MO Motorrad Magazin prüft Motorräder (6/2006): „Lückenfüller“

MO Motorrad Magazin

Inhalt

Seit langem gähnte im BMW-Programm eine Lücke zwischen Einzylindern und Oberklasse. Was fehlte, war ein dynamisches Mehrzylinder-Einstiegsmotorrad ohne technischen Profilierungszwang und mit Faszinationspotenzial, kurz: ein Waterloo für die Kritiker bayerischen Motorradbaus. Ein Test unter dem Brennglas der Nippon-Konkurrenz zeigt, ob die neue F 800 dem Anspruch gerecht wird.

Was wurde getestet?

Im Test waren drei Motorräder mit den Bewertungen 1 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. Unter anderem wurden Kriterien wie Motor, Fahrwerk, Komfort und Bremsen getestet.

  • BMW Motorrad F 800 S (63 kW) [06]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 798 cm³;
    • ABS: Nein

    „sehr gut“ (17 von 27 Punkten)

    „Sympathischer Paralleltwin, top Fahrwerk, junges Design, nutzwertige Ausstattung: Die F sammelt Punkte, unter BMW-Fans sowieso. ...“

    F 800 S (63 kW) [06]

    1

  • Yamaha FZ6 Fazer (72 kW)

    • Typ: Supersportler

    „gut“ (15 von 27 Punkten)

    „Ein Paket, das jetzt mit serienmäßigen ABS noch mehr Fahrer überzeugen wird. Schön verarbeitet, gut ausgestattet und souverän in allen Einsatzgebieten, hat die Fazer nur ein Problem: ihren drehmomentschwachen Four. ...“

    FZ6 Fazer (72 kW)

    2

  • Kawasaki ER-6f ABS (53 kW) [06]

    • Typ: Sporttourer / Tourer, Supersportler;
    • Hubraum: 649 cm³;
    • ABS: Ja

    „gut“ (13 von 27 Punkten)

    „...Die ER-6 mit ihrem wunderbaren Twin hat jede Menge Spaßpotenzial gerade für Ein- und Aufsteiger, doch Verarbeitung und Fahrwerk merkt man den Sparzwang an. ...“

    ER-6f ABS (53 kW) [06]

    3

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder