Kindermatratzen

(56)
Sortieren nach:  
Kinder-Matratze
1
Aldi Nord / Novitesse Kindermatratze

Kindermatratze

„Auf dieser Matratze schlummern Babys und Klein­kinder friedlich. Sie gibt ihnen genug Halt und hält lange. Die 49,99 Euro sind ein Schnäpp­chen. ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Waschbär Kindermatratze Kokos-Latex
2
Waschbär Kindermatratze Kokos-Latex

Naturmatratze, Kindermatratze, Latexmatratze

„Testsieger. Harte Latexoberseite für Babys. Sehr harte Kokosunterseite für Kleinkinder. Mit die besten Liegeeigenschaften. Sehr gut haltbar. Dünn (7,5 cm). Biobaumwollbezug mit zweiseitigem …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Prolana Baby- und Kindermatratze Lara Plus
3
Prolana Baby- und Kindermatratze Lara Plus

Kindermatratze, Latexmatratze

„Schwer. Harte Latexoberseite für Babys. Sehr harte Kokosunterseite für Kleinkinder. Mit die besten Liegeeigenschaften. Sehr gut haltbar. Dünn (7,5 cm) und schwer (7 kg). Biobaumwollbezug mit …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 8 Meinungen

 

Dr. Lübbe Air Premium Kindermatratze
4
Julius Zöllner Dr. Lübbe Air Premium

Kindermatratze, Kaltschaummatratze

„Die Dickste. 12,5 cm hoch. Gut haltbare Kaltschaummatratze. Mittelharte Oberseite mit Noppen für Babys, harte Unterseite für Kleinkinder. Gute Liegeeigenschaften. Bezug mit Rundumreißverschluss.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 51 Meinungen

 

Breckle LaPur Kindermatratze
5
Breckle LaPur Kindermatratze

Kindermatratze, Kaltschaummatratze

„Aus einer Form. Harte Kaltschaummatratze mit guten Liegeeigenschaften, nicht im Block sondern in einer Form geschäumt. Etwas schwer (6,7 kg). Mittelmäßig haltbar. Bezug mit dreiseitigem …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Paradies Baby- und Kindermatratze Anemone
6
Paradies Baby- und Kindermatratze Anemone

Babymatratze, Kindermatratze, Schaumstoffmatratze

„Die Leichteste. Dünne Schaumstoffmatratze mittlerer Härte, die nur 3,1 kg wiegt. Noch gute Liegeeigenschaften. Umlaufende, trittfeste Kante. Mittelmäßig haltbar. Bezug mit Rundumreißverschluss.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 2 Meinungen

 

Ikea Vyssa Skönt (Matratze für Juniorbett)
7
Ikea Vyssa Skönt (Matratze für Juniorbett)

Kindermatratze, Kaltschaummatratze

„Ikea-Maß. Harte, dünne Kaltschaummatratze für Kleinkinder. Gute Liegeeigenschaften. Maße für Ikea-Betten (70 x 160 cm). Mittelmäßig haltbar. Kaltschaummatratze per Hand waschbar. Bezug mit …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Kinderreise-Matratze
IWH Kinder-Reise-Matratze

Kindermatratze

Reisebetten sind eine feine Sache: Sie sind leicht zu transportieren, im besten Fall schnell aufgebaut und sofort einsatzbereit. Doch die meisten haben einen gravierenden Haken – die mitgelieferte …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 340 Meinungen

 

 
Sara Hygienica
Paradies Sara Baby- und Kindermatratze

Babymatratze, Kindermatratze

Die Kindermatratze aus dem Hause Paradies wird vom Hersteller mit einem eigenen Prüfsiegel beworben. Ihr Kern besteht aus Schaumstoff, der Bezug zu 75% aus Baumwolle und zu 25% aus Polyester. Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe wurde das schädliche Halbmetall Antimon nachgewiesen, das in der Produktion von Polyesterfasern oder als Flammhemmer eingesetzt wird. Weitere Mängel wurden nicht festgestellt.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 97 Meinungen

 

 
Comfort Maxi
Best for Kids Maxi

Babymatratze, Kindermatratze

Die Best for Kids Comfort Maxi trennt ihre Nutzer in zwei Lager. Während die einen dieser Schaumstoffmatratze einen Nutzungswert allenfalls in der Kategorie „Hund“ zuschreiben, ordnen die anderen …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 16 Meinungen

 

 
 
Schlummer-Stern
Träumeland Schlummerstern

Babymatratze, Kindermatratze

Wer bei einer Babymatratze im Bereich „Premium“ sucht und sich nicht scheut, für das Versprechen von bester Belüftung und höchstem Schlafkomfort deutlich mehr Geld auszugeben, sollte sich das …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 22 Meinungen

 

 
Polar-Stern
Träumeland Polarstern

Babymatratze, Kindermatratze

Die Träumeland Polarstern ist so etwas wie der Fixstern unter den Babymatratzen: Ohne Fehl und Tadel, weil bestens belüftet, ausgezeichnet verarbeitet und dank ihrer Kanteneinfassung außerdem …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 16 Meinungen

 

 
M 7878
Best for Kids M7878

Babymatratze, Kindermatratze

So richtig griffige Modellnamen hat Best for Kids nicht zu bieten, erst mit dem Zusatz „Kindermatratze“ weiß der Kunde, womit er es bei der M7878 zu tun hat. Der 70 x 140 x 11 Zentimeter große …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 19 Meinungen

 

 
SkyComfort
Julius Zöllner Sky Comfort

Babymatratze, Kindermatratze

Auch wenn die Hersteller von Babymatratzen stoisch das Gegenteil behaupten: Eine Matratze mit einer Baby- und einer Kleinkindseite auszustatten ist überflüssig. Doch die Sky Comfort von Julius …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 13 Meinungen

 

 
Julius Zöllner Jan
Julius Zöllner Jan

Babymatratze, Kindermatratze

Sicherlich: Es gibt deutlich günstigere Babymatratzen am Markt und mit ihren Abmessungen von 160 x 70 Zentimetern ist das derzeit 62 Euro (Amazon) teure Modell „Jan“ keine Standardmatratze für den …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 8 Meinungen

 

 
ComfortPur
Best for Kids Comfort Pur

Rollmatratze, Kindermatratze

Mit den Reisebettmatratzen ist das so eine Sache. Was da mit den Kinderbetten mitgeliefert wird, verdient nur selten die Bezeichnung „Matratze“, fast immer hat man es stattdessen mit einer Art …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 25 Meinungen

 

 
Kinderbettmatratze Komfort
MSS Manfred Sielaff Schaumstoffe Kinderbett-Matratze Komfort

Kindermatratze, Schaumstoffmatratze

Komfortschaum, das Label Öko-Tex Standard 100, ein bei 60 Grad waschbarer Bezug mit einem teilbaren Rundum-Reißverschluss – in Kombination mit dem Sportpreis von nur 60 Euro (Amazon) klingt solch …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 35 Meinungen

 

 
MSS Manfred Sielaff Schaumstoffe Junior
MSS Manfred Sielaff Schaumstoffe Junior

Kindermatratze

Die MSS Junior ist eine Schaumstoffmatratze zur Verwendung im Kinder- und Jugendalter mit einer Füllung aus schlichtem PES-Vlies und einem Unterstoff aus PP-Vlies. Je nach äußeren Abmessungen eignet …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 64 Meinungen

 

 
Julius Zöllner Jona
Julius Zöllner Jona

Babymatratze, Kindermatratze

Babymatratzen werden mittlerweile mit zahllosen Ausstattungsdetails überfrachtet. Da werden kreative Löcher und Atmungskanäle in den Schaum gesägt, dreidimensionale Zwischenbezüge eingearbeitet und …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 12 Meinungen

 

 
Kinderbett-Matratze
MSS Manfred Sielaff Schaumstoffe Kinderbettmatratze

Kindermatratze, Schaumstoffmatratze

In einigen Punkten hat MSS sicherlich recht: Kindermatratzen müssen weder Zonenaufbau noch eine spezielle Form besitzen – von daher kann sich das Modell mit dem blauen Polyesterüberzug auch in den …

Vergleichen
Merken

1 Artikel | 62 Meinungen

 

 
Neuester Test: 20.03.2015
 

1 2 3


» Alle Tests anzeigen (4)

Tests


Testbericht über 12 Kindermatratzen

Kindermatratzen: Mit mehr Freude ins Bettchen: Sieben gute Matratzen laden Babys und kleine Kinder zum Träumen und Schlafen ein. Testumfeld: Die Stiftung Warentest untersuchte zwölf Kindermatratzen, davon elf Modelle mit den Maßen 70 x 140 cm und ein Modell mit 70 x 160 cm. Sieben Produkte schnitten „gut“ ab, …  

Stiftung Warentest Online

Testbericht über 1 Kindermatratze

Aldi verkauft diese Woche Kinder­matratzen für 49,99 Euro. Ein Schnäpp­chen – im Produktfinder …  


Testbericht über 13 Kindermatratzen

Kinder verbringen einen Großteil des Tages in ihrem Bettchen. Umso wichtiger ist eine schadstoffarme …  


Ratgeber zu Kinder-Matratzen

Stabil oder weich, punkt- oder flächenelastisch?

Erholsamer Schlaf ist wichtig – davon profitieren Kinder wie Erwachsene. Doch während die Eltern ihre Matratze in der Regel nach nach Härtegraden, Körpergewicht, Schlafgewohnheiten und Wärmebedürfnis wählen, gelten für Baby- oder Kindermatratzen andere Kriterien. Faktoren wie Wachstum, Knochenentwicklung und sogar der plötzliche Kindstod werden mit der Matratzenwahl in Verbindung gebracht. Die Modellvielfalt ist enorm, hier die Übersicht zu behalten fällt schwer.

Nicht zu weich, nicht zu hart
Dennoch kann man es auf eine Formel bringen: Eine gute Babymatratze sollte die Wirbelsäule sanft stützen, gut belüftet und schadstofffrei sein. In den ersten Lebensjahren ist die Wirbelsäule noch leicht verformbar. Diese ideal zu unterstützen ist nun die Aufgabe einer guten Babymatratze. Im Gitterbett und Stubenwagen dürfen die Kleinen ruhig etwas härter liegen als später im Kinder- und Jugendbett. Eine Babymatratze sollte dennoch elastisch genug sein, um Druckstellen am noch weichen Hinterkopf zu vermeiden. Anders als bei Erwachsenen muss sie aber nicht nachgeben: Denn Babys und Kinder haben noch keine ausgeprägten Körperschwerpunkte, folglich muss die Matratze keinen unterschiedlichen Widerstand entgegensetzen. Mit zunehmendem Alter, etwa von fünf bis zehn Jahren, gibt es eine Phase, in der das Muskelwachstum der Knochenentwicklung etwas hinterherhinkt. Hier sollte eine gute Schlafunterlage  einen Teil der Stützarbeit der Muskeln übernehmen und darf deshalb nicht zu weich sein.

Babymatratze

Babymatratze mit Schaumkern und Noppenprofil

Gut belüftet und temperaturausgleichend
Ob Kokos, Latex, Federkern oder Schaumstoff - welchen Matratzenaufbau man für sein Kind wählt, entscheiden Wohlgefühl und Geldbeutel, denn alle haben gute Liegeeigenschaften. Eine größere Rolle spielt der Wärmeausgleich. Weil vor allem Babys im Schlaf viel Wärme abgeben, sollte die Schlafunterlage Wärmestau vermeiden, die Verdunstung aufnehmen und weiterleiten. Diese Fähigkeit besitzen insbesondere Kaltschaummatratzen. Seine offenzellige Porenstruktur macht den Kaltschaum außerdem feuchtigkeitsdurchlässig und er stützt den Körper flächenelastisch ab. Dadurch sinkt der Körper weniger ein, sodass er sich im Schlaf leicht strecken kann. Schaummatratzen sind vergleichsweise preiswert, langlebig und pflegeleicht. Sehr beliebt sind auch Latexmatratzen. Sie leisten eine punktelastische Abstützung, die sich insbesondere für das Teenageralter empfiehlt. Naturlatexmatratzen belüften noch besser als konventionelle Latexmatratzen, haben aber einen Nachteil: Für Babys und jüngere Kinder bis etwa drei Jahren sind sie meist zu weich. Auch Kokosmatratzen besitzen gute Liegeeigenschaften für Babys und Kinder, da sie fest und dennoch elastisch sind.

Spezialfälle: Matratzen mit Luftkanälen und Wendematratzen

Einige Hersteller werben mit orthopädisch durchdachten Spezialmatratzen, um die Kleinen vor Gesundheitsrisiken zu bewahren und in Zeiten des Wachstums die Knochenentwicklung zu unterstützen. So gibt es Matratzen mit vertikalen Luftkanälen, die die Rückatmung ausgeatmeter Luft verhindern sollen oder doppelseitige Modelle, die dem wachsenden Körpergewicht des Kindes Rechnung tragen sollen. Studien gibt es allerdings nicht, die all dies belegen. Umgekehrt gibt es Hinweise, dass Luftkanäle im Kern der Matratze sogar den gegenteiligen Effekt haben können: Die Kleinen atmen die mit Kohlendioxid angereicherte Atemluft wieder ein. Ebenso fragwürdig sind Wendematratzen, die die Festigkeit der Liegefläche variieren und dem Alter des Kindes perfekt anpassen sollen. Weil die Kleinen nicht nur an Gewicht zulegen, sondern auch an Größe, verteilt sich der Massezuwachs ohnehin auf eine größere Fläche. Ein größeres Augenmerk sollte verstärkten Randzonen gelten, damit zwischen Matratze und Bettrahmen kein Hohlraum entstehet und das Kind beim Toben und Hüpfen nicht abrutschen kann.


Produktwissen und weitere Tests zu Babymatratzen

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Baby-Matratzen. Ihre E-Mail-Adresse:


Die besten Kindermatratzen bestehen aus natürlichen Materialien wie Latex oder Kokos. Sie kommen komplett ohne Schadstoffe aus, leiten Feuchtigkeit relativ schnell vom Körper weg und sind in aller Regel ausreichend warm. Eine gute Balance zwischen Stabilität und Elastizität wiederum bieten Schaumstoffmatratzen.


Eine hochwertige Matratze ist für Kinder besonders wichtig. Erstens reagieren die Kleinen empfindlicher auf Schadstoffe als Erwachsene. Fachleute empfehlen deshalb immer wieder, sich für eine der zahlreichen Naturmatratzen zu entscheiden. Meist bestehen sie aus Materialien wie Latex (Kautschuk) oder Kokos, manchmal auch aus den Naturfasern Rosshaar und Hanf. Dabei gilt für alle Naturmaterialien: Während des Anbaus dürfen lediglich schadstofffreie Dünger zum Einsatz kommen. Überprüft wird das Ganze von den einschlägigen Öko-Testmagazinen. Ansonsten zeichnen sich Naturmatratzen für gewöhnlich dadurch aus, dass sie Feuchtigkeit vergleichsweise schnell aufnehmen. Ein Pluspunkt vor allem für stark schwitzende Kinder, schließlich verringert es die Gefahr von Erkältungen. Im Gegenzug muss die Matratze natürlich immer ausreichend warm sein, doch auch hier schneiden Naturmodelle meistens gut ab. Der zweite Grund, warum Kinder eine besonders gute Matratze benötigen, liegt schlicht darin, dass sie wesentlich länger schlafen. Zudem ist die Knochenstruktur bis zu einem gewissen Alter noch relativ flexibel. Die Liegefläche muss deshalb zum einen stabil genug sein. Denn nur dann besteht bei den ersten Gehversuchen keine Gefahr, dass die Kleinen zu tief einsinken und möglicherweise mit den Füßen umknicken. Allerdings darf eine Matratze auch nicht zu hart sein – dafür sprechen nicht nur die Aussagen der Experten, sondern auch die Erfahrungsberichte vieler Eltern. So lautet der fast einhellige Tenor: Ist die Matratze zu hart, gehen die Kinder einfach ungern ins Bett. Eine hochwertige Kindermatratze sollte also auf jeden Fall die richtige Balance zwischen Stabilität und Elastizität mitbringen. Besonders gut schneiden in dieser Hinsicht Schaumstoffmatratzen ab.