zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

TOUR prüft Fahrradsättel (7/2020): „Lastverteilung“

TOUR

Inhalt

Lang und schmal – so sah der Rennradsattel früher einmal aus. Heute liegen kurze und breite Modelle im Trend. Sechs Modelle im Praxistest.
  • Bontrager Aeolus Pro

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 170 g

    Pro: fördert eine raceorientierte, nach vorne geneigte Sitzhaltung; höher liegendes Sattelheck, stützt gut; großer Verstellbereich (85 mm); hohe Verarbeitungsqualität; zwei Breiten erhältlich; auch mit (günstigerem) Stahlgestell erhältlich.
    Contra: nichts für kräftige/breite Oberschenkel. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Aeolus Pro
  • Fizik Tempo Argo R3

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 230 g

    Pro: optimal für leichte Fahrer mit breitem Sitzknochenabstand (zwei Breiten erhältlich).
    Contra: für Schwere und Personen mit kräftigen Schenkeln ungeignet; für einen Marathon-Sattel recht weich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Tempo Argo R3
  • Pro Bikegear Stealth Carbon

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 170 g

    Pro: Satteldecke aus Carbon; fällt recht steif aus, an Aussparung verstärkt; für schwere Fahrer geeignet; gute Abstützung von Sitzknochen und Schambein.
    Contra: für schmale Fahrer ungeeignet (hoher Druck an Aussparung, Oberschenkel können an Sattelkanten reiben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Stealth Carbon
  • Selle Italia SLR Boost Lady Superflow

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Damen;
    • Gelpolsterung: Ja;
    • Gewicht: 200 g

    Pro: gute Entlastung des Dammbereichs und der Schambeine; optimal für leichte Fahrerinnen mit eher entspannter, aufrechter Sitzhaltung.
    Contra: mittig recht breit, kräftige Oberschenkel können bei der breiteren Variante leicht mit den Sattelkanten aneinandergeraten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    SLR Boost Lady Superflow
  • Specialized Women‘s Power Expert Mimic

    • Typ: Rennrad-Sattel, Mountainbike-Sattel;
    • Geeignet für: Damen;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 200 g

    Pro: große Auflagefläche; optimal für leichte Damen mit eher breitem Sitzknochenabstand.
    Contra: nichts für Fahrerinnen mit allzu sportlicher Sitzhaltung.
    (Getestete Breite: 155 mm) - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Women‘s Power Expert Mimic
  • SQ-Lab 612 Ergowave R

    • Typ: Rennrad-Sattel;
    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Gelpolsterung: Nein;
    • Gewicht: 160 g

    Pro: gute Entlastung der Weichteile bei korrekter Sattelbreite (Sitzknochenabstand sollte mit Sattelbreite übereinstimmen); fällt straff aus; relativ schmale Taille, kein Scheuern der Oberschenkel an den Satteldecken.
    Contra: Eingewöhnung erforderlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    612 Ergowave R

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradsättel

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf