Ultremo Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzbereich: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

Schwalbe Ultremo im Test der Fachmagazine

  • „überragend“

    „Kauftipp“

    18 Produkte im Test

    „Der Testsieger vom Vorjahr verliert beim Rollwiderstand die letzten Pünktchen zum erneuten Sieg. Trotzdem ein hervorragender Reifen mit gemessen am Gewicht beeindruckendem Pannenschutz. Auch seine direkten, berechenbaren Fahreigenschaften überzeugen.“

  • ohne Endnote

    19 Produkte im Test

    „Mordsmäßig schneller Rennreifen mit super Optik, der auch bei der Sicherheit gut dasteht. Der Latexschlauch muss oft nachgepumpt werden.“

  • ohne Endnote

    16 Produkte im Test

    „Mit dem Ultremo hat Schwalbe einen wettkampftauglichen Allrounder geschaffen. Der 23-Millimeter-Reifen mit patentiertem Pannenschutz aus Vectran-Gewebe ist leicht, rollt gut und überzeugt mit sehr hoher Sicherheit. ...“

  • ohne Endnote

    21 Produkte im Test

    „... ein leichter, prima abrollender Rennradreifen, bei dem man nicht auf hervorragenden Pannenschutz und Sicherheit verzichten muss. ...“

  • „überragend“

    „Testsieger“

    20 Produkte im Test

    „... Der extrem leichte Reifen bietet den besten Pannenschutz und rollt ordentlich. Wichtiger jedoch: Er überzeugt in jeder Fahrsituation mit tollen, absolut berechenbaren Fahrleistungen ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 7/2008 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Schwalbe Ultremo

Einsatzbereich Rennrad

Weiterführende Informationen zum Thema Schwalbe Ultremo können Sie direkt beim Hersteller unter schwalbe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Reifentest 2008

RennRad 3/2008 - Die konstruktionstechnische Herausforderung besteht darin, dass die Pannenschutzgürtel den Rollwiderstand nicht erhöhen. Hier soll Vectran, so Schwalbe und Continental, besonders viele Vorteile bringen. Ein weiterer wichtiger Punkt bei Rennradreifen ist der Rollwiderstand. Dieser entsteht bei der Fahrt durch das Walken der Karkasse, des Gummilaufstreifens und des Schlauchs. …weiterlesen