Simplon Pride 10 Tests

(Fahrrad)
Pride Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (10)

Ø Teilnote 1,0

(2)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

Simplon Pride im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 1 von 12

    „überragend“

    „Testsieger“

    „Das Simplon Pride begeistert mit überragenden Fahreigenschaften, niedrigem Gewicht und hervorragender Ausstattung. Klarer Testsieg für den österreichischen Supersportler!“  Mehr Details

    • RennRad

    • Ausgabe: 1-2/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • 30 Produkte im Test
    • Seiten: 20

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    „Das Pride glänzt auch nach Jahren an allen Ecken und Enden. Leicht, steif, komfortabel und mit Zusatzwerten versehen, erfüllt das Pride alle unsere Wünsche. Kauftipp!“  Mehr Details

    • RennRad

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • 8 Produkte im Test
    • Seiten: 12

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Kauf-Tipp“

    „Der Dauerbrenner von Simplon zeigt sich nach dem technischen Upgrade auf höchstes Niveau verbessert. Ksyrium SL bestätigen die Ambitionen, Ultegra SL ist ein ‚Pavo-Kompromiss‘.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 02/2008
    • 15 Produkte im Test

    „sehr gut“

    „Kauftipp“

    „Simplons neues Pride überzeugt im Test mit knackiger Lenkung und sattem Vorwärtsdrang. Daneben punktet der sportliche Renner mit schicker Ausstattung, tollen Laufrädern und niedrigem Gesamtgewicht.“  Mehr Details

    • RennRad

    • Ausgabe: 1-2/2008
    • Erschienen: 12/2007
    • 36 Produkte im Test
    • Seiten: 24

    ohne Endnote

    „Wer hätte es gedacht, auch das Pride kann noch besser werden. Mit dem 2008er Modell bekommt man bei Simplon ganz viel Pavo und damit Fahrspaß pur.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 5/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 10/2007
    • Erschienen: 09/2007
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Präzisionsarbeit: Simplon sammelt mit ausgeklügelten Finessen viele Pluspunkte - zum Beispiel mit dem voluminösen und steifen Steuerrohr.“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 9/2007
    • Erschienen: 08/2007

    ohne Endnote

    „... Für die Steifigkeit sorgt die kombinierte Rahmenbauweise aus Tubo-to-Tube, Monocoque und Muffentechnik, der Verzicht auf die gewobene Carbondeckschicht und die auffälligen querovalen Rohre mit integriertem Quersteg. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 10/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 5/2007
    • Erschienen: 04/2007
    • 17 Produkte im Test

    „sehr gut“

    „Leicht, richtig schnell, dabei stets bestens beherrschbar und sehr angenehm - mit diesen Qualitäten punktet das Simplon bei Rennfahrern wie Kilometerfressern. Nur die Laufräder kosten die Bestnote.“  Mehr Details

    • RennRad

    • Ausgabe: 1-2/2007
    • Erschienen: 12/2006
    • 18 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Das Pride ist ein bewährter Klassiker mit bester Ausstattung und feinstem Fahrverhalten. Wer dazu noch viel Komfort sucht, trifft mit dem Simplon die richtige Wahl.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • RennRad

    • Ausgabe: 7-8/2005
    • Erschienen: 06/2005
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Ein Rad, das keine Schwächen offenbart und viel Komfort bietet. Die Straße wird mit dem Pride zu einer echten Spielwiese.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2007 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (2) zu Simplon Pride

2 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
  • Mein Pride

    von PAVO
    (Sehr gut)

    Mein Pride ist der Hammer, Note eins. Ebenso der Service von Simplon. Kommentar zu Zauberer: Wenn ein Schaltwerk nach 4000 km in die Speichen kommt liegt es daran, dass entweder die Schaltwerksbegrenzung nach innen nicht richtig eingestellt war, oder das Schaltauge auf Grund von Druck nach innen krumm war. Da muß kein Hersteller etwas machen und der Ton macht dann die Musik, ob der Hersteller einem entgegen kommt oder nicht.

    Antworten

  • Dr. Zauberer

    von Dr. Zauberer
    (Mangelhaft)

    Habe ein Simplon Pride. Es ist jetzt 2 Jahre alt und bin ca. 4000km gefahren.

    Das Schaltauge ist während der Fahrt einfach abgebrochen und hat sich mit dem Schaltzug und Schaltwerk im Hinterad vefangen.

    Am kompletten Rad ist für mich ein großer Schaden entstanden für den die Fa. Simplon NICHT aufkommt.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Simplon Pride

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 50 / 53 / 56 / 59 / 62 / 65 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Simplon Pride können Sie direkt beim Hersteller unter simplon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Megatest

RennRad 1-2/2010 - Der Komfort ist hoch, nicht zuletzt auf Basis einer entspannten Sitzposition, Spurtreue verschafft Sicherheit. Für Entspannung sorgt eine sechs Jahre währende Garantie auf den Rahmen, die Möglichkeit eines Crash-Replacements verschafft zusätzliche Kaufreize. Nicht alltäglich bei federleichten Carbonrahmen der Zeit: Simplon gibt das Pride bis 125 Kilo Fahrergewicht frei. Das Pride glänzt auch nach Jahren an allen Ecken und Enden. …weiterlesen

Ultegra, überall

RennRad 5/2009 - Es darf mit Blick auf Ultegra SL aber auch gerne mehr sein SIMPLON Pride Bereits für die Saison 2008 haben die Männer von Simplon das Pride überarbeitet. Hilfestellung lieferte den Ingenieuren damals das Topmodell von Simplon, das Pavo. Triple-Fusion-Technologie führt so also auch beim Pride dazu, dass sich die Rohre des Rahmens aus den unterschiedlichen Fertigungstechniken Tubo-to-Tube, Monocoque und Muffenbauweise zu einem stabilen Ganzen fügen. …weiterlesen