FZ6 Fazer (72 kW) Produktbild
Gut (1,9)
12 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Super­sport­ler
Mehr Daten zum Produkt

Yamaha FZ6 Fazer (72 kW) im Test der Fachmagazine

  • 671 von 1000 Punkten

    Platz 3 von 6

    „Bei 100 PS aus 600 cm³ Hubraum erwartet niemand ein weichgespültes Nutzfahrzeug. Mit ihrer entschiedenen Ausrichtung bleibt die kleine Fazer einer klaren Linie treu. Und das überzeugt.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Diese Maschine bietet klar das beste Preis-Leistungs-Verhältnis im Testfeld. Für gut 800 Euro Aufpreis zu CBF 600 S und ER-6f gibt es ein sporttaugliches Alu-Fahrwerk und satte 101 PS. ...“

  • ohne Endnote

    34 Produkte im Test

    „Stärken: Drehfreudiger Motor; Tolle Sitzposition; Harmonisches Fahrwerk; Leicht; Mit ABS erhältlich.
    Schwächen: Durchzug.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Plus: Quirliger Motor; ordentlicher Komfort; handlich; stabil; günstig.
    Minus: Simplere Ausstattung; 600er-Image.“

  • „gut“ (15 von 27 Punkten)

    Platz 2 von 3

    „Ein Paket, das jetzt mit serienmäßigen ABS noch mehr Fahrer überzeugen wird. Schön verarbeitet, gut ausgestattet und souverän in allen Einsatzgebieten, hat die Fazer nur ein Problem: ihren drehmomentschwachen Four. ...“

  • 671 von 1000 Punkten

    Platz 7 von 10

    „Plus: Hohe Alltagstauglichkeit; tolles Fahrwerk; stabil und zielgenau, große Reichweite; guter Sitzkomfort, ...
    Minus: Um zügig vorwärts zu kommen, sind hohe Drehzahlen notwendig; harte Gasannahme, ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 20/2006 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: November 2005
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Abnutzung kaum vorhanden: Alle Teile des zerlegten Motors könnten sofort wieder eingebaut werden.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 9/2006 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: Neutrales, stabiles Fahrwerk; geht ab 8000/min wie wild; komfortös; fairer Preis.
    Minus: Milder Durchzug; mäßig handlich; Front-Design.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Mopped in Ausgabe 2/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 658 von 1000 Punkten

    Platz 1 von 3

    „Tolles Fahrwerk, hohe Alltagstauglichkeit - die FZ6 hat viele Stärken und nur eine Schwäche. Wenig Druck aus dem Keller. Aber das ist (beinahe) klassenüblich.“

  • 671 von 1000 Punkten

    Platz 1 von 2

    „... Von der gemütlichen Kaffeefahrt bis zum engagierten Heizen reicht das Repertoire dieses Alleskönners.“

    • Erschienen: Januar 2005
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Motor: 3 von 5 Punkten.
    Fahrleistungen: 4 von 5 Punkten.
    Verbrauch: 3 von 5 Punkten. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Motorrad News in Ausgabe 12/2005 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • 677 von 1000 Punkten

    Platz 3 von 2

    „Die Fazer macht über alles einen ehrbaren dritten Platz. Und überzeugt in der Motorenwertung jenen, die Drehzahlen lieben. Doch die mag auf der Landstraße nicht jeder.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Yamaha FZ6 Fazer (72 kW)

Kundenmeinung (1) zu Yamaha FZ6 Fazer (72 kW)

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Mit jedem Kilometer wächst die Freundschaft

    von Fazer62
    • Vorteile: gutes Handling, guter Motor, gute Beschleunigung, gute Soziustauglichkeit
    • Nachteile: langweiliger Originalauspuffsound, Soziusrasten müssen tiefer gelegt werden, wenig vernünftige Gepäcksysteme
    • Geeignet für: Stadtverkehr, Kurzstrecke, Serpentinen, enge Kurven, gemütliche Überlandfahrten, gemütliche Landstraßenfahrten, Autobahnfahrten
    • Ich bin: Allround

    Die 600er Fazer mit Euro2 und ohne ABS ist leichter und der Motor nicht so zugeschnürt wie beim Nachfolgemodell (das andere Vorteile hat). Was man trotzdem tun sollte um Schnell voran zu kommen ist Schalten, Schalten, Schalten. Den 5. und 6. Gang kann man dann auf Landstrassen außer acht lassen. Wer sich im Rahmen der StVo. bewegt kommt allerdings auch mit weniger Schaltarbeit zügig voran. Bei Gefällstrecken ist es sinnvoll eins-zwei Gänge weiter runter zu schalten um mit halber Umdrehungszahl ( ca.8000 U/min) und leicht angelegtem Gas nicht ständig auf der Bremse zu stehen.
    Wer lieber leise wie ein Dieselfahrer unterwegs sein möchte, dem rate ich zu mehr Hubraum. Auch wer die Füße am liebsten ständig auf den Rasten ruhen lassen möchte.
    Die Fahrwerksabstimmung ist werksseitig absolut perfekt. Selbst mit Sozius. Dieser sollte die 1,70m und die 60 kg nicht überschreiten. Die pefekte Fahrergröße liegt bei 1,80 und max.85 kg. In dieser Konstellation läßt sich die Fazer Fz6 selbst zu Zweit und mit Gepäck in den Alpen noch sehr zügig bewegen.
    Die Fazer FZ6 ist was Unterhalt unt Langlebigkeit betrifft eine sichere Bank.
    Der Spaß wächst mit jedem Kilometer, da man überall mitmischen kann. Man hat immer die richtige Maschine dabei. Egal wohin, egal mit wem und egal wie lange man fährt.
    Die Maschine wird nie die Note 1 von mir erhalten, da das nur ein Spezialist erhalten kann. Wer einen Allrounder möchte der nicht aussieht wie die Eierlegende Wollmilchsau wird sich vielleicht mal ein anderes Motorrad kaufen....aber eine Fazer FZ 6 wird er niemals mehr verkaufen!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Motorräder

Datenblatt zu Yamaha FZ6 Fazer (72 kW)

Typ Supersportler

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: