Bügelstationen kombinieren eine hohe Dampfmenge mit einem Dampfdruck von bis zu 7 bar und verkürzen damit die Bügelzeit - ideal für Vielbügler. Wir zeigen Ihnen die besten Dampfbügelstationen aus 33 Tests. Den letzten haben wir am ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Dampfbügelstationen

  • Gefiltert nach:
  • Bügelstationen
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 401 Ergebnissen
  • Braun CareStyle 7 IS 7156 Pro

    • Sehr gut

      1,3

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: CareStyle 7 IS 7156 Pro von Braun, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Philips PerfectCare Elite Plus GC9682/80

    • Sehr gut

      1,3

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: PerfectCare Elite Plus GC9682/80 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Braun CareStyle Compact IS 2143BL

    • Sehr gut

      1,4

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: CareStyle Compact IS 2143BL von Braun, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Tefal Pro Express Ultimate GV9581

    • Sehr gut

      1,4

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: Pro Express Ultimate GV9581 von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Tefal Pro Express X-Pert Plus GV8977

    • Sehr gut

      1,4

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: Pro Express X-Pert Plus GV8977 von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Philips PerfectCare Compact Plus GC7929/20

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: PerfectCare Compact Plus GC7929/20 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Rowenta Silence Steam DG8962

    • Gut

      1,6

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: Silence Steam DG8962 von Rowenta, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Braun CareStyle 3 IS 3044

    • Gut

      1,6

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: CareStyle 3 IS 3044 von Braun, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Philips GC9642/60 PerfectCare Elite Silence

    • Gut

      1,6

    • 4 Tests

    Bügeleisen im Test: GC9642/60 PerfectCare Elite Silence von Philips, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • AEG ST8–1-8EGM

    • Gut

      1,7

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: ST8–1-8EGM von AEG, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • LauraStar Lift Xtra Titan

    • Gut

      1,7

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: Lift Xtra Titan von LauraStar, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Tefal Pro Express Control GV8963

    • Gut

      1,7

    • 3 Tests

    Bügeleisen im Test: Pro Express Control GV8963 von Tefal, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Privileg EC1720

    • Gut

      2,2

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: EC1720 von Privileg, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Russell Hobbs Steam Power 24440-56

    • Gut

      2,2

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: Steam Power 24440-56 von Russell Hobbs, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Domo DO7110S

    • Gut

      2,3

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: DO7110S von Domo, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • LauraStar Lift +

    • Gut

      2,3

    • 4 Tests

    Bügeleisen im Test: Lift + von LauraStar, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Clean Maxx Deluxe Z 02200

    • Ausreichend

      3,7

    • 1 Test

    Bügeleisen im Test: Deluxe Z 02200 von Clean Maxx, Testberichte.de-Note: 3.7 Ausreichend
  • Tefal Express Anti-Calc SV8054

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Bügeleisen im Test: Express Anti-Calc SV8054 von Tefal, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Tefal Express Easy SV6131

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Bügeleisen im Test: Express Easy SV6131 von Tefal, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:
  • Seite 1 von 12
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Dampfbügelstationen

Fle­xibler und zeit­spa­ren­der Bügeln als mit einem Dampf­bü­gel­ei­sen

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. Bestens geeignet bei größeren Mengen an Bügelwäsche und schweren Stoffen
  2. Bügeln mit zusätzlichem Dampfdruck spart Zeit
  3. Unbedingt auf separaten Druckboiler achten
  4. Empfehlenswert: die Anschaffung eines aktiven Bügeltischs

Dampfbügelstation von Philips Bergeweise Bügelwäsche schneller wegarbeiten: Eine Bügelstation hilft dabei. (Bildquelle: philips.de)

Fallen im Haushalt regelmäßig größere Mengen an Bügelwäsche an, die sich zudem aus recht unterschiedlichen Materialien von Synthetik bis Leinen zusammensetzen, sollten Sie die Anschaffung einer Bügelstation in Erwägung ziehen. Aufgrund der höheren Dampfproduktion lässt sich mit ihnen teilweise viel Zeit einsparen, außerdem sind sie flexibler einsetzbar als ein herkömmliches Dampfbügeleisen.

Separater Generator für mehr und druckvolleren Dampf

Das besondere Kennzeichen einer Bügelstation ist der in einem separaten Gerät untergebrachte Dampfgenerator, in dem der Dampf erzeugt wird. Dies geschieht bei einer hohen Temperatur, weswegen der Dampf über einen Schlauch mit Druck zur Bügelsohle geleitet wird. Vorteil: Der Dampf dringt effektiver in die Bügelwäsche ein, die Fasern quellen stärker und schneller auf und lassen sich daher einfacher glätten. Bei einem herkömmlichen Dampfbügeleisen dagegen entsteht der Dampf direkt an der Bügelsohle, und zwar erst bei hohen Temperaturen. Die Folge: Für empfindliche Wäsche, die nicht zu heiß gebügelt werden darf, steht in den meisten Fällen kein unterstützender Dampf zur Verfügung. Wer auf diesen nicht verzichten will, muss bei hohen Temperaturen arbeiten und die Sohle mit einem Textilschutz überziehen.
Ganz anders dagegen bei einer Station. Hier steht der Dampf in der Regel schon bei niedrigen Temperaturen zur Verfügung. Der hohe Druck einer Station wiederum zahlt sich besonders bei schweren, dicken Stoffen aus. Diese müssen oft sogar nur noch von einer Seite gebügelt werden, größere Wäschestücke, etwa Bettlaken, lassen sich sogar mehrlagig bügeln – beides spart viel Zeit.

Massive Unterschiede gibt es ferner in der Dampfmenge. Während selbst ein Top-Bügeleisen kaum mehr als 50, 60 Gramm Dampf in der Minute erzeugt, erreichen viele Stationen 100 Gramm und mehr. Selbst hartnäckige Knitterfalten gehen angesichts dieser Dampfmenge in die Knie, zumal der Dampf länger zur Verfügung steht als bei einem Dampfbügeleisen, dessen „Extradampf“ mit einer hohen Dampfabgabe von teilweise auch deutlich über 100 Gramm nur stoßweise abgegeben wird. Auf dem Prüfstand zeigt sich deshalb immer wieder, dass Perfektionisten, die 100-prozentig glatt gebügelte Wäsche erzielen wollen, mit einer Bügelstation auf der sicheren Seite sind, während viele Dampfbügeleisen vor allem bei Problemwäsche gewisse Kompromisse erfordern, da nicht alle Falten beseitigt werden können.

Nochmal auf einen Blick: Die Vor- und Nachteile von Bügelstationen und Dampfbügeleisen im Vergleich

Dampfstation

Bügelstation (Bildquelle: braun.de)

Dampfbügeleisen

Dampfbügeleisen (Bildquelle: philips.de)

produziert eine hohe Permanent-Dampfmenge, damit auch hartnäckige Knitterfalten zügig aufquellen; das spart bis zur Hälfte der Zeit beim Bügelnab einer eine Dampfleistung von ungefähr 40-50 g/min (Permanentdampf) meistern Dampfbügeleisen auch störrische Knitterfalten, meist aber erst nach mehreren Durchgängen; Extradampfstoß sollte bei über 100 g/min liegen
kräftiger Dampfausstoß, da Dampf in separatem Boiler erzeugt und mit hohem Druck an die Bügelsohle weitergeleitet wirdDampferzeugung direkt an der heißen Bügelsohle, Dampf strömt aber ohne Druck aus den Düsen; bei sperriger Bügelwäsche mehrmaliges Bügeln erforderlich
auch bei niedrigen Temperaturen wird Dampf abgegeben; es lassen sich daher auch empfindliche Wäschestücke mit Dampf bügelnin der Regel steht bei niedrigen Temperaturen keine Dampffunktion zur Verfügung, da Sohle zu „kalt“ ist; empfindliche Materialien wie z. B. Synthetik müssen Sie ggf. trocken bügeln
Volumen des Wassertanks beläuft sich im Schnitt auf 1,5 Liter, das Mehrfache eines Dampfbügeleisens; großer Vorteil bei viel Bügelwäsche; achten Sie darauf, dass sich der Tank zum leichteren Befüllen abnehmen lässtWassertank im Bügeleisen integriert, kann nicht abgenommen werden; Wasservolumen etwa 200-300 ml; bei großen Mengen an Bügelwäsche müssen Sie das Bügeln mehrmals durch Nachfüllen unterbrechen
teuer, gute Dampfstationen sind kaum unter 150 Euro zu haben; Vorsicht bei Schnäppchen-Angeboten: Besitzt die Dampfstation wirklich einen separaten Druckboiler?gute Dampfbügeleisen schon für rund 50-70 Euro erhältlich
sperrig und daher schwer zu verstauen; Dampfstationen benötigen ein besonders stabiles Bügelbrett, aufgrund der hohen Dampfleistung idealerweise einen sogenannten aktiven Bügeltisch mit Absaugfunktion für den überschüssigen Dampffindet locker in jedem Schrank ein Plätzchen; aufgrund des integrierten Wassertanks schwerer als das Bügeleisen einer Dampfstation
Zielgruppe: routinierte Vielbügler mit hohem Aufkommen an BügelwäscheZielgruppe: für alle mit dem Standardrepertoire an Bügelwäsche (Hemden, Blusen und Co.) ohne großen Zeitdruck

Dampfbügelstation von Domena Tragekomfort großgeschrieben - Bügelstation von Domena. (Bildquelle: domena.fr)

Richtwerte für Dampf/Dampfdruck

Die Modelle unterscheiden sich teils deutlich in der maximalen Dampfmenge sowie im Dampfdruck. Objektive Werte, ab welcher Größe die Maschine sehr gute Bügelergebnisse garantiert, lassen sich allerdings kaum anführen. Als Richtwert für den Dampfdruck haben sich in den letzten Jahren 3,5 bar herauskristallisiert. Modelle, die schwächer sind, haben häufig bei schweren/dicken Stoffen Probleme. Topgeräte wiederum erreichen bis zu 7 bar. Bei der Dampfmenge wiederum ist man ab rund 90 Gramm/Minute auf der sicheren Seite. Diese Menge hat außerdem den Vorteil, dass nicht zwingend ein aktiver Bügeltisch benötigt wird, der den überschüssigen Dampf absaugt und damit ein vorzeitiges Durchnässen des Bügelbretts verhindert. Bei Modellen mit deutlich über 100 Gramm dagegen ist ein aktiver Bügeltisch ein Muss. Einige Stationen bieten sogar einen Extradampfstoß an, der bis annähernd 400-500 Gramm/Minute erreichen kann. Er ergibt Sinn zum Auffrischen hängender Kleidungsstücke, beim Bügeln selbst reicht die Dampfmenge der Permanentdampffunktion meist vollkommen aus.

Druckvoll bügeln: Bügelstationen mit dem kräftigsten Dampfstoß


Dampfbügelstation von Tefal mit abnehmbaren Wassertank Eigentlich ein Muss - der abnehmbare Wassertank. (Bildquelle: tefal.de)

Ausstattung: Wassertank und Co.

Aufgrund der hohen Dampfmenge sollte der Wassertank möglichst groß sein. Modelle mit unter einem Liter Fassungsvermögen verknappen unnötigerweise die Bügelzeit. In der Regel haben gute Mittelklassemodelle einen Tank für 1,4 bis 1,7 Liter Wasser. Der Tank sollte ferner zum Befüllen entweder abnehmbar sein oder zumindest jederzeit nachgefüllt werden können. Hintergrund: Bei einigen Geräten, vorrangig aus dem Low-Budget-Bereich, muss der Generator zuerst zum Auskühlen ausgeschaltet werden, so dass ärgerliche Zwangspausen entstehen, zumal die Station sich anschließend erst wieder aufheizen muss. Top-Geräte schaffen Letzteres in zwei Minuten, einfache Modelle genehmigen sich bis zu einer Viertelstunde und ruinieren damit massiv die Zeitersparnis, die später beim Bügeln eingefahren wird. Übrigens: Da das Bügeleisen selbst keinen Wassertank besitzt, ist es deutlich leichter als ein gewöhnliches Dampfbügeleisen. Für einige Verbraucher ist dies ein wichtiger Punkt, da das niedrige Gewicht das Handling erleichtert.
Einen Trend wiederum haben Modelle gesetzt, die mit einer voreingestellten Temperatur/Dampf-Kombination arbeiten. Vorteil: Die Wäsche muss nicht mehr vorsortiert werden, da von der empfindlichen Seidenbluse bis zum robusten Baumwolllaken jedes Wäschestück ohne Bedenken gebügelt werden kann. Die Geräte sparen Vielbüglern enorm viel Zeit und sind aufgrund ihrer Bedienfreundlichkeit attraktiv für Um-/Einsteiger beziehungsweise Ungeübte. Im Übrigen sollte eine gute Bügelstation dieselben Komfortfunktionen wie ein Dampfbügeleisen aufweisen. Dazu zählen hauptsächlich ein integriertes Anti-Kalk-System, damit normales Leitungswasser verwendet werden kann, sowie eine Abschaltautomatik und die Vertikaldampffunktion. Bei einfachen Modellen sind diese Komfortfunktionen aus Spargründen oft Fehlanzeige.

Seltener Wasser nachfüllen spart Zeit: Bügelstationen mit großem Wassertank

  1. Philips FastCare GC7705/30
    2200 ml
    Philips FastCare GC7705/30
    • ohne Endnote

  2. Braun CareStyle 3 Pro IS3155 VI
    2000 ml
    Braun CareStyle 3 Pro IS3155 VI
    • ohne Endnote

  3. Braun CareStyle 3 IS 3132
    2000 ml
    Braun CareStyle  3 IS 3132
    • ohne Endnote


Nachteile

Eine solide Bügelstation ist meist kaum unter 100 EUR zu bekommen, also merklich teurer als die meisten Bügeleisen. Von den Low-Budget-Modellen wiederum raten viele Experten meist ab, da sie in puncto Bügelkomfort und auch Bügelqualität kaum besser sind als ein herkömmliches Dampfbügeleisen. Zudem nehmen Bügelstationen mehr Platz weg und erfordern, wie oben erwähnt, bei einer hohen Dampfmenge zusätzlich einen aktiven Bügeltisch oder zumindest ein qualitativ hochwertiges Bügelbrett; Erstere bewegen ebenfalls meist im dreistelligen Bereich. Die Stationen amortisieren sich jedoch bei regem Gebrauch auf Dauer, da sie das Bügeln erleichtern und die dafür aufgewendete Zeit verkürzen.

von Wolfgang Rapp

Zur Dampfbügelstation Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Bügeleisen

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Dampfbügelstationen Testsieger

Weitere Ratgeber zu Dampfbügelstationen

Alle anzeigen 

  • Neue Domena Bügelstationen - Bessere Sohle, schöneres Design

    Die Sohle eines Bügelgerätes ist so wichtig wie gute Reifen für ein Auto. Taugt die Sohle nichts, geht das Bügeln nur mühsam von der Hand und das Bügelgerät hat nur eine geringe Lebensdauer. zum Ratgeber

  • Rowenta Pro Perfect DG 8770 - Bügelstation mit Profi-Leistung

    Rowenta bringt eine neue Bügelstationen-Serie auf den Markt, die durch eine besonders starke Leistung auffällt. Außerdem stattet der Hersteller die neue Serie Pro Perfect mit der Microsteam 400 Laser zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)