Apple iPhone 6S Plus Test

(Phablet)
Vergleichen
Merken
iPhone 6S+
  • ...
Sehr gut 1,5 37 Tests 12/2016
56 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebssystem: iOS
  • Hauptkamera: 5 MP
  • Displaygröße: 5,5"
  • Akku: 2915 mAh
  • Prozessor: Dual Core
  • Typ: Smartphone
  • Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten:
  • iPhone 6S Plus (128 GB),
  • iPhone 6S Plus (16 GB)

Alle Tests (37) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,5)

CHIP

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2016
Produkt: Platz 25 von 25 mehr Details

„gut“ (88,5 von 100 Punkten)
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (128 GB)

Performance & Bedienung (35%): „sehr gut“ (97 von 100 Punkten);
Ausstattung (25%): „befriedigend“ (74 von 100 Punkten);
Akku (15%): „gut“ (87 von 100 Punkten);
Display (15%): „sehr gut“ (99 von 100 Punkten);
Digikam (10%): „gut“ (83 von 100 Punkten).

Computer Bild

Ausgabe: 21 Erschienen: 10/2016
Produkt: Platz 2 von 2 Seiten: 6 mehr Details

„gut“ (2,08)
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (128 GB)

Leistung (38%): „Helles Display, schnelle Kamera“ (2,15);
Bedienung (23%): „Gut und sehr schnell“ (1,76);
Alltagstauglichkeit (18%): „Nicht wasserdicht, toller Akku“ (2,58);
Sprachqualität und Empfang (13%): „Sprachqualität gut, UMTS mäßig“ (2,20);
Internetverbindung (8%): „Schnelles LTE und WLAN“ (1,31).

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2015
Produkt: Platz 1 von 21 Seiten: 11 mehr Details

„gut“ (1,9)
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (16 GB)

Telefon (15%): „gut“ (2,4);
Internet und PC (15%): „sehr gut“ (1,2);
Kamera (15%): „gut“ (1,9);
GPS und Navigation (10%): „gut“ (1,9);
Musikspieler (5%): „gut“ (1,7);
Handhabung (20%): „gut“ (1,7);
Stabilität (5%): „gut“ (2,0);
Akku (15%): „gut“ (2,2).

Computer - Das Magazin für die Praxis

Ausgabe: 7 Erschienen: 05/2016
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„... Apples Kombination aus sehr guter Hardware und ausgereifter Software übt immer noch einen ganz speziellen Reiz aus.“

MAC LIFE

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2016
2 Produkte im Test Seiten: 2 mehr Details

ohne Endnote

„... In der Summe ... bietet Apple auch in diesem Jahr das stimmigere Gesamtpaket aus Hardware, Software und Ökosystem - insbesondere für Mac-Anwender. ...“

com! professional

Ausgabe: 4 Erschienen: 03/2016
Produkt: Platz 3 von 5 Seiten: 9 mehr Details

„gut“ (83 von 100 Punkten) Note: 2
Preis/Leistung: „befriedigend“

„Plus: Gehäuse: Hochwertige Hülle; Leistungen: Verzögerungsfreies Arbeiten.
Minus: Preispolitik: Einfach teuer; Schnittstellen: Alles proprietär.“

Smartphone

Ausgabe: 3 Erschienen: 03/2016
Produkt: Platz 1 von 5 Seiten: 4 mehr Details

„sehr gut“ (1,4)
Preis/Leistung: „befriedigend“ (3,4)

„... Sein Akku ist der kleinste in dieser Bestenliste, dennoch sind die Standzeiten hervorragend. ... Die Ladezeit ist nicht kurz, aber angemessen. Angesichts der starken Leistung ist die Laufzeit besonders respektabel.“

video

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2015
mehr Details

„sehr gut“
Preis/Leistung: „gut“

„... Bei normalem Tageslicht liefert das mobile Telefon gestochen scharfe und realitätsgetreue Bewegtbilder. Der Autozoom sorgt dafür, dass auch bei Nähe zum Objekt eine gute Schärfe gegeben ist. Schwächen zeigt die iPhone-Cam in lichtschwacher Szenerie. Hier wirkt das Bild pixelig. Unter Strich ist es jedoch ein riesen Spaß, in 4k zu filmen und die Videos etwa mit der ebenfalls 4k-fähigen iMovie-App zu bearbeiten. ...“

connect

Ausgabe: 12 Erschienen: 11/2015
Produkt: Platz 1 von 2 Seiten: 9 mehr Details

„gut“ (422 von 500 Punkten)
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (128 GB)

„... Dass eine S-Generation mit einem stärkeren Prozessor und einer besseren Kamera kommt, ist keine Überraschung. Bei iPhone 6s und 6s Plus hat Apple aber mehr Details als üblich geändert. Diesmal wurde auch das Gehäuse überarbeitet, es besteht aus einer härteren und stabileren Aluminiumlegierung. Und Fotos sehen nicht einfach nur ein bisschen besser aus, die gesamte Kameraausstattung wurde aufgewertet ...“

SFT-Magazin

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2015
Produkt: Platz 1 von 2 Seiten: 5 mehr Details

„sehr gut“ (1,1)

„... Die größte Neuerung ... ist ... 3D Touch und es bewirkt, dass das Display erkennt, wie viel Druck Sie beim Berühren ausüben. In der Praxis kann das gleich auf vielfältige Weise sinnvoll eingesetzt werden ... dass sich trotz identischer Optik dann doch sehr viel ... verändert hat und die Cupertiner wieder einmal ein fantastisches Smartphone-Paket zum leider nach wie vor immens hohen Preis abliefern.“

Audio Video Foto Bild

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2015
Produkt: Platz 1 von 4 Seiten: 4 mehr Details

„gut“ (2,06)

„... Die Fotoqualität legte im direkten Vergleich zu den Vorgängern ein wenig zu: Die Auflösung ist eine Spur besser, die Dynamik höher, die Fotos wirken dadurch etwas knackiger. Aufgrund der höheren Pixelzahl ist das Bildrauschen im Dunkeln allerdings etwas höher. Die Frontkamera machte den größten Pixelsprung von mageren 1,2 auf 5 Megapixel. ...“

Telecom Handel

Ausgabe: 20 Erschienen: 10/2015
Seiten: 2 mehr Details

„sehr gut“ (87%)
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (128 GB)

„Mit 3D Touch, das die Bedienung des Smartphones klar verbessert, setzt Apple mal wieder ein Zeichen. Unterm Strich ist das 6s wie seine Vorgänger: ein Top-Produkt, das leider auch beim Preis voll abhebt.“

c't

Ausgabe: 22 Erschienen: 10/2015
2 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (128 GB)

Bedienung: „sehr gut“;
Performance: „sehr gut“;
Ausstattung Software: „gut“;
Ausstattung Hardware: „sehr gut“;
Display: „sehr gut“;
Laufzeit: „gut“;
Kamera Fotos: „sehr gut“;
Kamera Videos: „sehr gut“.

Mac & i

Ausgabe: 5 Erschienen: 10/2016
4 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

Bedienung: „sehr gut“;
Performance: „sehr gut“;
Software-Ausstattung: „gut“;
Hardware-Ausstattung: „sehr gut“;
Display: „sehr gut“;
Laufzeit: „gut“;
Kameraqualität Foto: „sehr gut“;
Kameraqualität Video: „sehr gut“.

CHIP Online

Einzeltest Erschienen: 07/2016
mehr Details

„gut“ (81,2%)
Preis/Leistung: 48%
Getestet wurde: iPhone 6S Plus (128 GB)

zu Apple iPhone 6S+

Apple iPhone 6s Plus Smartphone (13,9 cm (5,5 Zoll) Display,

Apple iPhone 6s Plus 32GB, silver

Apple iPhone 6s Plus 5,5" 16 GB, Space Grau

Display: Touchscreen: Ja, Displaygröße in cm: 14, Displaygröße in Zoll: 5, 5, Displaytechnologie: IPS - Display, ,...

Apple iPhone 6s Plus 32 GB Gold

Retina HD Display mit 3D Touch, A9 Chip mit 64 - Bit Architektur und M9 Motion Coprozessor, Neue 12 Megapixel iSight ,...

Apple iPhone 6s Plus 64Gb gold

Fortschrittlich in jeder Beziehung. Das Apple iPhone 6s Plus ist mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. ,...

Apple iPhone 6S Plus rose-gold 32 GB

iPhone 6S Plus: mehr als ein Smartphone Mit dem iPhone 6S Plus pr'sentiert Apple ein Smartphone, ,...

Apple iPhone 6s 128GB Space Grau

A9 Chip / M9 Co - Prozessor, 11, 9 cm (4, 7'') Retina - HD - Display, 12 - Megapixel - Kamera, ,...

Hilfreichste Meinungen (56) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Apple iPhone 6 S Plus

Nun wird Druck gemacht

Apple hat sich nun also doch zurückgehalten. Anders als vorab in den Medien berichtet, gibt es keine Pixelexplosion auf dem Display des neuen iPhone 6S Plus. Die Auflösung des 5,5 Zoll großen Displays erhöht sich sogar überhaupt nicht – sei verweilt bei 1.920 x 1.080 Pixeln. Damit bestätigt sich einmal mehr der je nach Sichtweise bedachte oder zögerliche Umgang Apples mit technischen Neuerungen. Dennoch: Anders als bei früheren S-Modellen gibt es diesmal dann doch einige bedeutende Veränderungen.

Display erkennt unterschiedliche Druckintensität
Die wichtigste wird mit dem Schlagwort „3D Touch“ umschrieben. Damit meint Apple die Fähigkeit des Displays, auch verschiedene Druckstärken zu erkennen – es soll zwischen leichtem, normalem und intensivem Krafteinsatz unterscheiden können. Natürlich wurde die neue Funktion auch gleich tief ins Betriebssystem integriert. Bilder und Nachrichtenzeilen können beispielsweise per leichtem Druck als Vorschau vergrößert werden, während erst ein längerer Druck sie wirklich öffnet. Im gleichen Maße bieten verschiedene System-Apps nun Vorschaufunktionen, wenn sie nur leicht angetippt werden. Darüber hinaus hat Apple sichergestellt, dass auch viele App-Anbieter bereits reagiert haben, darunter Facebook, Instagramm oder Dropbox.

Bessere Kameraausstattung
Ein weiteres Upgrade bietet das iPhone 6S Plus wie sein Schwestermodell ohne „Plus“ bei der Kamerausstattung. So steigt die Auflösung der Hauptkamera von zuvor 8 auf nunmehr 12 Megapixel, darüber hinaus ist die Kamera nun in der Lage, 4K-Videos aufzunehmen. Dabei kann sogar im Video auf einen optischen Bildstabilisator zurückgegriffen werden. Auch auf den Selfie-Trend reagiert man: Statt mageren 1,2 Megapixeln gibt es bei der Frontkamera nun 5 Megapixel. Leider ist keine Rede von einem speziellen Weitwinkelobjektiv, wie es andere Hersteller mittlerweile bewerben. Vielleicht schweigt Apple in dieser Hinsicht aber auch nur – das werden erste Tests beweisen müssen.

Schnelleres LTE und deutlich höherer Preis - mal wieder
Die restliche Ausstattung ist wie gehabt, weder beim Design noch sonst gibt es große Änderungen – wenn man einmal davon absieht, dass beispielsweise LTE nun Datentransfers nach cat6 statt cat4 beherrscht – theoretisch also bis zu 300 MBit/s, die im deutschen Netz eh nie auch nur ansatzweise erreicht werden. Der interne Speicher beläuft sich nach wie vor auf 16, 64 oder 128 Gigabyte, und an Schnittstellen werden Lightning, Bluetooth 4.2, WLAN nach 802.11ac, NFC, GPS und GLONASS geboten. Dafür schraubt Apple aber erneut am Preis. Je nach Variante fällt der 50 bis 70 Euro höher aus als beim Vorgänger – die 1.000 Euro sind nun endgültig geknackt.

Autor: Janko
Apple iPhone 6S+

Enormer Auflösungssprung auf QHD?

Apple ist nicht gerade der Hersteller, dem man eine zügige Anpassung seiner Hardware an die gängigen Marktstandards nachsagen kann. Das mögen Technik-Nerds schade finden, doch in der Regel loben viele Beobachter diese bedachtsame Anpassung an die Trends. Denn nicht jeder Hype macht auch wirklich auf Dauer Sinn. Bestes Beispiel für diese Politik der Amerikaner ist das lange Festhalten an vergleichsweise niedrig auflösenden Displays mit kleinerer Displaydiagonale. Erst zögernd hat sich Apple an die Android-Konkurrenz angepasst und setzt nun auch mit dem Plus-Modell auf ein Phablet-Modell.

Es geht von Full-HD auf Quad-HD
Das aktuelle iPhone 6 Plus stellt dabei auf 5,5 Zoll Bilddiagonale 1.920 x 1.080 Pixel dar – das ist allemal scharf genug für diese Größe und erlaubt die native Darstellung von Full-HD-Inhalten ohne Konvertierung und damit Wartezeiten. Dabei könnte es Apple eigentlich bewenden lassen, denn ein Mehr an Auflösung wäre eigentlich überflüssig, könnte es das menschliche Auge doch ohnehin nicht als echten Unterschied wahrnehmen. Doch glaubt man den Gerüchten, könnte Apple diesmal seine Bedenken über Bord werfen.

Schärfer als das Auge es wahrnehmen kann
So berichtet unter anderem areamobile.de, dass das Apple iPhone 6S Plus gleich den nächsten Auflösungssprung vollziehen könnte. Diesmal soll dann QHD zum Einsatz kommen, also Quad-HD. Damit bezieht man sich auf einfaches HD, nicht auf Full-HD. Es wird also die vierfache Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln geboten, was entsprechend 2.560 x 1.440 Pixel ergibt. Doch auch dieser Sprung wäre durch die Vergrößerung in beiden Dimensionen schon groß genug – und würde eben vom Auge kaum wahrgenommen werden.

Will Apple im Technikrennen nun mitziehen?
Warum also weicht Apple von seiner bisherigen Modellpolitik so deutlich ab? Fühlt sich der Hersteller unter Druck und möchte den Android-Flaggschiffen etwas entgegensetzen – und wenn es nur auf dem Papier wäre? Oder handelt es sich nur um eine Ente wie so oft bei früheren Apple-Produkten? Zuletzt lagen die Gerüchte aber verdächtig oft richtig, denn es ist schon zu bemerken, dass Apple zunehmend im Technikrennen mithalten möchte. Lassen wir uns also überraschen...

Autor: Janko