Unser Fazit
Vorzeige-Androide ohne Ecken und Kanten

Ausgewertet von: Gregor, 13.01.2017
  • displaygroesse_mobile
    5,5"
  • kamera_typ
    12 MP
  • maximaler_speicher
    32 GB
  • speicher_erweiterbar
    Erweiter­ba­rer Speicher
  • akku_wechselbar_2
    Wechsel­ba­rer Akku

Unsere Auswertung

  • 8,7
    von 10
    Gesamt
  • 9
    von 10
    Display
  • 8
    von 10
    Kamera
  • 8
    von 10
    Leistung
  • 9
    von 10
    Akku

Stärken

  • pro erstklassige Displayqualität
  • pro tadellose Systemperformance
  • pro starke Hauptkamera in allen Fotosituationen
  • pro lange Akkulaufzeit

Schwächen

  • con Edge-Display erschwert Einhandbedienung
  • con durchschnittliche Selfie-Kamera

Bildqualität hervorragend

Rezensenten bei Amazon und die Tester der Fachmagazine sind sich einig: Das Display des S7 Edge ist referenzverdächtig. Leuchtkraft, Kontraste, Bildschärfe und Farbdarstellung sind hervorragend. Das gekrümmte Edge-Display spiegelt allerdings und es kommt wegen des dünnen Rands schnell zu Fehlbedienungen.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht hervorragend

Bei Sonnenlicht bleibt das Display nicht zuletzt dank der hohen Leuchtkraft und Kontrastwerte stets gut ablesbar, selbst wenn die Sonne direkt auf das Display scheint. Nur die gebogene Displaykante kann stören, weil sie das Licht teils ungünstig reflektiert.

Fotoqualität der Hauptkamera hervorragend

Im Vergleich zum Vorgänger bietet die Kamera zwar weniger Megapixel, dafür aber eine deutlich bessere Sensortechnik und einen extrem schnellen Autofokus. Die Fotos glänzen mit hohem Dynamikumfang, enormer Detailtreue und trotz reduzierter Auflösung immer noch brillianter Schärfe.

Bilder bei schlechtem Licht hervorragend

Bei ungünstigem Licht lässt die Kamera so richtig ihre Muskeln spielen. Im Vergleich zu den meisten anderen Smartphone-Kameras und auch dem bereits in dieser Beziehung guten Vorgänger sind die Ergebnisse auch bei Dämmerlicht hervorragend.

Fotoqualität der Selfie-Kamera mittelmäßig

Die Selfie-Kamera kann qualitativ nicht ganz an die starke Hauptkamera anknüpfen. Tester bemängeln die nicht ganz optimale Auflösung von 5 Megapixeln, Rezensenten bei Amazon kritisieren die unnatürliche Optik der Aufnahmen. Im Marktvergleich steht sie aber trotzdem noch recht gut da.

Schnelligkeit hervorragend

Samsung spendiert seinem Flaggschiff einen der stärksten Rechenkerne und mehr als reichlich Arbeitsspeicher, wodurch das Gerät mit allen aktuellen Anwendungen locker zurecht kommt und noch Reserven für die Zukunft bleiben. Das Jonglieren mit vielen Apps zugleich und aufwendige 3D-Spiele sind keine Herausforderung für das S7 Edge.

Speicherplatz gut

Bei der 32-Gigabyte-Version bleiben nach Abzug von Betriebssystem und vorinstallierter Software noch gute 25 Gigabyte übrig. Hinzu kommt die Option zum Einsetzen einer Speicherkarte, die allerdings nicht als Hauptspeicher des Systems genutzt werden kann sondern eher als Medien-Datenträger dient. Der interne Speicher ist rasend schnell.

Akku hervorragend

Das S7 Edge hat in Sachen Ausdauer gegenüber dem Vorgänger stark zugelegt. Der kapazitätsstarke Akku wird natürlich von der flotten Hardware ordentlich gefordert, hält aber in der Praxis vergleichsweise lange durch. Intensivnutzer kommen locker über den Tag, bei normaler Nutzung sind auch zwei Tage drin. Das Aufladen geht schnell vonstatten.
Das Samsung Galaxy S7 Edge wurde zuletzt von am 13.01.2017 überarbeitet.

Lerne unsere Redaktion und unsere Arbeit bei testberichte kennen:

Die testberichte-Redaktion
  • Hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht.
  • Spürt neue Produkttrends auf und nimmt sie unter die Lupe.
  • Kümmert sich mit Sorgfalt und Liebe zum Detail um Gaming-Accessoires.

Unsere Redakteure werten ganz nach Deinen Bedürfnissen aus. Erfahre, wie sie das machen:

So werten wir aus
Alle Redakteure

Unsere Quellen

Technische Daten

Samsung
Galaxy S7 Edge

Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 2560 x 1440 (16:9 / Quad-HD)
Pixeldichte des Displays 534 ppi
Displayschutz Gorilla Glass 4
Kamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version: Android 6
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Bluetooth vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
Akku
Akkukapazität 3600 mAh
Wechselbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Breite 72,6 mm
Tiefe 7,7 mm
Höhe 150,9 mm
Gewicht 157 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz vorhanden
Staubdicht vorhanden
Stoßfest fehlt
Wasserdicht vorhanden

Weitere Informationen bei Samsung

Das Produkt findest Du auch unter dem Namen Samsung Galaxy S 7 Edge

Testmagazine43

Durchschnittsnote aus 43 Tests

Ø 1,4
Sehr gut

Lob aus den Tests

  • pro scharfes, helles und kontrastreiches Display
  • pro tadellose Systemleistung
  • pro starke Kameraausstattung
  • pro wasser- und staubgeschützt

Kritik aus den Tests

  • con Displaykrümmung spiegelt und führt zu Fehlbedienung
  • 2,49 €

    In der Fläche

    Im Test: 9 Produkte
    Datum: 18.02.2017
    ohne Endnote

    „Plus: schickes Display; hervorragende Kamera; wassergeschützt.
    Minus: etwas unhandlich.“

  • 2,49 €

    Tempomacher

    Im Test: 11 Produkte
    Datum: 03.02.2017
    „sehr gut“ (444 von 500 Punkten)
    Platz: 2 von 10

    „Das Samsung-Duo gehört zu den besten Smartphones und Phablets auf dem Markt. Ehrensache, dass Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge auch schnelles LTE der Kategorie 9 unterstützen. Doch das ist nur eines der zahlreichen Top-Features. ...“

  • 2,69 €

    Die besten Foto- Handys

    Im Test: 10 Produkte
    Datum: 03.02.2017
    „gut“ (2,35)
    Platz: 2 von 10

    „Pro: Objektiv mit f1.7-Blende; Selfie-Aufheller per Display.
    Contra: Tageslichtbilder mit etwas zu wenig Dynamik; nur zwei Motivprogramme.“

  • 2,69 €

    Die besten Fotohandys

    Im Test: 10 Produkte
    Datum: 03.02.2017
    „gut“ (2,35)
    Platz: 2 von 10

    „In Samsungs Smartphone-Boliden kümmern sich jeweils zwei Fotodioden um ein Pixel. In unseren Tests spielt die Kamera diese Besonderheit vor allem bei High-ISO-Aufnahmen mit wenig Bildrauschen und guter Helligkeit zu ihrem Vorteil aus. ... Dafür hat der automatische Weißabgleich bei Kunstlicht Probleme und produziert leicht rotstichige Bilder. Makroaufnahmen zeigen gute Farben und werden scharf, aber zu dunkel. ...“

  • 2,09 €

    Langläufer & Ladesprinter

    Im Test: 7 Produkte
    Datum: 28.12.2016
    Akku: 85 von 100 Punkten
    Platz: 5 von 7

    „Das beste aus der Android-Welt bietet dieses Phablet mit respektabler Ausdauer und sehr schnellen Ladezeiten.“

  • Das beste Smartphone unterm Baum

    Im Test: 16 Produkte
    Datum: 26.11.2016
    „gut“ (1,95)
    Platz: 2 von 8

    „... Spitze: Der Bildschirm (5,5 Zoll) ist brillanter, heller und schärfer als bei Apple. Gute Kamera, zumindest tagsüber. Nur 25 Gigabyte Speicher, aber erweiterbar. ... Der Akku ist okay (10 Stunden Laufzeit). ... Der LTE-Empfang ist bei der Telekom in Städten gut, sonst okay. Der Klang ist gut. ...“

  • 2,89 €

    Smartphone-Charts

    Im Test: 37 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (445 von 500 Punkten)
    Platz: 3 von 5

    „Mit seinem 3600-mAh-Akku kratzt das Flaggschiff von Samsung an der Zehn-Stunden-Marke (9:52 h in unserem Nutzungsmix). Dazu gesellen sich eine saubere Akustik und gute bis sehr gute Funkeigenschaften – nur im UMTS-Betrieb schwächelt das Smartphone etwas. ...“

  • 2,89 €

    Smartphone-Charts

    Im Test: 37 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (445 von 500 Punkten)
    Platz: 2 von 5

    „... Mit Quad-HD besitzt das Phablet ... eine hohe Auflösung von 1440 x 2560 Pixel, das sind etwa 3,7 Millionen Bildpunkte, und somit eine Pixeldichte von 534 ppi. Interessanterweise erreicht das Galaxy S7 Edge mit seinem modernen LED-Display mit 486 cd/m² die höchste Displayhelligkeit unter den Top-Fünf-Modellen. ... Wesentlich beeindruckender als die Helligkeitsausbeute ist jedoch die subjektive Bildqualität ...“

  • 2,89 €

    Smartphone-Charts

    Im Test: 37 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (445 von 500 Punkten)
    Platz: 2 von 5

    „... in puncto qualitativ hochwertiger Musikwiedergabe kann das Samsung-Phablet überzeugen, wie der niedrige Klirrfaktor von 0,019 Prozent und der hohe Rauschabstand von 110 dB zeigen. ... Mit Adapt Sound bietet Samsung zudem ... ein echtes Killerfeature zur Klangoptimierung an. ...“

  • 2,89 €

    Smartphone-Charts

    Im Test: 37 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (445 von 500 Punkten)
    Platz: 5 von 5

    „Das Flaggschiff in Samsungs Smartphone-Portfolio macht die koreanische Viererbande komplett: Den Strahlungsfaktor von -0,87 teilt es sich zwar mit dem Honor 6 Plus und dem Motorola Moto X Force ...“

  • 2,49 €

    Apple kämpft sich zurück

    Im Test: 5 Produkte
    Datum:
    „gut“ (1,95)

    Leistung (38%): „Display überragend, Kamera scharf“ (1,95);
    Bedienung (23%): „Gut und schnell“ (1,67);
    Alltagstauglichkeit (18%): „Wasserdicht, Akku okay“ (2,38);
    Sprachqualität und Empfang (13%): „guter LTE-1800-MHz-Empfang“ (2,24);
    Internetverbindung (8%): „Sehr schnelles LTE und WLAN“ (1,31).Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 25/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Zum
    Magazin

    Eine Referenz in seiner Klasse

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    „ausgezeichnet“ (92%)

    „... Es ist wenig innovativ, es ist rutschig und ein Fingerabdruckmagnet. Die Kamera macht wenig natürliche Aufnahmen und schärft stark ... Auf der Haben-Seite bietet das S7 edge aber eine insgesamt sehr gute Kamera, einen ausdauernden Akku, ein wunderschönes Display und tolle Displaygröße, gute Software mit Individualisierungsmöglichkeiten, eine hochwertige Verarbeitung, aktuellste, super schnelle Hardware und damit ein absolut rundes, wenn nicht gar das beste Android-Gesamtpaket. ...“

  • 1,89 €

    Härtetest: Displays im Freien

    Im Test: 6 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „Der Vergleich mit dem Vorjahresmodell macht deutlich, dass die Sprünge nicht mehr groß sind, die Samsung bei der OLED-Entwicklung macht. Die Leuchtkraft bleibt gleich, dafür wurde die Blickwinkelstabilität nochmals verbessert. ... Wenn es richtig hell wird, hat ein OLED auch weiterhin das Nachsehen. Wer viel draußen unterwegs ist, ist mit einem LCD definitiv besser bedient.“

  • 2,09 €

    Die neue Doppelspitze

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    „sehr gut“ (1,1)

    „... auch bei schlechtem Licht schnelle und präzise Schnappschüsse möglich. ... einzelne Pixel sind mit freiem Auge nicht wahrnehmbar. Das Display mit AMOLED-Technik zeigt wie gewohnt sehr starke Farben. In unseren Messungen zeigen sich die Displays im Vergleich zur Konkurrenz außerdem sehr hell.“

  • 1,69 €

    Samsung zieht nach

    Im Test: 2 Produkte
    Datum:
    ohne Endnote

    „... Das Galaxy S7 ist wirklich ein tolles Gerät. Es schlägt das iPhone 6s Plus in Sachen Gehäuse, Bildschirmqualität und nicht zuletzt mit einer Kamera, die besonders bei schlechten Lichtverhältnissen glänzt. ...“

  • 2,00 €

    Die nächste Generation

    Im Test: 15 Produkte
    Datum:
    „befriedigend“ (2,9)
    Platz: 11 von 15

    „Zerbrechlicher Schönling. Das Riesendisplay mit gebogenen Kanten, die das S7 Edge vom S7 abheben, bricht im Falltest. Seine Ränder sind nicht gut ablesbar, Display insgesamt aber gut. Ansonsten top: Sprachqualität gut, Netzempfindlichkeit sehr gut. Kamera durchweg gut. Kopfhörer und GPS und Navigation gut. Bester Akku im Test, aber fest verbaut. Wasserfest auch im Tauchtest.“

  • Zum
    Magazin

    Den Displaybogen überspannt?

    Im Test: 1 Produkt
    Datum:
    90%

    „Pro: Tolles, wertiges Design; Top-Performance; Gute Akkuleistung; Schnelles Laden des Akkus, auch kabellos; Top-Kamera; Speicher erweiterbar.
    Kontra: Gehäuse extrem glatt, anfällig für Fingerabdrücke; Bedienungsprobleme durch Edge-Screen; Inkonsistente Software; Front-Kamera nur mit 5 MP; Ungünstig positionierter Mono-Lautsprecher.“

Käufermeinungen907

Durchschnittswertung der Käufer
2.6 von 5
907 Bewertungen
5 Sterne
221
4 Sterne
81
3 Sterne
86
2 Sterne
135
1 Stern
383
Lob der Käufer
  • pro brillantes Display
  • pro erstklassige Fotoqualität
  • pro jederzeit flüssige Bedienung
  • pro gute Akkulaufzeiten
Kritik der Käufer
  • con Einhandbedienung schwierig
  • con kratzempfindliches Display
  • Verfasst von: fasttrack
    Datum: 06.05.2017

    Nach einem Jahr immer noch ein Top-Gerät!

    Anders als das Galaxy S4, das ich bis zum März 2017 hatte, ist dieses Gerät auch noch einem Jahr noch absolut auf der Höhe der Zeit, kein bisschen langsamer geworden und ein zuverlässiger ständiger Begleiter, der immer noch großen Spaß macht. Spüre daher kein Bedürfnis, mit das S8 zuzulegen - mal schauen, was dann das S9 bringt :-)

  • Samsung Galaxy S7 edge Smartphone, 13,9 cm (5,5 Zoll) Display, LTE (4G), weiß
  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display,
  • Samsung Galaxy S7 SM-G930F 32 GB Smartphone - 4G - 13 cm (5,
  • SAMSUNG Smartphone Galaxy S7 Edge 32GB black G935F
  • "Samsung Galaxy S7 Edge 32GB White-Pearl EU [13,95cm (5,5"") Quad HD Display,
  • Samsung Galaxy S7 Edge Silver Titanium
  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display,
  • Samsung Galaxy S7 EDGE Smartphone (5,5 Zoll (13,9 cm) Touch-Display,
  • Samsung G935F Galaxy S7 edge 32GB black onyx
  • Samsung G935F Galaxy S7 edge 32GB gold platinum
  • Samsung Galaxy S7 edge SM-G935 (aktuellstes Modell) - 32GB - Gold Platinum (Vod
  • Samsung G935F Galaxy S7 edge 32GB black onyx mit technischen Mängeln

Hinweis: Der Preis kann seit Aktualisierung des Angebots gestiegen sein

Ältere Produkt-Einschätzung

Galaxy S7 Edge

Bis auf die Displaygröße und den Akku identisch

Das Samsung Galaxy S7 Edge hat sich weiter seinem Brudermodell, dem Flaggschiff Galaxy S7, angenähert. Die Ausstattung des Smartphones ist bis auf Display- und Akkugröße identisch, als besonderes Merkmal verbleibt nur noch das namensgebende, um die Kanten gebogene Display. Und so spricht das neue Edge-Modell vor allem all jene an, die es einfach etwas größer mögen und zudem das Feature der Informationen oder Schnellstart-Icons am Displayrand zu schätzen wissen. Andere Neuheiten wie den Speicherkartensteckplatz oder das gemäß IP68 staub- und wasserdichte Gehäuse findet man auch beim eigentlichen Galaxy S7.

Stärken und Schwächen
Das Display liefert auf 5,5 Zoll die eigentlich schon überzogene Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Das ist gestochen scharf und dank Super-AMOLED-Technologie sehr kontraststark sowie bunt, zieht aber auch viel Strom. Ein starker Akku mit 3.600 mAh kompensiert das aber zum Glück. Die Neuerung am Display ist die „Always-On“-Fähigkeit. Das heißt, Uhrzeit und wichtige Benachrichtungen werden auch im inaktiven Zustand angezeigt. Wie auch beim normalen S7 gibt es zudem eine Änderung bei der 12-Megapixel-Hauptkamera: Anstatt die Pixelzahl zu steigern, vergrößert Samsung die Pixel selbst – ähnlich wie HTC bei seiner Ultrapixel-Kamera. Bei Samsung heißt das Dualpixel. Viel Kritik gibt es am Edge-Modell dagegen nicht: Der Verzicht auf USB-C stört etwas den Highend-Eindruck. denn USB-C würde viel schnellere Ladevorgänge erlauben. Und der an sich starke Akku kann leider nach wie vor nicht gewechselt werden.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Die restliche Hardware ist gewohnt stark aufgestellt: Die nötige Power liefert ein Exynos 8890 aus eigener Produktion, der von 4 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Genug für alle erdenklichen Anwendungsszenarien. Der interne Medienspeicher fällt mit 32 Gigabyte ebenfalls ordentlich aus. Ob das allerdings wuchtige 800 Euro wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Das normale S7 ist definitiv eine Alternative, wenn man auf das gebogene Display verzichten kann. Und ein LG G5 bietet für weniger Geld bei ähnlicher Hardware sogar komplett neue Features wie die austauschbare Unterseite für Ergänzungsmodule.