Pavo Produktbild
ohne Note
8 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

Simplon Pavo im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    21 Produkte im Test

    „... Wie von Simplon gewohnt, ist das Pavo ‚2.0‘ unglaublich steif. Vor allem das Tretlager ist der Hammer, aber Lenker und Vorbau von Syntace machen sich ebenfalls bemerkbar. Das Fahrverhalten ist wendig und spritzig, tolle Beschleunigung und tolles Kurvenverhalten sprechen für den Österreicher. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Schon das ‚alte‘ Pavo gehörte zu den besten Rennern der Welt, sein Nachfolger steht ihm in der Praxis in nichts nach.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten, „Kauf-Tipp“

    30 Produkte im Test

    „Einen ganz feinen und leistungsstarken Rahmen bestückt Simplon durchweg erstklassig. Mit Blick auf das Paket gefällt sogar der Preis.“

    • Erschienen: November 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... ein schönes Rad, das sich sowohl an Einsteiger und in der entsprechend teureren Ausstattungsvariante auch an ambitionierte Rennfahrer wendet. Langstreckler sollten besser auf eines der anderen Simplon-Straßen-Modelle ausweichen. ...“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Tipp“

    41 Produkte im Test

    „Das Pavo ist auch im zweiten Jahr kaum zu schlagen. Klasse Noten in allen Kategorien sorgen problemlos für eine Kaufempfehlung.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    „Tipp“

    36 Produkte im Test

    „Noch leichter, noch schneller, noch steifer! Das Pavo hat dank R-Sys weiter nachgelegt und behauptet mit Blick auf den Preis weiterhin ohne Schwächen seine Position an der Spitze.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • „sehr gut“

    6 Produkte im Test

    „Simplon schickt ein absolut überzeugendes Wohlfühl-Rad für sportliche Vielfahrer zum anständigen Preis ins Testfeld. ...“

  • ohne Endnote

    „Tipp“

    4 Produkte im Test

    „... Schnell, leicht ideenreich lässt die vergleichsweise günstige Carbonmaschine die Konkurrenz hinter sich. Pavo: a class of its own!“


    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Simplon Pavo

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für Unisex
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 50 / 53 / 56 / 59 / 62 / 65 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Simplon Pavo können Sie direkt beim Hersteller unter simplon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stadt-Flitzer

aktiv Radfahren 1-2/2010 - Die Rücktrittbremse der 7-Gang- (= kostendämpfend) Nabenschaltung wird ergänzt von zwei Felgenbremsen. Ein Pletscher-Systemgepäckträger erlaubt (3-Fuß-Adapter an Korb oder Kindersitz vorausgesetzt) rutschsicheren Transport. Erfreuen in der Praxis: Federklappe, Mittelbauständer, Glocke. Fahreindruck: Hoch zu loben: die schönen Fahreigenschaften des Falter. Obwohl Messe-Musterrad, ist Durchdie-Stadt-Schwingen darauf ein Hochgenuss! Dabei zeigt es sich agil für viel Fahrspaß. …weiterlesen

Megatest

RennRad 1-2/2010 - Identisch sind Geometrie, Rohrdimensionierungen und Fertigungstechnik. Die verwendeten Carbonfasern sind laut Hersteller andere: Zur Fertigung des Pavo setzt Simplon ausschließlich auf hochmodulare Fasern; die senken das Gewicht. Zudem finden sich am Pride kräftige Ausfallenden aus Aluminium, das Pavo setzt auf Carbon. Den Unterschied macht aber vor allem die Ausstattung, die das Pavo auf 6,29 Kilogramm drückt und so für enormen Fahrspaß sorgt. …weiterlesen

Megatest

RennRad 1-2/2009 - SIMPLON Pavo Abgesehen vom optischen, sehr leckeren Finish hat Simplon am Pavo für 2009 nichts geändert. SCS+Technologie, Double Chamber, Triple Fusion Technology, Vibrex Hinterbau – Technologien, auf die Simplon beim Pavo vereint seit über einem Jahr sehr erfolgreich setzt, verschaffen auf dem Topmodell der Österreicher nach wie vor ein Fahrgefühl, wie es kaum eine Hand voll Räder der Konkurrenten anbieten können. …weiterlesen

Anhängsel auf Achse

velojournal 2/2012 - Trailerbikes und der Trailgator, die an der Sattelstütze befestigt werden, benötigen zwischen Rahmen und Sattel mindestens fünf Zentimeter freien Platz an der Sattelstütze. Gerade bei Velos mit gefederten Sattelstützen ist das nicht immer gegeben. Bei ganz kleinen oder einigen E-Bikes gibt es manchmal Konflikte zwischen dem Trailerbike und dem Gepäckträger. Tabu sind bei dieser Befestigungsart Carbonsattelstützen oder sehr leichte Aluminiumsattelstützen. …weiterlesen

Höllische Piraten

RennRad 11-12/2010 - 217 Jahre brachten die vier Fahrer des Pirate Käpten's Team an den Start von Rad am Ring. Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring wollten die erfahrenen Piraten den jungen Landratten zeigen, wo Moby Dick die Locken hat.Auf 6 Seiten berichtet die Zeitschrift Rennrad Radsportmagazin (11-12/2010) über das Team Pirate Käpten's, das 24 Stunden durch die „Grüne Hölle“ fuhr. …weiterlesen

Stolzer Alpen-Renner

Procycling 12/2008 - Das Simplon Pavo ist als Rad der oberen Liga bekannt. Doch was haben die Österreicher noch zu bieten? Wir fuhren das Modell Pride zur Probe. …weiterlesen

Die besten Bikes der Eurobike

Fahrrad News 6/2010 - Testumfeld:Im Test waren 21 Fahrräder, darunter 6 Rennräder, 9 Mountainbikes und 6 E-Bikes. …weiterlesen