RennRad prüft Fahrradreifen (2/2008): „Reifentest 2008“

RennRad: Reifentest 2008 (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Carbonlaufräder sind Trend - und viele Hersteller bieten nur Schlauchreifenmodelle an. RennRad sagt ihnen, worauf Sie bei der Reifenwahl achten müssen.

Was wurde getestet?

Im Test waren 19 Fahrradreifen. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben. Testkriterien waren Rollwiderstand, Sticheltest und Lufthaltevermögen.

  • Continental Competition

    ohne Endnote – Testsieger

    „Der umgelabelte Conti-Reifen ist leicht, punktet überall mit Höchstwerten und ist bei Breiten- wie Profisportlern seit Jahren beliebt. Testsieger!“

    Competition
  • Continental GP 4000 SR

    ohne Endnote

    „Fast die gleichen Werte wie der Competition bescheren dem GP4000SR einen Platz auf dem Treppchen. Neuer, sehr ausgereifter Schlauchreifen!“

    GP 4000 SR
  • Continental Podium

    ohne Endnote

    „Der eigentlich reine Zeitfahrreifen überrascht mit sehr guten Durchstichwerten. Dank Butylschlauch hält er auch die Luft exzellent. Super Preis!“

    Podium
  • Continental Sprinter

    ohne Endnote – Allround Tipp

    „Aufbau und Performance sind ähnlich zu den Conti-Topreifen. Kein Vectran-Pannenschutz. Gesamtleistung und Preis sprechen für breiten Einsatzbereich.“

    Sprinter
  • Dugast Speed Silk 22

    ohne Endnote

    „Handgemachter Schlauchreifen, der einen legendären Ruf besitzt. Die geringe Sicherheit sorgt für einen kleinen Einsatzbereich bei Zeitfahren.“

  • Dugast Strada Cotton 22

    ohne Endnote

    „Hochwertiger und preislich fairer, handgemachter Reifen, der im Durchschnitt gute Werte erzielt. Der Latexschlauch will häufig nachgepumpt werden.“

  • Gommitalia Espresso

    ohne Endnote

    „Hochwertiger Reifen, der einen geringen Rollwiderstand, gute Sicherheit und ein geringes Gewicht bietet. Der Latexschlauch muss nachgepumpt werden.“

  • Gommitalia Platinum

    ohne Endnote

    „Sehr hochwertiger Schlauchreifen, mit durchwegs sehr guten Werten. Optik und Gewicht sind top. Einziger Kritikpunkt: der hohe Preis.“

  • Ritchey Pro Race Slick WCS

    ohne Endnote

    „Hochpreisiger Topreifen mit extrem niedrigem Rollwiderstand bei guter Sicherheit. Latextypisch muss häufig nachgepumpt werden.“

    Pro Race Slick WCS
  • Ritchey Race Slick Comp

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    "Günstiger Trainingsreifen, der die Luft exzellent hält. Bei Rollwiderstand und Sicherheit gibt es etwas Nachholbedarf. Der Preis ist sehr fair.

    Race Slick Comp
  • Schwalbe Montello

    ohne Endnote – Preis-/Leistungs-Tipp

    „Preisaggressiver Trainingsreifen, der durchweg hohe Bewertungen bei allen drei Tests erhält. Perfekt zum Kilometersammeln. Schont den Geldbeutel.“

    Montello
  • Schwalbe Ultremo

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    „Mordsmäßig schneller Rennreifen mit super Optik, der auch bei der Sicherheit gut dasteht. Der Latexschlauch muss oft nachgepumpt werden.“

    Ultremo
  • Tufo Elite Ride 23 (Faltreifen)

    ohne Endnote

    „Breites, komfortables Topmodell, das bei Sicherheit und Lufthaltevermögen exzellent abschneidet. Der Rollwiderstand könnte etwas besser sein.“

  • Tufo S33 Pro

    ohne Endnote – Preis-/Leistungs-Tipp

    „Exzellenter, günstiger Trainingsreifen, der durch hohe Sicherheit, bestes Lufthaltevermögen und eine gute Breite überzeugt. Sehr fairer Preis für die Leistung.“

  • Vittoria Corsa Evo CX (Schlauchreifen)

    • Einsatzbereich: Rennrad

    ohne Endnote

    „Bewährter Rennreifen, der über gute Breite, geringen Rollwiderstand und noch gute Sicherheit verfügt. Leichter Luftverlust. Noch fairer Preis.“

    Corsa Evo CX (Schlauchreifen)
  • Vittoria Rally

    ohne Endnote

    „Günstigster Trainingsreifen im Test. Hält Luft sehr gut, gute Breite für Komfort. Verliert bei Rollwiderstand und Sticheltest etwas an Anschluss. Preis-Tipp!“

  • Vredestein Fortezza Pro TriComp

    ohne Endnote

    „Relativ neu. Rollt superschnell ist einigermaßen sicher, verliert aber durch Latexschlauch relativ viel Luft. Preislich wie die Konkurrenz im Mittelfeld.“

  • Vredestein Volante Pro

    ohne Endnote

    „Als Trainingsreifen konzipiert, lässt der Volante bei der Sicherheit etwas Federn. Das Lufthaltevermögen hingegen ist perfekt.“

  • Zipp Tangente (Schlauchreifen)

    ohne Endnote – Zeitfahr Tipp

    „Innovativer, mit Golfballoberfläche versehener, sehr schneller Rennreifen. Noch relativ pannensicher. Fahreigenschaften ähnlich Vittoria. Teuer.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradreifen