Bestenliste › Die besten Selle Italia Fahrradsättel

Top-Filter: Typ

  • Mountainbike-Sattel Moun­tain­bike-​Sat­tel
  • Rennrad-Sattel Renn­rad-​Sat­tel
  • Trekking- / Cityrad-Sattel Trek­king-​ / City­rad-​Sat­tel
  • Triathlon-Sattel Tri­ath­lon-​Sat­tel
  • Selle Italia Flite Flow

    Ø Sehr gut (1,0)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (5)

    Ø Teilnote 1,0

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 210 g
    Fahrradsattel im Test: Flite Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Selle Italia Flite (Modell 2013)

    Ø Sehr gut (1,0)

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (5)

    Ø Teilnote 1,0

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 216 g
    Fahrradsattel im Test: Flite (Modell 2013) von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    2

  • Selle Italia SLS Kit Carbonio Flow

    Ø Gut (1,6)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (8)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 210 g
    Fahrradsattel im Test: SLS Kit Carbonio Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    3

  • Selle Italia SLR Superflow

    Ø Gut (1,7)

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (9)

    Ø Teilnote 1,7

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 180 g
    Fahrradsattel im Test: SLR Superflow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • Selle Italia Storica

    Ø Gut (1,8)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,8

    (2)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 505 g
    Fahrradsattel im Test: Storica von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • Selle Italia Nepal Ti

    Ø Gut (1,9)

    Tests (3)

    Ø Teilnote 1,9

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 281 g
    Fahrradsattel im Test: Nepal Ti von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    6

  • Selle Italia SLR Monolink Team Edition

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (5)

    Ø Teilnote 1,9

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 165 g
    Fahrradsattel im Test: SLR Monolink Team Edition von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    7

  • Selle Italia Max SLR Gel Flow

    Ø Gut (1,9)

    Test (1)

    o.ohne Note

    (11)

    Ø Teilnote 1,9

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 272 g
    Fahrradsattel im Test: Max SLR Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    8

  • Unter unseren Top 8 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Selle Italia Fahrradsättel nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Selle Italia Novus Flow

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel, Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 230 g
    Fahrradsattel im Test: Novus Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle Italia Max Flite Gel Flow

    Ø Gut (2,2)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,9

    (7)

    Ø Teilnote 2,5

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gelpolsterung: Ja
    • Gewicht: 295 g
    Fahrradsattel im Test: Max Flite Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Selle Italia Novus Superflow Endurance

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Triathlon-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gewicht: 290 g
    Fahrradsattel im Test: Novus Superflow Endurance von Selle Italia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle Italia SLR X-Cross flow

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (1)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel, Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 175 g
    Fahrradsattel im Test: SLR X-Cross flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle Italia SLR Lady Gel Flow

    Ø Gut (1,8)

    Tests (6)

    o.ohne Note

    (65)

    Ø Teilnote 1,8

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    • Gelpolsterung: Ja
    • Gewicht: 187 g
    Fahrradsattel im Test: SLR Lady Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Selle Italia SLR Lady Flow

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (3)

    o.ohne Note

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel, Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 185 g
    Fahrradsattel im Test: SLR Lady Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle Italia SLR Kit Carbonio Flow

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 1,0

    (8)

    Ø Teilnote 1,6

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 120 g
    Fahrradsattel im Test: SLR Kit Carbonio Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Selle Italia Man Gel Flow

    Ø Gut (2,0)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,0

    (27)

    Ø Teilnote 2,0

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Ja
    • Gewicht: 290 g
    Fahrradsattel im Test: Man Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Selle Italia Diva Gel Flow

    Ø Sehr gut (1,3)

    Tests (2)

    o.ohne Note

    (16)

    Ø Teilnote 1,3

    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    • Gelpolsterung: Ja
    • Gewicht: 258 g
    Fahrradsattel im Test: Diva Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Selle Italia Lady Gel Flow

    Ø Gut (1,6)

    Tests (5)

    Ø Teilnote 1,5

    (65)

    Ø Teilnote 1,8

    Produktdaten:
    • Typ: Trekking- / Cityrad-Sattel
    • Geeignet für: Damen
    Fahrradsattel im Test: Lady Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Selle Italia Flite

    ohne Endnote

    Test (1)

    o.ohne Note

    (2)

    o.ohne Note

    Fahrradsattel im Test: Flite von Selle Italia, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Selle Italia Flite Gel Flow

    Ø Gut (1,9)

    Tests (4)

    Ø Teilnote 1,0

    (8)

    Ø Teilnote 2,8

    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad-Sattel
    • Geeignet für: Herren
    • Gelpolsterung: Nein
    • Gewicht: 210 g
    Fahrradsattel im Test: Flite Gel Flow von Selle Italia, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Selle Italia Fahrrad-Sättel.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Selle Italia Fahrradsättel Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Selle Italia Velo-Sättel

  • Wahres Mittelmaß
    MountainBIKE 11/2014 50 Biker-Hintern wurden für das Shaping seiner Satteldecke analysiert. Passt der teure Physiunic auf jeden Po? Im Check befand sich ein Fahrradsattel. Das Modell erhielt keine Endnote.
  • bikesport E-MTB 5-6/2015 Einen anderen Weg geht Ergon: Hier setzt man auf nicht ganz so stabile Silikongleitflanken, die aber beim Treten weniger Reibung an Beinen und Hose bieten. Die Oberfläche des Sitzbezugs sollte nicht zu glatt sein, um nerviges Rutschen zu eliminieren. Ein wichtiges Kriterium ist zudem ein ausreichend großer Verstellbereich an den Sattelstreben. Von geringen 44 (Ritchey) bis zu 65 Millimetern (Fizik, Selle Italia, Specialized) reicht der Einstellbereich der Produkte.
  • RennRad 5/2014 In jedem Sportgeschäft, das etwas auf sich hält, findet man heutzutage Laufbänder. Und meistens hängen noch Kameras daneben. Vor dem Laufschuhkauf nimmt man seine Bewegungsabläufe auf, schaut sie an, analysiert und diskutiert - dann wird ausgewählt. Denn Schuhe sind die Schnittstelle zwischen Mensch und Untergrund, und Laufstile und Füße sind nun mal verschieden. Hintern auch. Doch beim Sattelkauf geht es meist etwas unwissenschaftlicher zu.
  • Prinzen auf der Erbse
    aktiv Radfahren 4/2013 (April) Taubheitsgefühle, die ja zunächst mal gar keine Schmerzen sind, sondern eher das Gegenteil, sind das eigentliche Problem und hier sollte man nicht versuchen sich daran zu gewöhnen. Was bringt schnelle Linderung bei Problemen? Auf Tour kann die Sattelhöhe und die Sattelausrichtung nachjustiert werden. Hier bringen selbst kleine Veränderungen große und spürbare Unterschiede. Weiterhin sorgt das Fahren im Stehen beziehungsweise Wiegetritt für eine kurzfristige Entlastung.
  • RennRad 6/2012 Die Sitzknochen hingegen gewöhnen sich an die Belastung, das weiß jeder, der seinem Körper im Winter eine längere Fahrradpause gönnt und erst ab März wieder regelmäßig aufs Rad steigt. Die ersten paar Mal sind dann oft die Hölle für den Hintern. Alles aber halb so wild, wenn die Auflagefläche insgesamt guten Komfort bietet und gut und straff gepolstert ist.
  • World of MTB 2/2012 Italienisch designter Race-Sattel, ideal für den abgehärteten Rennfahrerhintern. Beide Kore-Sättel kommen mit dem I-Beam-Sattelgestell. Diese voluminöse, stabile Alu-Schiene ermöglicht einen weiten Verstellbereich und eine einfache Montage. Beim hart gepolsterten Sattel lag die Belastung im Bereich der Sitzhöcker, der Dammbereich war komplett entlastet. Grund hierfür ist die breite und ausreichend tiefe Mulde, die sich von hinten bis fast zur Sattelnase durchzieht.
  • Team Agapedia Münsterland
    RennRad 6/2008 Endlich aufs Rad Dann aber „durften“ alle endlich auf ihre Teamräder, scharrten sie doch längst mit den Hufen, sind sie alle doch in erster Linie Radrennfahrer. So war schon fast klar, dass es nicht lange auf sich warten ließ, bis aus der gemütlichen Ausfahrt ein Rennen unter sonst so harmonierenden Teammitgliedern wurde.
  • RennRad 3/2010 Wer sportlich sitzt und immer wieder aus dem Sattel geht, wird das geringe Gewicht im Gebirge oder bei Kriterien zu schätzen wissen. Rennfahrersattel! Kein Damensattel ist kürzer, keiner ist breiter, der Red X Lady Pro Comp wirkt ein wenig klobig. Der Sattel von Rose ist über die komplette Oberfläche sehr stark gepolstert, der »Cut« in der Sattelmitte kann aufgrund des tiefen Einsinkens den Dammbereich nur bedingt entlasten.
  • Sitz Polster
    bikesport E-MTB 7/2007 Bequem geht vor. Dank innovativem AXIAL PIVOT Aufhängungssystem folgt der Sattel den Tret- und Körperbewegungen des Fahrers.