Kaon TV-Receiver

11
  • TV-Receiver im Test: Tele Columbus HD PVR von Kaon, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • DVB-C: Ja
    • Tuner: Twin
    weitere Daten
  • TV-Receiver im Test: 275 HD+ von Kaon, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 3 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • DVB-S2: Ja
    • Pay-TV: Ja
    weitere Daten
  • TV-Receiver im Test: KSC-S660HD von Kaon, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 5 Tests
    1 Meinung
  • TV-Receiver im Test: PrimaCom HD-Festplattenreceiver von Kaon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • DVB-C: Ja
    • Tuner: Twin
    weitere Daten
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
  • TV-Receiver im Test: KSC-660HD von Kaon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    2 Meinungen
  • TV-Receiver im Test: KSC 620 von Kaon, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: AV-Receiver
    weitere Daten
  • Kaon KVR-1000 Plus

    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    1 Meinung
  • Kaon Premium Dual PVR N550H2

    TV-Receiver im Test: Premium Dual PVR N550H2 von Kaon, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
  • Kaon KSF-620R2

    TV-Receiver im Test: KSF-620R2 von Kaon, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
  • Kaon KVR-1000 DAB

    • ohne Endnote
    • 1 Test

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Kaon TV-Receiver Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
    • SATELLIT

    • Ausgabe: 2/2019
    • Erschienen: 02/2019
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    Receiver für jeden Zweck

    Testbericht über 4 Sat-Receiver
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

    • Heimkino

    • Ausgabe: 4-5/2012 (April/Mai)
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Praxistest: Fernsehen in HD-Qualität und höchstem Komfort

    HDTV aus dem Kabelnetz

    Der HD-fähige Flat-TV thront im Wohnzimmer, wurde seither jedoch nur mit SD-Inhalten (Standard Definition) ‚gefüttert‘. Dabei speisen neben den öffentlich-rechtlichen Stationen ARD und ZDF auch alle großen Privatsender ihr Programm in HD-Auflösung in das Kabelnetz. Welchen qualitativen Quantensprung dies bedeutet, erlebte ich in der Redaktion nahezu täglich.

    zum Test

    • digital home

    • Ausgabe: 1/2012 (März-Mai)
    • Erschienen: 02/2012
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    HDTV aus dem Kabelnetz

    Testbericht über 1 TV-Receiver

    Praxistest: Fernsehen in HD-Qualität und höchstem Komfort. Testumfeld: Einzeltest.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kaon TV-Tuner.

Weitere Tests und Ratgeber zu Kaon Digitale TV-Receiver

  • Flink und flexibel
    InfoDigital 3/2013 Der Liebenauer Hersteller Arcon GmbH bietet mit dem Titan 1012 HDTV einen Linux-HD-Satellitenreceiver an, der sich insbesondere durch eine hohe Bildqualität und umfangreiche Sat- und Internetfunktionen auszeichnen soll. Infosat hat sich die Set-Top-Box genauer angesehen.Es wurde ein TV-Receiver näher untersucht, dieser erhielt allerdings keine Endnote.
  • Spiegel-Tuning
    SAT+KABEL 1-2/2012 Alle Tipps für einen technisch perfekten Satelliten-Empfang lernen Sie in unserem Kurs kennen.
  • Alle HDTV-Sender empfangen
    audiovision 10/2011 Nur wenige HD-Programme lassen sich frei empfangen und aufzeichnen. Wir zeigen wie es bei allen funktioniert.
  • HD voll ausgereizt
    SAT+KABEL 1-2/2012 Mit den 15 Tipps und Tricks der SAT+KABEL-Experten macht Ihnen das hochauflösende Fernsehen im eigenen Wohnzimmer gleich noch einmal so viel Spaß.
  • Die Volle Breitseite
    SAT+KABEL 11-12/2011 Die wichtigsten Infos über den digitalen TV-Empfang – mit allen Vor- und Nachteilen.
  • Abgeschottet
    SAT+KABEL 7-8/2011 Der freie Markt für digitale Receiver steuert in Deutschland über kurz oder lang auf sein Ende zu. Schuld daran sind SES Astra, Pay-TV-Anbieter und Kabelnetzer.
  • Glücks-Gefühl
    video 8/2016 Die zugehörige App HD+ Connect soll in den nächsten Wochen kostenlos in den Appstores zu haben sein. Sie funktioniert zum Start exklusiv mit dem Humax UHD 4tune+ Die Bedienung aller wesentlichen TVund Medienfunktionen hat der UHD 4tune+ von seinen Humax-Brüdern iCord evo und iCord neo übernommen.
  • Fernsehen im ganzen Haus
    Audio Video Foto Bild 1/2014 HDTV*-Programme und Bezahl-TV wie Sky lassen sich per Antenne aber nicht empfangen. Für Fernseher bis etwa 80 Zentimeter (32 Zoll) ist die Bildqualität von DVB-T meistens voll in Ordnung. Empfangsstark Zimmerantennen mit ein gebautem Verstärker sorgen für besseren Empfang. Noch besser arbeiten Außenantennen. Außer klassischen Dachantennen gibt's auch flache Antennenkästchen, die sich unauffällig an der Haus-Fassade montieren lassen.
  • Um 3 Uhr gehen die Lichter aus
    Telecom Handel 4/2012 Ebenfalls zurückgegangen ist die Zahl der Haushalte, die DVB-T nutzen. 2009 und 2010 lag diese gleichbleibend bei 2,00 Millionen, im vergangenen Jahr nutzten nur noch 1,83 Millionen Haushalte das digitale terrestrische Fernsehen. Weiter zulegen konnte dagegen die TV-Nutzung via IP, was im Wesentlichen auf die enormen Marketingmaßnahmen der Deutschen Telekom für ihr Prestige-Produkt Entertain zurückzuführen sein dürfte.
  • Programmvielfalt via Satellit empfangen
    Sat Empfang 2/2012 (März-Mai) Voraussetzung ist jedoch, dass die verwendeten Receiver ebenfalls das Unicable-System oder eine kompatible Steuerung wie "Sat-CR" einwandfrei beherrschen. Bei der Nutzung vorhandener Kabel müssen zwar alle Verteiler und Anschlussdosen gegen satellitentaugliches Material ausgetauscht werden, die Kabel selbst können in der Regel jedoch weiter verwendet werden. Mit den Unicable-Systemen lassen sich mehrere Wohnungen oder Etagen versorgen; bis zu acht Anschlüsse sind pro Kabelstrang machbar.
  • Brillante Bilder
    Home Cinema 1/2008 Das Material auf der Festplatte kann anschließend problemlos weiterbearbeitet werden. Bild und Ton TechniSats DigiCorder HDS2 überzeugt auf ganzer Linie. Der HDTV-Festplattenrekorder liefert via HDMI gestochen scharfe Bilder. Auch der Komponentenausgang ist vielen herkömmlichen SD-Receivern überlegen. Wer eine Dolby-Digital-Anlage besitzt, kann das Heimkino-Feeling durch satten Bass über optischen und elektrischen Anschluss abrunden.
  • Zwar kommt der HDTV-Zug in Deutschland eher langsam ins Rollen, mittlerweile bringt man über den Astra-Satelliten aber schon 13 hochauflösende Sender ins Haus. Die Zeitschrift „digital home“ hat fünf DVB-S2-Receiver zwischen 120 und 850 Euro auf Bild, Ton, Ausstattung, Verarbeitung und Bedienung getestet. Gute Ergebnisse erzielt auch die Einstiegsklasse.
  • Freiheit für Sat-HD
    video 6/2018 Die Einrichtung des Gerätes funktioniert einfach und schnell, da Stationslisten redaktionell optimiert eingespielt werden. Dieser Technisat-eigene Service nennt sich ISIPRO und kümmert sich automatisch darum, wenn neue Sender aufgeschaltet werden oder sich Frequenzen ändern. Sehr bequem. Natürlich gibt es auch Favoritenlisten, in die man seine Lieblingsstationen eintragen kann. Der Programmführer SFI ("SiehFern INFO") ist eine weitere hauseigene Spezialität.
  • Die Zeitschrift „Satvision“ testet 13 USB-Sticks, mit denen der Computer (vorübergehend) zum Fernseher wird. Vor allem Laptopbesitzer dürfen sich freuen – sie müssen unterwegs nicht mehr auf interessante Fernsehbeiträge verzichten.
  • Einmess-Systeme richtig einsetzen
    audiovision 11/2007 Bei Knopfdruck Klang? So einfach funktioniert die Einmess-Automatik eines modernen Heimkino-Receivers nicht. audiovision sagt, was man beachten sollte.In Ausgabe 11/2007 der Audiovision wird gezeigt, wie man Einmess-Systeme von Heimkino-Receivern optimal nutzt.
  • Aus eins mach zwei
    SAT+KABEL 7-8/2011 Sie haben einen Twin-Receiver, aber nur eine Signalzuleitung? Wir haben eine fast perfekte Lösung für 100 Euro, um dieses Dilemma zu beseitigen.
  • So planen Sie Ihre Sat-Anlage richtig
    Sat Empfang 3/2013 (Juni-August) Je nach Teilnehmerzahl sind unterschiedliche LNBs notwendig. LNBs in allen Ausführungen gibt es zum Beispiel von Hama. Tipp Sollen mehrere Teilnehmer mit Sat-Signalen versorgt werden, kommt eine Multischalter-Verteilung zum Einsatz. Hier zu sehen: das neueste Modell SDSP 524 von GSS für die Verteilung zweier Sat-Positionen für bis zu 24 digitale Sat-Receivern. Tipp Bestehende Sat-Anlagen lassen sich durch Anbringen einer Multifeed-Schiene auch zum Empfang mehrerer Orbitpositionen erweitern.
  • Sky - nicht gerade himmlich
    Video-HomeVision 11/2010 Die Nachricht freut alle Anhänger unkomplizierten Digital-TV-Empfangs: Auch Sky führt CI-Plus ein. Doch das Angebot wirkt attraktiver, als es ist.In diesem Artikel informiert die Zeitschrift Video-HomeVision (11/2010) über das Thema des digitalen TV-Empfangs. Man erfährt, das der Pay-TV-Sender Sky demnächat den CI-Plus-Standard einrichtet.
  • Anschluss-Chaos?
    SAT+KABEL 3-4/2010 Die SAT+KABEL zeigt Ihnen in mehreren, aussagekräftigen Beispielen, wie Sie verschiedene Gerätekombinationen zusammenschalten.Die Zeitschrift SAT+KABEL (3-4/2010) zeigt auf 4 Seiten, wie man sich vom Anschluss-Chaos endgültig verabschieden kann.
  • Alleinunterhalter
    videofilmen 1/2006 Das derzeit modernste Home-Entertainment-System kommt nicht von einem Global Player aus Japan, sondern aus dem westfälischen Wetter. Dort hat Marco Systems nach zweijähriger Entwicklungsarbeit sein Meisterstück hingelegt. Enterprise ersetzt praktisch jedes Unterhaltungsgerät, ist zudem zukunftssicher und kann auch Filme schneiden.