz mit einem Exynos 8890 aus eigener Produktion, der von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Leistungsprobleme sollte dieses Handy nicht kennen, dank LTE der neuesten Generation auch nicht bei Internet-Downloads. Der interne Medienspeicher fällt mit 32 Gigabyte ebenfalls ordentlich aus, der Akku wächst gegenüber dem Vorgänger auf 3.000 mAh Nennladung an und dürfte damit gute Nutzungszeiten erlauben. Das alles mag einem vielleicht knapp 700 Euro wert sein. Allerdings bietet die Konkurrenz wie etwa das LG G5 für einen vermutlich identischen Preis eben schlichtweg etwas mehr Revolution.

Autor: Janko
Samsung SM-G930FZKA

Noch einmal erheblich schneller als das aktuelle Modell?

Die Entwicklung bei den Chipsätzen schreitet immer weiter voran, scheinbar ungehindert von physikalischen Grenzen, die immer wieder postuliert werden. Auch bei den Smartphones, die besonders winzige Chipsätze verwenden, wird von Generation zu Generation ein Leistungszuwachs erreicht. Indes – selten fällt er so deutlich aus, wie derzeit in sozialen Netzwerken zum kommenden Samsung Galaxy S7 diskutiert wird. Zwar ist das aktuelle Modell S6 erst vor kurzem in den Verkauf gegangen, die Entwicklung des Nachfolgers ist aber längst im Gange.

Erste Benchmarks lassen aufhorchen
Und die ersten im Internet kursierenden Benchmarks sind schon ziemlich eindeutig: Der im Galaxy S7 sehr wahrscheinlich verwendete Exynos M1 aus eigener Produktion soll nicht weniger als 45 Prozent Leistungszuwachs gegenüber den A57-Prozessoren der aktuellen Gerätefamilie bieten. Dies ist einem „Geekbench“-Benchmark zu entnehmen, der eine Single-Core-Leistung von 2.200 Punkten bei 2,3 GHz Taktrate vorweist. Dies berichtet zumindest die Website „kitguru.net“. Dass der Chipsatz nicht „irgendwann“ kommt, zeigt sich auch daran, dass Samsung die relevanten Testinformationen bereits in seine Entwickler-Suiten integriert haben soll.

Einführung genau im Zeitfenster eines kommenden Galaxy S7
Kitguru geht davon aus, dass der Prozessor bereits in der tatsächlichen Testphase befindlich ist und in ersten Geräten wohl in neun bis zwölf Monaten auftauchen könnte. Dies entspräche genau dem Zeitfenster, das man für ein Galaxy S7 annehmen darf. Samsung scheint sich den Medienberichten zufolge auch sehr sicher zu sein: Der Codename des Chipsatzes lautet „Mongoose“, das ist das englische Wort für Mungo. Dieses Tier ist der einzige natürliche Feind der Krait genannten Giftnatter aus Südostasien – das Wappentier der aktuellen Qualcomm-Chipgeneration...

Autor: Janko