Schauff Fahrräder

12
  • Gefiltert nach:
  • Schauff
  • Alle Filter aufheben

Testsieger

Aktuelle Schauff Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 2

    Das Kompakt-E-Bike

    Testbericht über 3 Faltrad-Pedelecs

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015
    Seiten: 10

    Ergo-Express

    Testbericht über 11 Randonneure und Gravelbikes

    Reiseräder mit Rennlenker sind im Kommen. Ein Grund dürfte sein, dass die Radgattung vielseitiger wird und immer mehr Komfort bietet. Wir haben klassische Vertreter mit Gepäckträger und Schutzblechen sowie neue Gravelbikes ab 1.100 Euro getestet. Testumfeld: Im Vergleichstest befanden sich elf Randonneure und Gravelbikes, welche anhand der Kriterien Fahrverhalten,

    zum Test

  • Ausgabe: 5/2016
    Erschienen: 08/2016

    Geteilte Kraft, doppelter Spaß

    Testbericht über 1 Tandem

    Zwei Fahrer, zwei Lenker, zwei Sätze Pedalen: Auf dem Tandem ist alles doppelt vorhanden. Was muss ein Rad können, das das doppelte Gewicht befördert? Testumfeld: Im Mittelpunkt des Einzeltests stand ein Tandem. Es erhielt die Note „sehr gut“. Als Bewertungskriterien dienten Radreise, City/Alltag, Fitness, Gelände, Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung und

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Schauff Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Schauff Bicycles

  • RoadBIKE 6/2017 Bereifung und Kassette). Dieses Mehrgewicht an rotierenden Massen ist bei jedem Antritt spürbar: Möglichst leichte Laufräder sind ein wesentlicher Spaßfaktor - und die Voraussetzung für ein leichtfüßiges Rennrad. Recht ähnlich sind sich die getesteten Räder im Charakter (siehe Beschreibungen in den Testbriefen): Der Fahrer sitzt nur leicht gestreckt und eher aufrecht, was Einsteigern, Gelegenheitsfahrern sowie allen, die Sitzkomfort schätzen, auf den Leib geschneidert ist.
  • Mit und gegen den Strom
    aktiv Radfahren 11-12/2014 Sie suchen ein zeitloses und individuell zugeschnittenes Rad? Dann lesen Sie weiter! Aus Aschaffenburg kommt eine kleine Fahrradmanufaktur, die sich seit Jahren Titanrädern verschrieben hat. Die Räder werden mit dem Kunden vorab erdacht und besprochen. Anschließend werden Rahmen und Gabel in Deutschland entwickelt und in Asien produziert. Aufgebaut mit Meisterhand ist so ein Höchstmaß an individueller Einflussnahme möglich. Warum Titan?
  • World of MTB 5/2014 Klar, dass man dafür einen Carbonrahmen erwarten darf, und auch die Ausstattung sollte entsprechend hochwertig ausfallen. Modern und zukunftsweisend sind die Standards des Rahmens, lediglich ein Pressfit Innenlager fehlt. Fließende Übergänge und innenverlegte Schaltzüge sorgen für ein homogenes Gesamtbild. Leider muss die Kettenstrebe komplett ohne Schützer auskommen, und bei einem Kettenklemmer kann diese Schaden davontragen. Mehr Abstand bzw. ein Edelstahlplättchen würde hier Abhilfe schaffen.
  • ElektroRad 1/2014 Mit der 8-Gang-Nabenschaltung kommt man in wechselhaftem Gelände schnell an Grenzen; unter Last streikt der Gangwechsel. Das stört am Berg. Deutlich besser fährt sich das Traveller im Flachen. Tour - HERCULES Robert Vario 2014 Stressfrei mit Robert Genussvoll lässt sich das Robert Vario von Hercules über den Asphalt bewegen. Die Ausstattung ist auf Komfort getrimmt mit Federgabel, gefederter Sattelstütze, stufenloser NuVinci "N360"-Schaltung und Boschs "Active"-System.
  • Fahrrad News 2/2013 Das längliche Display ist, wie bei BionX üblich, am Lenkerende angebracht, die Tasten zum Wählen der Unterstützungsmodi sind vom Griff aus erreichbar. Mit Gabel in Rahmenfarbe und optisch angepasstem Akku erfreut das KTM mit gelungenem Design. Die Schaltungskomponenten sind einfach, aber funktional; guten Hosenbein-Schutz bieten Kettenschutzring und -schiene. Auf aktuellem Stand ist die Lichtanlage mit LED-Strahler inklusive Stand- und Tagfahrlicht und flacher, gut eingepasster Rückleuchte.
  • Procycling 12/2012 Aber das R5 mit seinen außen liegenden Zügen ist ohnehin nicht für die Hydraulikleitungen prädestiniert - sinnvoll sind die vor allem bei Aero-Rahmen mit innenliegenden Zugführungen, denn anders als Bowdenzüge lassen sich diese in beliebig engen Kurven führen. Sram hat für 2013 hydraulische Felgen- und Scheibenbremsen für die Red angekündigt; dann wird auch der schon angesprochene Konverter wegfallen.
  • bikesport E-MTB 9-10/2011 Ob Eingelenker oder Viergelenker, ein so schweres Hinterrad ist nichts für technische oder ruppige Trails. Das eLycan ist allerdings auch eher zum entspannten „Radwandern im Gelände“ entwickelt. Und da funktioniert es auch. KTM eLycan – leiwanda Cruiser Mit dem eLycan zielen die Österreicher auf die große Zahl der Freizeitradler ab, die Offroad-Radtouren im flachen und gemäßigt steilen Gelände favorisieren.
  • bikesport E-MTB 6/2011 Die Dt-Gabel gefällt mit ihrer Absenkfunktion und dem guten Federvermögen. einen tick breitere reifen stünden dem Lux gut zu Gesicht, aber hier mäkeln wir schon sehr kleinlich. wer die Fersen beim treten weit innen führt, muss mit kontakt zu den Sitz- und kettenstreben rechnen. CaRveR tRansalpin Cps Sportlich leicht Leicht, spurtstark und trotzdem komfortabel – so sollte ein Marathon-Fully sein.
  • aktiv Radfahren 4/2011 Eine Größe: 38 cm. Farben: 19 Farben plus alle RAL-Farben mit Aufpreis. „born in germany“ steht in dicken Buchstaben auf dem mattschwarzen Oberrohr. Etwas genauer: Das Gudereit S-15 entstand in Bielefeld. Hier stellten seine „Geburtshelfer“ ein komplettes Schulrad mit cooler Optik auf die Räder. Das Halogenlicht von Basta und das Standrücklicht beziehen ihre Energie von Shimanos Nabendynamo. Zum „Gesehenwerden“ tragen die Speichenreflektoren entscheidend bei, insgesamt 72 Stück.
  • Das Ganze im Blick
    RennRad 3/2011 Um im Sommer Spaß am Radsport zu haben, sind nicht nur kräftige Beine wichtig, beim Radsport ist der ganze Körper in Aktion. Stärken Sie mit RennRad die Partien ihres Körpers, die Sie sonst vernachlässigen - und zwar auf ganz einfache Art und Weise.Auf 6 Seiten erklärt das Rennrad Radsportmagazin (3/2011) wie Radsportler sich mit speziellen und einfach auszuführenden Übungen fit halten können. Es werden Trainingsübungen für zuhause und auf dem Rad gezeigt.
  • Cool down
    bikesport E-MTB 11-12/2010 Ein goldener Bike-Oktober – und was dann? Vollgas in die sportliche November-Depression? Langsam, langsam – jetzt heißt's erst mal locker werden. Coole Tipps und Motivationshilfen fürs Training an kalten Tagen.Auf 6 Seiten gibt die Zeitschrift bike sport news (11-12/2010) nützliche Trainingstipps um fit durch den Winter zu kommen.
  • Mut tut gut
    bikesport E-MTB 9/2010 Nicht nur große Bikeabenteuer erfordern Mumm. Auch an kleinen Schlüsselstellen auf dem Feierabend-Trail geht ohne Schneid nichts. Doch was tun, wenn es daran fehlt? ...Dieser 6-seitige Ratgeber der Zeitschrift bike sport news (9/2010) befasst sich mit dem Überwinden von Blockaden und dem Aufbau von Mut. Hier wird gezeigt, dass alles reine Kopfsache ist und man mit ein bisschen Mut noch viel mehr Fahrspaß als zuvor haben kann.
  • Raddar im Fokus
    aktiv Radfahren 4/2010 High Performance, höchste Wertigkeit – Storck Bicycle aus dem hessischen Idstein ist bekannt für High Performance-Rennräder und -Mountainbikes sowie rassige Tourenräder. Diese Prinzipien sind auch Grundpfeiler einer eigenen Elektrorad-Linie, deren Raddar-Antriebskonzept zu den interessantesten auf dem Markt zählt.In Ausgabe 4/2010 der aktiv Radfahren wird auf sechs Seiten über einen Besuch bei dem Radhersteller Storck Bicycles und deren E-Bike-Technologie berichtet.
  • Sabine Spitz' Siegerbike
    bikesport E-MTB 3/2008 Sabine Spitz wurde 2007 auf dem Ghost Lektor HTX Europameisterin im Cross-Country und Marathon und auch Vizeweltmeisterin in beiden Disziplinen, um die wichtigsten Highlights zu nennen. Grund genug, um ihr Siegerbike näher unter die Lupe zu nehmen.In der Rubrik „Neues aus der Boxengasse“ erfahren Sie von der bike sport news-Redaktion, was das besondere an Sabine Spitz' Ghost Lektor HTX ist.
  • Lächeln im Doppelpack
    ElektroRad 5/2014 Auf dem Prüfstand war ein E-Tandem, welches abschließend nicht benotet wurde.