Nächster Test der Kategorie weiter

TOUR prüft Fahrradsättel (7/2020): „Lastverteilung“

TOUR

Inhalt

Lang und schmal – so sah der Rennradsattel früher einmal aus. Heute liegen kurze und breite Modelle im Trend. Sechs Modelle im Praxistest.
  • Bontrager Aeolus Pro

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 170 g

    Pro: fördert eine raceorientierte, nach vorne geneigte Sitzhaltung; höher liegendes Sattelheck, stützt gut; großer Verstellbereich (85 mm); hohe Verarbeitungsqualität; zwei Breiten erhältlich; auch mit (günstigerem) Stahlgestell erhältlich.
    Contra: nichts für kräftige/breite Oberschenkel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Aeolus Pro
  • Fizik Tempo Argo R3

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 230 g

    Pro: optimal für leichte Fahrer mit breitem Sitzknochenabstand (zwei Breiten erhältlich).
    Contra: für Schwere und Personen mit kräftigen Schenkeln ungeignet; für einen Marathon-Sattel recht weich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Tempo Argo R3
  • Pro Bikegear Stealth Carbon

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 170 g

    Pro: Satteldecke aus Carbon; fällt recht steif aus, an Aussparung verstärkt; für schwere Fahrer geeignet; gute Abstützung von Sitzknochen und Schambein.
    Contra: für schmale Fahrer ungeeignet (hoher Druck an Aussparung, Oberschenkel können an Sattelkanten reiben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Stealth Carbon
  • Selle Italia SLR Boost Lady Superflow

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Damen;
    • Gelpolsterung: Ja;
    • Gewicht: 200 g

    Pro: gute Entlastung des Dammbereichs und der Schambeine; optimal für leichte Fahrerinnen mit eher entspannter, aufrechter Sitzhaltung.
    Contra: eher breit tailliert, kräftige Oberschenkel können bei der breiteren Variante leicht mit den Sattelkanten aneinandergeraten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SLR Boost Lady Superflow
  • Specialized Women‘s Power Expert Mimic

    • Typ: Rennrad-Sattel, Mountainbike-Sattel;
    • Geeignet für: Damen;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 200 g

    Pro: große Auflagefläche; optimal für leichte Damen mit eher breitem Sitzknochenabstand.
    Contra: nichts für Fahrerinnen mit allzu sportlicher Sitzhaltung.
    (Getestete Breite: 155 mm) - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Women‘s Power Expert Mimic
  • SQ-Lab 612 Ergowave R

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 160 g

    Pro: gute Entlastung der Weichteile bei korrekter Sattelbreite (Sitzknochenabstand sollte mit Sattelbreite übereinstimmen); fällt straff aus; relativ schmale Taille, kein Scheuern der Oberschenkel an den Satteldecken.
    Contra: Eingewöhnung erforderlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    612 Ergowave R

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradsättel