zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

15 Wearables: Wettrennen der Uhren

RUNNER'S WORLD

3 Smartwatches im Vergleichstest

  • Apple Watch Series 6

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Ja;
    • Kompatibel zu Android: Nein;
    • Kompatibel zu iPhones: Ja;
    • GPS: Ja

    ohne Endnote

    „... Apple setzt stark auf das Thema Gesundheit und Fitness. Wie bei Highend-Sportuhren wird sogar die maximale Sauerstoffaufnahme ermittelt - nicht so verlässlich wie bei einer Leistungsdiagnostik, aber für Hobbysportler, die sehen möchten, ob sie sich verbessern, ist das Feature super. Manko: Der Akku hält im Alltag einen Tag, bei GPS-Aufzeichnung sind maximal fünf Stunden drin. Die Apple Watch eignet sich gut zum Laufen und hält die Fitness des Trägers im Blick.“

    Watch Series 6
  • Oppo Watch (46 mm, LTE)

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Ja;
    • Kompatibel zu Android: Ja;
    • Kompatibel zu iPhones: Ja;
    • GPS: Ja

    ohne Endnote

    „... Dass der chinesische Hersteller sich das Thema Fitness auf die Fahnen geschrieben hat, merkt man schon daran, dass man mit nur einem Druck auf die untere der beiden physischen Tasten an der rechten Gehäuseseite die Workout-App startet. Läufe (und andere Sportarten) zeichnet die Uhr zuverlässig auf. Der Akku muss täglich aufgeladen werden - eine Stunde GPS-Tracking verbraucht rund 15 bis 20 Prozent Akku.“

    Watch (46 mm, LTE)
  • Samsung Galaxy Watch 3

    • Wasserdicht: Ja;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Ja;
    • Kompatibel zu Android: Ja;
    • Kompatibel zu iPhones: Ja;
    • GPS: Ja

    ohne Endnote

    „Was wie eine analoge Uhr aussieht, entpuppt sich als digitales Kraftpaket mit allen erdenklichen Sensoren und Funktionen. Die Uhr, auf der Googles Wear OS läuft, kommt mit einem eigenständigen Bedienkonzept daher ... Der Akku hält im Alltag zwei Tage und beim Sport, mit GPS-Aufzeichnung rund sechs Stunden durch. Smart: Die Uhr erkennt, ob man gerade Sport treibt, und startet nach wenigen Minuten die Aufzeichnung, sollte man es vergessen haben.“

    Galaxy Watch 3

3 Günstige Sportuhren im Vergleichstest

  • Coros Pace 2

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... kostet nicht einmal 200 Euro, bietet aber viele Funktionen und Sensoren, die man sonst eher von Modellen der Ab-400-Euro-Liga kennt ... Dabei ist sie klein und leicht ... Mit eingeschalteter Bluetooth-Verbindung, Rund-um-die-Uhr-Activity-Tracking und täglichem Training hält die Uhr locker zwei Wochen durch. Hervorzuheben ist die intuitive Bedienung ... Die Verarbeitung wirkt zwar nicht sehr wertig, aber das Gesamtpaket ist überragend.“

    Pace 2
  • Garmin Forerunner 45

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Der Einstieg in Garmins Forerunner-Universum bietet alle wichtigen Funktionen im kompakten Gehäuse. Neben dem optischen Herzfrequenzsensor überzeugen die Activity- und Schlaf-Tracking-Funktionen. ... Die maximale Akkulaufzeit von 13 Stunden im GPS-Modus reicht locker für Marathons und einige Trainingstage. Minuspunkte gibt es bei den unterstützten Sportarten (kein Schwimmen), Lifestyle-Funktionen ... und der Auswertungstiefe ...“

    Forerunner 45
  • Polar Vantage M2

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Bei diesem brandneuen Modell ... hat man nicht das Gefühl, ein vergleichsweise günstiges Modell am Arm zu tragen. Das liegt nicht nur an der wertigen Haptik und Optik ..., sondern auch an den Funktionen. Natürlich unterstützt die Uhr alle möglichen Sportarten und ist auch für Triathleten eine gute Wahl. Uhr und App bieten eine enorme Auswertungstiefe ... Mit der Vantage M2 ist Polar ein richtig guter Wurf gelungen, der kaum Wünsche offenlässt.“

    Vantage M2

3 Outdooruhren im Vergleichstest

  • Coros Vertix

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Der ausdauernde Akku steckt in einem großen, stabilen Titangehäuse. Die Bedienung ... ist intuitiv. Leider bietet die Uhr keine Karten-, sondern nur eine Wurmnavigation. ... Die Trainings- und Leistungsanalyse ist nachvollziehbar, aber weniger umfangreich als bei Polar oder Garmin. Wer keine Kartennavigation braucht, kriegt eine zuverlässige und robuste Uhr für lange Abenteuer.“

    Vertix
  • Garmin Fenix 6X Pro Solar

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Uhren ... überzeugen mit Zuverlässigkeit, Robustheit und Ausdauer. ... Abgesehen davon hat sie alle Sensoren an Bord, die man derzeit in Uhren finden kann ... Integrierte Karten zur Navigation und viele Apple, die man zusätzlich installieren kann, erweitern die Funktionsvielfalt. Außergewöhnlich: Man kann mit der Uhr Musik abspielen und sie zur Zahlung nutzen (Garmin Pay). Keine andere Outdoor-Uhr bietet derzeit mehr.“

    Fenix 6X Pro Solar
  • Suunto 9

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... die Navigationsfähigkeit wurde endlich überarbeitet und funktioniert nun mitsamt der Komoot-App direkt auf der Uhr. Gleichzeitig wurde die Uhr etwas leichter und kleiner. Die überarbeitete Suunto 9 ist wieder auf der Höhe der Zeit und ideal für alle Outdoor-Sportler, die bei ihren Aktivitäten lange unterwegs sind.“

    9

3 Activity Tracker im Vergleichstest

  • Fitbit Charge 4

    • Funktionen: Stoppuhr, Vibrationsalarm, Schlafanalyse, Kalorienverbrauch, Distanzmessung;
    • Sensoren: Höhenmesser, Schrittzähler, Pulsmesser, Beschleunigungssensor;
    • GPS: Ja;
    • Typ: Fitness-Armband;
    • Geräteschutz: Spritzwasserschutz;
    • Gewicht: 26 g

    ohne Endnote

    „Das erste Modell des Fitness-Tracker-Pioniers mit eingebautem GPS misst nicht nur die sportlichen Einheiten und alltäglichen Aktivitäten, sondern gibt ein ganzes Bündel an Empfehlungen für mehr Bewegung und einen gesunden Lebensstil. ... Punktabzüge gibt es für den Akku, der im GPS-Modus maximal drei Stunden durchhält. Kaum eine Uhr wirkt so motivierend und bietet mehr Anleitung für einen aktiven Alltag.“

    Charge 4
  • Huawei Watch Fit

    • Wasserdicht: Nein;
    • Touchscreen: Ja;
    • Pulsmesser: Ja;
    • Kompatibel zu Android: Ja;
    • Kompatibel zu iPhones: Ja;
    • GPS: Ja

    ohne Endnote

    „Diese Uhr überrascht auf vielen Ebenen: So steckt in dem schmalen Gehäuse ein GPS-Sensor, der jede Bewegung aufzeichnet. 96 Sportarten werden unterstützt ... beides richtet sich aber eher an Gelegenheitssportler. Das Menü ist übersichtlich gestaltet, die Bedienung mittels Touchscreen und Druckknopf intuitiv. Auch der Akku ist stark ... Die Watch Fit ist ein motivierendes Fitnessarmband und nicht nur in Anbetracht des günstigen Preises eine klare Empfehlung für Hobbyläufer.“

    Watch Fit
  • Withings Steel HR

    • Funktionen: Automatische (In-)Aktivitätsaufzeichnung, Automatische Sporterkennung, Wecker, Smartphone-Benachrichtigungen, Uhrzeit, Vibrationsalarm, Schlafanalyse, Kalorienverbrauch, Distanzmessung;
    • Sensoren: Schrittzähler, Pulsmesser;
    • Typ: Fitness-Uhr;
    • Geräteschutz: Wasserdicht

    ohne Endnote

    „DIese Uhr hat analoge Zeiger und nur ein kleines digitales Display. Auch sonst überzeugt sie durch ihre Simplizität. ... Bis auf Zeit, (geschätzter) Distanz und Herzfrequenz liefert die Uhr allerdings keine Trainingsdaten. Um den Akku muss man sich indes keine Gedanken machen ... Der Hybrid zwischen Analog-Uhr und Fitness-Tracker ist nichts für ambitionierte Sportler, liefert aber gute Einblicke in die Alltagsbewegung.“

    Steel HR

3 High-End-Multisportuhren im Vergleichstest

  • Garmin Forerunner 945

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Im kompakten, leichten Gehäuse des Premium-Forerunner stecken alle derzeit üblichen Sensoren. Der Akku ist mit mehr als 30 Stunden Laufzeit im GPS-Modus überaus ausdauernd. Neben der Hardware punktet Garmin aber vor allem mit der Software, die ermittelten Daten werden anschaulich aufbereitet. ... Das Multisport-Flaggschiff von Garmin macht ambitionierte Sportler glücklich.“

    Forerunner 945
  • Polar Vantage V2

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Die neue Top-Version der Vantage-Reihe ist ausgereifter als der Vorgänger. So gibt es eine hauseigene Navigationsfunktion und die Möglichkeit, sich mittels der Komoot-App den Weg zeigen zu lassen. ... Und obwohl die Uhr leichter geworden ist, hält der Akku länger ... Alle Sportler, die viele Daten über sich ermitteln wollen oder sich Anleitung wünschen, werden die Uhr lieben.“

    Vantage V2
  • Wahoo Fitness Elemnt Rival

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Bei Triathlontraining und -wettkampf kommuniziert die Uhr mit den Wahoo-eigenen Radcomputern und ermöglicht so den übergangslosen Wechsel vom Rad auf die Laufstrecke. Der 24-Stunden-Akku sollte für einen Ironman reichen. Die Uhr punktet mit einer simplen Bedienung und guter Ergonomie. Was den Funktionsumfang angeht, kann Wahoo noch nicht mit den Platzhirschen Polar und Garmin mithalten.“

    Elemnt Rival

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sportuhren