Wavo Kindersitze

9
  • Kindersitz im Test: G 0/1 Isofix von Wavo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Babyschale
    • Nur Isofix: Ja
    • Beide Richtungen: Ja
    • 5-Punkt-Gurt: Ja
    • Autogurt: Ja
    • Zentraler Gurtstraffer: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Fix XL von Wavo, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I (9 bis 18 kg)
    • Typ: Kindersitz
    • Nur Isofix: Ja
    • Beide Richtungen: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: Bimbo Fix XL von Wavo, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Gut
    2,1
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    • Nur Isofix: Ja
    • Rückwärts: Ja
    • 5-Punkt-Gurt: Ja
    • Autogurt: Ja
    weitere Daten
  • Kindersitz im Test: 1-2-3 von Wavo, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    Befriedigend
    3,5
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten
  • Wavo Junior
    Kindersitz im Test: Junior von Wavo, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Gut
    2,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten
  • Wavo Kind
    Kindersitz im Test: Kind von Wavo, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    Befriedigend
    3,3
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten
  • Wavo Kind II Bimbo Royal II
    Kindersitz im Test: Kind II Bimbo Royal II von Wavo, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
    Ausreichend
    3,8
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten
  • Wavo Fix II (Bimbo Fix II)
    Kindersitz im Test: Fix II (Bimbo Fix II) von Wavo, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
    Ausreichend
    3,8
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten
  • Wavo Bimbo Fix
    Kindersitz im Test: Bimbo Fix von Wavo, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    Mangelhaft
    5,0
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Kindersitz
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 11/2008
    Erschienen: 10/2008
    Seiten: 15

    Autokindersitze: „Neue Modelle im Test“

    Zehn neue Modelle

    Für den großen Test im Juni kamen einige Autokindersitze zu spät in den Handel, darunter auch interessante Neuerungen. Testumfeld: Ergänzend zum internationalen Gemeinschaftstest vom Juni 2008 wurden zehn neue oder veränderte Autokindersitze der Normgruppen 0 bis III getestet, darunter fünf Isofix-Modelle. Das Testergebnis: 8 x „gut“ und 2 x „befriedigend“.

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2008
    Erschienen: 11/2008

    Sitze gut, Eltern schlecht

    Testbericht über 10 Wavo Kindersitze

    Der neue ADAC-Test zeigt: Kindersitze werden immer besser. Doch leider gibt es ein anderes Sicherheitsrisiko: Die eigenen Eltern. Testumfeld: Im Test waren zehn Kindersitze, ausgelegt für unterschiedliche Alters- und Gewichtsklassen, die 8 x mit „gut“ und 2 x mit „befriedigend“ bewertet wurden. Zur Ergebnisermittlung dienten die Kriterien Sicherheit, Bedienung,

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2007
    Erschienen: 05/2007
    Seiten: 7

    Autokindersitze: "Erstmals einer sehr gut"

    „Der erste 'Sehr gute'“ - 'Mitwachsende' Kindersitze

    Testumfeld: Im Test waren sieben „mitwachsende“ Autokindersitze, darunter zwei für Kinder ab etwa 1 Jahr (Gruppe I/II/III. 9 bis 36 kg) und fünf für Kinder ab etwa 4 Jahre (Gruppe II/III. 15 bis 36 kg). Das Urteil lautet 4 x „gut“ , 1 x „befriedigend“, 1 x „ausreichend“ und 1 x „mangelhaft“. Testkriterien waren unter anderem Unfallsicherheit

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wavo Autokindersitze.

Weitere Tests und Ratgeber zu Wavo Kinderautositze

  • auto motor und sport 26/2017 Beim Kiddy-Sitz ist eine Erklärung denkbar: Als Einziger bietet er während der Fahrt eine besonders f lache und rückenschonende Liegeposition. Beim Crash werden die Kräfte so jedoch kaum über die Rückenlehne abgefangen, sondern wirken stark auf den integrierten Gurt, der das Kind an den Schultern zurückhält. Im Test zerren so hohe Scherkräfte am Gurt, dass sogar eine Niete nachgibt und die Gurthalterung nur lose im Sitzgehäuse baumelt. So lautet das Urteil "bedingt empfehlenswert".
  • Maxi Cosi Rubi
    Stiftung Warentest Online 5/2013 Sitz für Kinder von 9 bis 18 kg. Befestigung mit dem Autogurt, Hosenträgergurte für das Kind. Durchschnittlicher Unfallschutz. Fehlbedienung praktisch ausgeschlossen. Großzügiger Sitz: Das Kind hat viel Platz. Sehr gute Beinauflage. Der Bezug lässt sich nur schwer abnehmen. Der Maxi Cosi Rubi ist in fünf Farben zu haben: Schwarz, Walnuss-Braun, Jeansblau, Blau und Rot.
  • Cybex Sirona Isofix
    Stiftung Warentest Online 5/2013 Sehr schwerer, mitwachsender Isofix-Sitz für Kinder von der Geburt bis 18 kg. Mit Hosenträgergurten und Fangkörper für das Kind (rückwärts gerichtet bis 18 kg mit Hosenträgergurt, vorwärts gerichtet ab 9 kg mit Fangkörper). Unfallschutz besonders gut. Sehr gute Gebrauchsanleitung. Großzügiger Sitz: Das Kind hat viel Platz, Sitzkomfort aber nicht optimal. Der Bezug lässt sich nur schwer abnehmen. Besonderheit: Der Sitz lässt sich beim Ein- und Aussteigen zur Seite drehen.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2012 Römer Babysafe plus SHR II Nachgeprüft: Keine Mängel festgestellt Babyschalen haben einen Bügel, um das Kind im Sitz sicher zum Auto zu tragen. Aufgrund einiger Hinweise auf mangelnde Haltbarkeit des Tragebügels beim Römer Babysafe plus SHR II haben wir mehrere Sitze nachgekauft und eingehend begutachtet. Insgesamt vier Entriegelungsknöpfe für die Tragebügelverstellung, der Kinderwagenadapter und der einklappbare Seitenschutz bieten Potenzial für Fehlbedienung.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2009 Ob ihre Haken einfacher zu schließen und zu lösen sind, werden Tests zeigen. Teilweise sind die Isofixösen sehr tief im Polster der Autositzbank versteckt. Deshalb der Tipp: Bevor Sie einen Kindersitz kaufen, sollten Sie ihn probeweise ins Auto einbauen.
  • test (Stiftung Warentest) 6/2009 Der Sitz bietet beim Frontaufprall nur „ausreichend“ Schutz. Er wird nur mit Isofixhaken und dem oberen Zusatzgurt (Top Tether) befestigt, wodurch der Sitz stabil steht. Wichtig: Das Auto muss die für den Sitz genehmigten Isofixund Top-Tether-Ösen haben. Das Einbauen und Anschnallen sind etwas aufwendig, die Polster hart. Preiswert, aber mit Sicherheitsnachteil: Der Sitz zum Mitwachsen bietet beim Frontalaufprall nur „ausreichenden“ Schutz. Der Einbau und das Anschnallen sind etwas aufwendig.
  • test (Stiftung Warentest) 11/2008 Schwächen beim Frontaufprallschutz. Sitzeinbau aufwendig. Guter Gurtverlauf und fester Stand im Fahrzeug. Befestigung mit Gurt und zusätzlich Isofix. Unfallschutz mit Isofix geringfügig besser als ohne. Einbauen und Anschnallen einfach. Gute Kopfabstützung und fester Stand im Fahrzeug. Beim Seitenaufprallschutz erreicht er nur ein „Befriedigend“. Einbauen ist einfach, Anschnallen sehr einfach.
  • test (Stiftung Warentest) 6/2007 Isofix-Verriegelungen und Gurtschlösser müssen hörbar einrasten. Die Gurte auf festen Sitz überprüfen. Die Hosenträgergurte müssen eng am Körper anliegen. Dicke Jacken deswegen ausziehen. Universalkindersitze im Auto auch festschnallen, wenn kein Kind darin sitzt. Den Gurt nach Schließen des Gurtschlosses straffen, vor dem Öffnen lösen. Den Tragebügel von Babyschalen im Auto nach Empfehlung des Herstellers einstellen.