iTunes 10 Produktbild
  • Gut 2,3
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,3)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Media-​Stre­a­mer, Mul­ti­me­dia-​Suite, Media-​Player
Betriebssystem: Mac OS X, Win
Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Apple iTunes 10 im Test der Fachmagazine

  • 3 von 5 Sternen

    Platz 4 von 6

    „Stärken: Zusammenspiel mit iPhone und Co..
    Schwächen: kein bitgenaues Rippen.“

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Apples Idee, 160 Millionen iTunes-Anwender potenziell zu vernetzen, ist natürlich gut, und auch die Konzentration auf den Musikaspekt in einem sozialen Netzwerk hat ihren Reiz. Dennoch hält sich der Spaß derzeit in Grenzen. Zu sehr dreht sich alles um das Angebot des iTunes Store, und an manchen Ecken zickt Ping auch noch.“

  • „gut“ (1,6)

    Platz 4 von 5

    „Plus: Klare Menüs und einfache Bedienung; Spielt im iTunes Store gekaufte, geschützte Tracks.
    Minus: Spielt nicht alle wichtigen Formate ab; Auf Windows-Systemen sehr ressourcenhungrig.“

  • Klangbewertung: 4 Punkte

    Platz 2 von 6 | Getestet wurde: iTunes 10.4

    „... fühlbar weniger anspringend ... hier kann man von einer natürlichen und räumlich gelösten Performance sprechen ...“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    8,5 von 10 Punkten

    „... Version 10 schließt Sicherheitslücken und integriert das soziale Netzwerk Ping in das Programm.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Apple iTunes 10

Typ
  • MP3-Programm
  • Brennsoftware
  • TV-Software
  • Media-Player
  • Webradioprogramm
  • Media-Streamer
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Apple iTunes 10 können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das beste iTunes aller Zeiten

iPhone Life 4/2011 - Der Funktionsumfang von iTunes ist über zehn Jahre lang stetig gewachsen. Heute kann der Mediaplayer sogar Videos und digitale Bücher verwalten. Bei allen Verbesserungen hat iTunes immer noch einige Mängel. Wir stellen Ihnen 10 Top-Zusatzprogramme vor, mit denen Sie den Funktionsumfang von iTunes dramatisch erweitern. …weiterlesen

So reizen Sie iTunes voll aus

MAC easy 5/2011 - iTunes ist die wohl am häufi gsten verwendete Apple-Software. Zwar lässt sich die Medienzentrale schon recht komfortabel bedienen, doch mit unseren Tipps wird das iTunes-Leben für Sie noch um einiges einfacher. …weiterlesen

Tipps & Tricks für das iPad

iPadWelt 5/2011 - Wir zeigen, wie Sie Airplay aus allen Apps starten, vom iPad auf die iTunes-Mediathek drahtlos zugreifen, Safaris Daten aufräumen, drahtlos drucken, schärfere Fotos knipsen, Probleme lösen und vieles mehr. …weiterlesen

Das beste iTunes aller Zeiten

iPhone Life 2/2012 (Februar/März) - Die Synchronisation wurde abgebrochen und Sie mussten mühsam mit der An- und Abwahl von Inhalten für iPhone, iPad und iPod herumexperimentieren, bis Sie die passende Menge an Medien zusammengeklickt hatten. Mit iTunes 10 ist diese Fummelei Geschichte: Das Programm zeigt Ihnen nicht nur unterhalb der Medienauswahl live den Speicherplatz an, den die Daten verschlingen werden, sondern zusätzlich auch die Anzahl der nach der Synchronisation auf dem Gerät befindlichen Mediendateien. …weiterlesen

Raumwunder

PC & Musik 3/2007 - Gelegentlich finden sich sogar dreidimensional schwenkbare Rundum-Ansichten (Quicktime VR-Panoramen) des aktuellen Raumes, welche sich wie Bilder und Grafiken in einer Großansicht öffnen lassen. Mit der neusten Version von Quicktime 7 kam Altiverb 6.02 allerdings nicht zurecht, die VR-Ansichten blieben plötzlich grau. …weiterlesen

Comic-Filter-Plug-In ‚ToonIt‘

MAC LIFE 2/2009 - Als besonderer Gag kann ein Druckraster-Effekt (Halftone) hinzugeschaltet werden, um das grobe Raster einer Tageszeitung zu simulieren. Per Keyframes ist die Veränderung von jedem Parameter innerhalb eines Clips möglich. In der Praxis Besonders gut sieht der Comic-Effekt vor allem dann aus, wenn die Bilder nicht zu überladen sind – bei Menschenmassen fällt die Arbeit an den Details schwerer als wenn nur eine Person zu sehen ist. …weiterlesen

Innere Werte

Video-HomeVision 9/2011 - ‚Unbekanntes Videoformat‘ ist die Schreckensmeldung vom Player, wenn man Filme im Heimnetz streamen will. Wir schauen uns deshalb den Inhalt von Videodateien genau an und zeigen, wie Sie solche Fehler vermeiden. …weiterlesen

iTunes sicherer im Griff

iPhoneWelt 5/2011 - Trotz iCloud und des kommendesn iOS 5 ist und bleibt iTunes eine zentrale Schaltstelle für Daten und iOS-Geräte. Wir zeigen wichtige Funktionen von Apples Jukebox-Software. …weiterlesen

DSD-Ready!

stereoplay 2/2015 - Ob man nun im iTunes-Store stöbert, Webradio hört, Spotify, Qobuz oder You-Tube streamt (auch per Air-Play): Pure Music schaltet automatisch in den optimierten Modus und leitet den Stream nötigenfalls per "Play-through-Mode" durch. Im exklusiven "Hog Mode" übernimmt die Software dann die völlige Kontrolle über den externen DAC und lässt keine Interferenzen durch das Betriebssystem zu. Wird ein DSD-Format mal nicht vom D/A-Wandler erkannt, konvertiert Pure Music die Datei in Echtzeit nach PCM. …weiterlesen

Für alle Ewigkeit

HomeElectronics 4/2011 - Es ist Zeit, die CD-Sammlung in ein digitales Musikarchiv auf der Festplatte zu verwandeln. Wir lüften die Geheimnisse ums ‚rippen‘ und ‚taggen‘ und schrecken auch vor ‚Cover-Saugern‘ und ‚Lyrics‘ nicht zurück.Testumfeld:Im Test waren sechs Programme. Es wurden Eignungen für den Benutzertyp angegeben. …weiterlesen

Der virtuelle Plattenschrank

SFT-Magazin 10/2010 - Musikverwaltung: Sammeln Sie Ihre Alben auch auf dem Rechner? Dann brauchen Sie die passende Software zur Organisation! Wir zeigen, welche Programme neben iTunes infrage kommen.Testumfeld:Getestet wurden fünf Musikverwaltungsprogramme. …weiterlesen

iTunes 10 Ping

MAC LIFE 11/2010 - Mit der neuesten Version seiner Media-Suite tritt Apple durch den sozialen Dienst ‚Ping‘ in Konkurrenz mit Facebook und Co. Was taugen Apples Ambitionen? …weiterlesen