TV-Software

88
  • Multimedia-Software im Test: LiveTV 1.2.1 (für Mac) von Equinux, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Media-Streamer, TV-Software
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: DVBLink TVSource 5.0.0 (für Synology NAS mit Intel x86) von DVBLogic, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Media-Streamer, TV-Software
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: iTunes 10 von Apple, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Media-Streamer, Multimedia-Suite, Media-Player
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win
    • Freeware: Ja
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: The Tube 2.11 von Equinux, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: TotalMedia 3.5 von Arcsoft, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win 7, Win 2000, Win Vista, Win XP
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: DVBViewer TE2 von TechniSat, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win 7
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: TVCenter 6.4 von PCTV Systems, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: Kylo 1.0 von Hillcrest Labs, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Plug-in, TV-Software
    • Betriebssystem: Mac OS X, Win
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: OnlineTV 5 von S.A.D., Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    • Befriedigend (3,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win Server 2003, Win NT, Win 98, Win 2000, Win Vista, Win XP
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: EyeTV 3 von Elgato, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Mac OS X
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: Sceneo TV-Central 4 von Buhl Data, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP
    • Freeware: Nein
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: FotoBrennerei 4 von Ulead Systems, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 5 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software, Brennsoftware
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: DVD MovieFactory 4 Deluxe von Ulead Systems, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    • Gut (1,9)
    • 9 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software, Brennsoftware
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: Filme auf CD & DVD 5.0 von Magix, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 3 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: DaVideo TV & Video von G Data, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 4 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: FreeTV 2 von S.A.D., Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    • Befriedigend (2,7)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    weitere Daten
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software, Sonstige Multimedia-Software, Media-Center-Software
    weitere Daten
  • Multimedia-Software im Test: DVBViewer von Bernd Hackbart, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 4 Tests
    8 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: TV-Software
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle TV-Computerprogramme Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 10/2014
    Erschienen: 09/2014
    Seiten: 2

    Kurz & knapp

    Testbericht über 4 Produkte aus der Unterhaltungselektronik

    Testumfeld: Vier Produkte aus der Unterhaltungselektronik befanden sich auf dem Prüfstand. Es wurde 2 x die Note „sehr gut“ und 2 x „gut“ vergeben.

    zum Test

  • Ausgabe: 3/2014
    Erschienen: 04/2014
    Seiten: 1

    Live TV

    Testbericht über 1 Multimedia-Software

    Testumfeld: Eine TV-Software wurde von Mac Easy geprüft und mit 2,8 benotet. Als Testkriterien dienten Programme, Bedienung und Extras.

    zum Test

  • Ausgabe: 7/2012
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 1

    Audials Moviebox 9.1

    Testbericht über 1 Multimedia-Software

    Audials Moviebox ist ein Werkzeug zum Aufzeichnen, Kopieren und Konvertieren von Videos aus unterschiedlichen Quellen. Ob kopiergeschützt oder durch DRM-Systeme in ihrer Verwendung eingeschränkt, ist dabei zweitrangig, wie der Hersteller sagt und unser Test bestätigt. ... Testumfeld: Getestet wurde ein Videokonverter, der mit „sehr gut“ bewertet wurde.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema TV-Computerprogramme.

Ratgeber

Alle anzeigen
  • Ausgabe: 7/2014
    Erschienen: 06/2014
    Seiten: 6

    Überall gratis fernsehen

    Selbst ohne klassisches TV-Gerät brauchen Sie auf keine Sendung und kein Spiel der Fußball-WM zu verzichten. Mit den folgenden Tipps sehen Sie jedes Spiel sogar aus 20 wählbaren Kameraperspektiven. Die Zeitschrift PC-Welt (7/2014) erklärt in diesem 6-seitigen Artikel wie man via Notebook, PC, Tablet und Smartphone kostenlos fernsehen kann. Dazu werden unter anderem... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 1/2013
    Erschienen: 12/2012
    Seiten: 6

    Mein TV

    Sie benutzen Ihren PC im Wohnzimmer als TV-Gerät und möchten den Film gerne im Schlafzimmer auf dem Smartphone oder Tablet zu Ende schauen? Kein Problem. Unser Workshop zeigt Ihnen, wie das funktioniert, und eine komplette Media-Center-Lösung erhalten Sie nebenbei noch dazu.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    Erschienen: 06/2012
    Seiten: 11

    iTunes-Handbuch

    Die Multimediazentrale des Macs heißt iTunes. Egal ob Sie Musik hören, Filme leihen, iOS-Apps kaufen oder irgendetwas auf Ihr iPhone kopieren wollen, die Antwort lautet immer iTunes. Wir nennen die wichtigsten Funktionen, zeigen wo Sie sie finden und wie Sie sie anwenden können. Der Artikel legt, wie auch iTunes selbst, den Schwerpunkt auf Musik. Wenn nicht anders... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu Fernseh-Software

  • Avid Media Composer 5.5.1
    PC Magazin 7/2011 Der Media Composer von Avid (AMC) richtet sich in erster Linie an professionelle Cutter. Für diese Zielgruppe liefert der AMC genau die Unterstützung, die sie erwartet: Für den präzisen Schnitt bietet der AMC teilweise einzigartige Werkzeuge wie die Funktion, kurze Dateischnipsel zu finden. Professionelle Dateiformate wie r3d (RedOne) oder Sony XD CAM HD verarbeitet der Media Composer perfekt. ...
  • Alleskönner für Hobby-Fotografen
    MAC LIFE 12/2010 Die Bildbearbeitung Photoshop Elements 9 bringt neue Funktionen wie Ebenenmasken und Kreativeffekte. Parallel erscheint die neue Version der Videosoftware Premiere Elements, die erstmals auch auf dem Mac läuft. Autor Jörg Rieger hat beide Programme getestet und verrät Ihnen, ob und für wen sich der Kauf lohnt.
  • After Effects CS5.5
    Macwelt 8/2011 Mit der Aktualisierung der Creative Suite auf 5.5 hat Adobe auch After Effects eine höhere Versionsnummer spendiert. Die tatsächlichen Neuerungen halten sich jedoch in Grenzen.
  • Premiere Pro CS5.5
    Macwelt 8/2011 Alle Jahre wieder bringt Adobe ein neues Update auf den Markt, und es gibt von allem ein bisschen mehr. Ob sich die neuerliche Aktualisierung lohnt, klärt unser Test.
  • Alleskönner für Hobby-Fotografen
    DigitalPHOTO 11/2010 Die Bildbearbeitung Photoshop Elements 9 bringt neue Funktionen wie Ebenenmasken und Kreativeffekte. Parallel erscheint die neue Version der Videosoftware Premiere Elements, die erstmals auch auf dem Mac läuft. DigitalPHOTO-Autor Jörg Rieger hat beide Programme getestet und verrät Ihnen, ob und für wen sich der Kauf lohnt.
  • Neues Brennpaket
    PC Magazin 12/2010 Feinschliff. Gerade ein halbes Jahr ist es her, dass Nero die Multimedia Suite 10 vorgestellt hat. Jetzt hat Nero eine Platinum-HD-Variante der Suite veröffentlicht - und auch eine Premium-HD-Variante von Nero Video.
  • Die nächste VJ-Generation?
    PC VIDEO 1/2009 Palastrevolution im Hause Arkaos: Ein bis dato unbekannter Herausforderer schlägt an die Grundfesten des gestandenen Softwarehauses und bringt den Thron des bislang unangefochtenen Hausherren mächtig ins Wanken.
  • Schnittstudio mit Vollausstattung
    videofilmen 1/2010 Die neue Version des Schnittklassikers bietet noch mehr Funktionen und Möglichkeiten für perfekte Videos als bisher.
  • Ab sofort ist es nicht mehr unbedingt notwendig, einen E-Book- Reader der Marke Kindle zu kaufen, um die von Amazon angebotenen beziehungsweise vertriebenen E-Books lesen zu können. Denn ab sofort steht über die Amazon-Seite eine Software zum Herunterladen bereit, deren Namen bereits alles sagt: Kindle for PC. Einmal auf den PC / das Notebook gespielt, lassen sich fortan Bücher auf diesen Rechnern problemlos lesen. Weil Amazon aber nun einmal besonders geschäftstüchtig ist, bietet die Software natürlich auch einen direkten Einkaufs-Zugang zum Kindle-Store an.
  • Universal-Player
    PC VIDEO 5/2008 Die aktuelle Version des Software-Players kann praktisch jedes Medienformat mit allen gängigen Inhalten abspielen. Die Plus-Version sollte es aber schon sein - am besten mit Blu-ray-Erweiterung.
  • TV-Streaming zu iPhone & Co
    E-MEDIA 14/2010 Via ‚TVCenter 6.3‘ TV vom PC mit DVB-T-Stick zu anderen PCs, iPhone oder iPod übertragen.
  • Titel-Alternativen
    MAC LIFE 10/2009 Vorlagen aus Motion für Final Cut, aber ohne Bewegung: Freemeo und Photo bieten mehr Abwechslung für Titel und Photos.
  • Easy listening
    c't 4/2010 Mit wenigen Klicks bringt man den plattformübergreifenden Internet-Musikserver Subsonic an den Start und greift über ein komfortables Web-Frontend oder von Android-Handys auf die private Musiksammlung zu.
  • Das Magazin Computer Video nahm sich die Soft- und Hardware-Kombination Pinnacle Studio 12 Ultimate Premium Edition sowie die Studio MovieBox Plus USB für einen intensiven Test vor. Für insgesamt unter 250 Euro sind die beiden Komponenten ([amazon=B0019ONDP0]Software[/amazon] und [amazon=B001E316M8]Hardware bei amazon[/amazon]) schon zu haben und bilden ein kleines Video-Studio.
  • Alle Jahre wieder
    Video Kamera objektiv 3-4/2010 Die neue Casablanca-Systemsoftware beeindruckt mit mehr Flexibilität in der Datenverwaltung und deutlicher Verbesserung bei der Nachvertonung.
  • Sony Picture Motion Browser
    camgaroo Videofachmagazin 2/2009 Sony liefert seinen HD-Camcordern den ‚Picture Motion Browser‘ (PMB) mit. Er dient im Wesentlichen der Übertragung der Bild- und Videodateien des Camcorders auf den PC und der Verwaltung der Aufnahmen nach Datum oder Ereignisfiltern. Ferner lassen sich die Clips bewerten und mittels einer Analysefunktion auch Landschaftsaufnahmen, Personen oder lächelnde Gesichter erkennen. Wurden GPS-Daten von den entsprechenden Sony-Camcordern gespeichert, kann man mit dem PMB die Verbindung zum Server des Kartenlieferanten herstellen, der dann einen wesentlich detailgetreuen Plan des Standortes bzw. auf Wunsch auch eine Luftaufnahme davon übermittelt. Das Programm wird ständig weiter entwickelt und erhält mit jeder neuen Modellgeneration zusätzliche Funktionen.
  • Videos aus dem Browser
    PC VIDEO 3/2007 Internetvideos liegen im Trend. Mit der Software Flash Video Studio 1.5 geht die Realisation schnell von der Hand.
  • Farbe für Große
    PC VIDEO 3/2007 Mit Colorista bietet der Effekt-Spezialist Magic Bullet ein Plug-in zur professionellen und vor allem effizienten Farbkorrektur an.
  • Schwachstelle behoben
    PC VIDEO 1/2007 Während die Sendeanstalten noch über die Einführung von HDTV diskutieren, ist der Siegeszug der hoch auflösenden Videotechnik bei Consumern und Videoprofis nicht mehr aufzuhalten. Und inzwischen klappt's auch mit dem Schnitt.
  • Elgato EyeTV 3.0.3
    MAC LIFE 11/2008 Im Gegensatz zum breiter gefächerten DVB-T-Segment, beschränkt sich der Macintosh-Markt für DVB-S auf zwei Hardware-Plattformen und eine Software zur Ansteuerung. Elgatos EyeTV 3 ist bei DVB-S das Maß aller Dinge.
  • Bogart SE2
    Videomedia Nr. 132 (12/2008 - 2/2009) Die Unterschiede zwischen Bogart SE2 und Smart Edit 8 sind nur minimal. Dennoch wird Bogart SE2 erst fast drei Wochen später ausgeliefert. Für diesen Praxistest stand uns eine Vorabversion von Bogart SE2 zur Verfügung.
  • Live-TV am Mac
    MAC LIFE 11/2008 Joost bekommt Konkurrenz: LiveStation, bisher nur für Windows erhältlich, liefert nun auch auf dem Mac Live-Fernsehen aus aller Welt. Ist das der Durchbruch für Online-TV?
  • TV-Aufzeichnung
    com! professional 3/2009 Der Magix TV & Videorecorder ist eine Komplettlösung für Empfang und Aufzeichnung von per DVB-T ausgestrahltem Fernsehen. ...
  • Radio killed the video star
    MAC LIFE 12/2010 Als Radioprogramm für den Mac bietet Snowtape 2.0 neben der Möglichkeit, mehrere Sender gleichzeitig aufzunehmen, zahlreiche Neuerungen. Mit einem deutlich gewachsenen Funktionsumfang erfüllt der Hersteller Vemedio viele Wünsche treuer Radiofans.
  • EFI Colorproof eXpress 3.5
    MacUp 8/2008 Die Ausrichtung der bisherigen Designer Edition auf rein kreative Anwender hat sich überlebt. Konsequenterweise hat EFI den Nachfolger Colorproof eXpress an das Konzept der professionellen XF-Version angelehnt und ihm notwendige Verbesserungen angedeihen lassen.
  • TV & Radio online nutzen
    InfoDigital 7/2008 Der Produktname Online TV 4 ist ein wenig zu kurz gegriffen: Mit Online TV 4 lässt sich nicht nur IPTV ansehen - hiermit können auch Radio-Streams empfangen oder skurrile Funk-Dienste abgehört werden. Abgerundet wird die Software durch umfangreiche Media-Tools.
  • Data Becker Foto-Kalender-Druckerei 2008
    Computer Bild 20/2007 Wann war doch gleich der Geburtstag des Großonkels? Stand nicht im nächsten Monat die Konfirmation der Nichte an? Auf welchen Tag fallen dieses Jahr Weihnachten und Silvester? Viele Menschen wären - wenn es um ihre Termingestaltung geht - ohne einen Kalender völlig verloren. Der bringt nicht nur Ordnung in die persönliche Zeitplanung, sondern eignet sich auch hervorragend als Geschenk. Am besten, er wird durch eigene Fotos und Texte aufgepeppt. Das und noch viel mehr soll mit der brandneuen ‚Foto-Kalender-Druckerei 2008‘ ganz einfach selbst zu machen sein. COMPUTERBILD hat die Druckerei unter die Lupe genommen. ... Testkriterien waren Funktionen, Bedienung und Service.
  • Fernsehverteiler
    c't 6/2010 Der Wild Media Server beliefert UPnP-AV-Clients mit lokalen Mediendateien, Internetstreams und sogar Live-TV.
  • FL Studio 6: Reife Früchte
    Beat 6/2006 In der Vergangenheit von Profis oft nur belächelt, konnte sich die ehemals unter dem Banner Fruity Loops bekannte Software inzwischen freischwimmen und blickt auf eine beachtliche Fangemeinde. Der gediegenere Titel FL Studio ist dabei Ausdruck von gesteigerter Professionalität und versucht neben Einsteigern auch erfahrene Musiker anzusprechen. Mit der jüngst veröffentlichten Version 6.0 soll der Markt für kostengünstige Heimstudios erneut aufgemischt werden. Ob die aus dem Hause Image-Line stammende Software eine echte Alternative zu etablierten Lösungen darstellt?
  • AV-Stumpfl - Wings Platinum 3
    camgaroo Videofachmagazin 3/2008 Ein Video muss nicht zwingend aus bewegten Bildern bestehen. Auch stehende Bilder lassen sich mit etwas Geschick zu einer lebendigen Fotoschau kombinieren. Der einzige Unterschied ist, dass sich in den Bildern nichts bewegt. Dafür werden diese selbst animiert. Früher waren für solche Tonbildschauen mehrere Diaprojektoren, ein Tonband- und ein Steuergerät für die Projektoren erforderlich - und reichlich Zeit für deren Aufbau und ihre Justierung. Heute lässt sich das bequem am Computer erledigen - sogar besser, vorausgesetzt, man verfügt über die geeignete Software.

Fernsehsoftware

Parallel zur Nachfrage des TV-Empfangs am PC steigt auch der Bedarf an geeigneter TV-Software. Sie bietet zum Teil einen erweiterten Empfang mehrerer TV-Sender sowie Komfortfunktionen wie einen elektronischen Programmguide oder Timeshift. Außerdem enthalten sie Multimedia-Tools zum Aufnehmen, Schneiden und Brennen von TV-Sendungen oder diverser Videoformate. Das digitale Fernsehen findet bundesweit immer mehr Verbreitung. Neben dem herkömmlichen Fernsehempfang bietet es für PCs und Notebooks neue Nutzungsmöglichkeiten, vorausgesetzt diese Geräte sind mit einer so genannten TV-Karte ausgestattet. Diese wird in der Regel mit einer entsprechenden Software geliefert, die das digitale Fernsehbild per DVB-T, DVB-S oder DVB-C auf das Display oder den Monitor bringt. Kritiker bemängeln jedoch, dass die mitgelieferte TV-Software oftmals nicht den heutigen Standards entspricht. Wer mit dem Produkt nicht zufrieden ist, kann sich mühelos ein zusätzliches Programm besorgen. Diese sind für etwa 40 bis 50 Euro erhältlich.

Qualitativ gute TV-Software beinhaltet verschiedene Funktionen beispielsweise einen elektronischen Programm-Guide (EPG), zeitversetztes Fernsehen (Timeshift), einen digitalen Videorekorder, ein integriertes Schnittstudio und ein Brennmodul zum Archivieren auf CD oder DVD. Einige TV-Softwareprogramme entfernen auch Werbeblöcke aus Fernsehaufnahmen, sodass man später einen durchgängigen Film hat. Ebenso besteht die Möglichkeit, ein variables Videofenster im Hintergrund mitlaufen zu lassen. So kann man während der Arbeit am PC ein interessantes Fußballspiel, Musikvideos oder Nachrichten verfolgen. Die einzelnen Sender können zu einer favorisierten Liste zusammengefasst werden, wobei die Senderreihenfolge beliebig wählbar ist. Selbstverständlich ist mit einer TV-Karte auch der Empfang herkömmlicher Fernsehprogramme mit analogen Signalen möglich.