Audi Modelle

1.003
  • Auto im Test: A3 [12] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Auto im Test: A4 [07] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Auto im Test: A1 [10] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Auto im Test: Q5 [08] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Audi Q5 [08]

    Schadstoffklasse: Euro 5; Kombi

  • Auto im Test: A6 [11] von Audi, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Auto im Test: A5 [07] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Audi A5 [07]

    Schadstoffklasse: Euro 5

  • Auto im Test: A3 [03] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Auto im Test: A6 [04] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Auto im Test: TT [06] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Audi TT [06]

    Halbautomatik

  • Auto im Test: Q2 [16] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Audi Q2 [16]

    SUV; Schadstoffklasse: Euro 6; Kombi

  • Auto im Test: Q3 [11] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    Audi Q3 [11]

    Kombi

  • Auto im Test: Q5 [12] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Audi Q5 [12]

    Kombi

  • Auto im Test: Q3 [15] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Audi Q3 [15]

    Schadstoffklasse: Euro 6; Kombi

  • Auto im Test: R8 [06] von Audi, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Audi R8 [06]

    Halbautomatik

  • Auto im Test: A4 [15] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Audi A4 [15]

    Mittelklasse; Schadstoffklasse: Euro 6

  • Auto im Test: Q7 [05] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Audi Q7 [05]

    Kombi

  • Auto im Test: A6 [14] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Audi A6 [14]

    Schadstoffklasse: Euro 6

  • Auto im Test: TT [14] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Audi TT [14]

    Sportwagen; Schadstoffklasse: Euro 6

  • Auto im Test: A4 [04] von Audi, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Audi A4 [04]

    Schadstoffklasse: Euro 4

  • Auto im Test: A5 [11] von Audi, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
Neuester Test: 09.05.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 27
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Audis Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 11
      Erschienen: 05/2018
      Seiten: 9

      Ist A Klasse?

      Testbericht über 4 Audis

        weiterlesen

    • Ausgabe: 6
      Erschienen: 03/2018
      Seiten: 9

      Snow-Master

      Testbericht über 4 kompakte SUV

        weiterlesen

    • Ausgabe: 7
      Erschienen: 03/2018
      Seiten: 7

      Statt Abenteuer

      Testbericht über 2 kleine SUV

        weiterlesen

Produktwissen

  • Design und Performance - Audi A6

    Der Begriff Facelift wird bei den Audi-Entwicklern nicht gerne gehört – hat doch die neue A6-Serie umfangreiche Veränderungen gerade unter der Karosserie erfahren und weniger an der Außenhaut.   weiterlesen

Ratgeber zu Audi Autos

Herr der vier Ringe

Audi soll Kunden ansprechen, die ein sportlich-innovatives Auto wünschen und die bereit sind, für das gute Image mehr zu zahlen als für einen VW, Seat oder Skoda. Diese Funktion innerhalb des VW-Konzerns übernimmt Audi mit einer breit gefächerten Modellpalette vom Kleinwagen bis zur Oberklasse-Limousine.

A3 von Audi Der A3

Kompaktklasse A3

Der Audi, der sich derzeit am besten absetzen lässt, ist der A3. Das Kompaktklasse-Modell tritt seit 1996 gegen den VW Golf an. Seit 2012 ist der A3 auch als Fünftürer (Sportback) und seit 2013 als Stufenheck-Limousine verfügbar. Gegenüber dem Golf ist das Fahrwerk straffer und das Platzangebot im Fond kleiner, die Verarbeitung und Materialanmutung sind noch ein wenig hochwertiger. Dafür beginnt der Einstieg erst bei knapp 22.000 EUR, knapp 5000 EUR mehr, als für einen Basis-Golf zu zahlen sind.

Kleinwagen: A1

Im Kleinwagen-Sektor ist Audi seit 2010 mit dem 3,95 Meter kurzen A1 präsent, der auf der Plattform des VW Polo V aufbaut. Der A1 bietet ähnliche Qualitäten und Nachteile wie der 29 Zentimeter längere A3. Er ist als Dreitürer ab rund 17.000 EUR erhältlich und damit 4500 EUR teurer als ein VW Polo. Für die Fünftürer-Version des A1 ist ein Aufpreis von knapp 1000 EUR zu zahlen.

Audi A4 Der A4

Mittelklasse: A4 und A5

Bis in die 70er Jahre lässt sich die Mittelklasse-Baureihe A4 zurückverfolgen: Der Audi 80 wurde zwischen 1972 und 1994 produziert und dann in A4 umbenannt. Bis heute verkauften die Ingolstädter mehr als zehn Millionen Audi 80 und A4. Zur Stufenheck-Limousine kommen ein Kombi (Avant) und die Sondermodelle S4 und RS4. In der Gunst der Käufer rangiert der A4 allerdings hinter seinem Konzernbruder, dem VW Passat. Private Käufer sind in der Minderheit, die meisten A4 werden gewerblich zugelassen. Den seit 2007 gebauten Audi A5 kann man als Coupé- und Cabrio-Ausgabe des A4 sehen, 2009 ist ein A5-Fünftürer mit Schrägheck (Sportback) hinzugekommen.

Obere Mittelklasse: A6 und A7

Wie beim A4, so ist auch beim A6 der Dienstwagenanteil dominierend. Audi spricht deshalb beim A6 auch von der Business Class. Der Wagen ist der Nachfolger der Audi 100, und die Namensumstellung erfolgte analog zum 80 bzw. A4 ebenfalls 1994. In der oberen Mittelklasse hat der Audi A6 die Mercedes E-Klasse und den 5er von BMW als härteste Gegner. Für die Limousine sind mindestens 37.000 EUR zu zahlen, und das leistungsstärkste Kombi-Sportmodell der Baureihe, der RS 6 Avant mit 560 PS, liegt bei rund 108.000 EUR. Der 2010 vorgestellte A7 basiert auf dem A6 und ist eine Schrägheckvariante des Obere-Mittelklasse-Modells unter eigenem Namen.

Oberklasse: A8

In der Oberklasse ist Audi seit 1988 präsent. Der V8 mit einer Produktionszeit von sechs Jahren war der Vorläufer des A8, mit dem Audi seit 1994 der S-Klasse von Mercedes und dem 7er-BMW Konkurrenz macht. Der A8 ist für einen Grundpreis von 74.000 EUR zu haben, in der Ausführung W12 6.3 FSI quattro Lang mit einem 500-PS-Zwölfzylinder kostet er knapp 139.000 EUR. Einen Prestige-Gewinn erlangte der A8 durch seinen Einsatz als Kanzler-Limosine für Gerhard Schröder und Angela Merkel, denn frühere Regierungschefs fuhren zumeist eine Mercedes-S-Klasse.

Audi R8 Der R8

Sportwagen: TT und R8

Im Sportwagen-Sektor offeriert Audi den TT und den R8. Der rundliche TT steht als Coupé und als Roadster zur Verfügung. Für den Zweitürer mit geschlossenem Dach und 160-PS-Benzinmotor (1.8 TFSI) verlangt Audi 30.500 EUR, während die teuerste TT-Version, der TT RS-Roadster, mit rund 60.000 EUR zu Buche schlägt. Weit oberhalb davon ist der Supersportler R8 angesiedelt, der ebenfalls als Coupé und offener Zweisitzer („Spyder“) produziert wird. Knapp 114.000 EUR möchte der Audi-Händler im Tausch für ein R8-Coupé in der Basisversion sehen, der Spyder ist mit 125.000 EUR gelistet. Mit der Spitzenmotorisierung, einem V10 und 550 PS, erreicht der R8 in 3,8 Sekunden die Tempo-100-Marke und eine Höchstgeschwindigkeit von 319 Stundenkilometern.

Der Audi Q7 Der Q7

SUVs: Q3, Q5, Q7

Der vorangestellte Buchstabe Q, gefolgt von einer Zahl, bildet das Namensschema für die drei SUVs von Audi. Der Q3 ist in vielerlei Hinsicht mit dem VW Tiguan verwandt, kostet aber mehr als 30.000 EUR. Er ist damit wesentlich teurer als ein Tiguan, den man schon für weniger als 25.000 EUR sein Eigen nennen kann. Entsprechend der Marken-Philosophie fährt sich der Q3 sportlich-dynamischer als sein Gegenstück aus Wolfsburg, dafür bleibt der Komfort im Vergleich zum VW ein wenig auf der Strecke. Der nächstgrößere Audi aus der SUV-Liga ist der Q5, der bei rund 36.000 EUR startet. In der Variante SQ5 TDI bringt es der Q5 auf 313 PS und einen Preis von knapp 59.000 EUR. Größter Audi-SUV ist der Q7, dessen Karosserie im VW-Werk Bratislava entsteht. Dort werden auch die Blechkleider für den VW Touareg und den Porsche Cayenne gefertigt. Der Q7 gehört seit 2005 zum Audi-Programm, er ist damit der älteste der drei Audi-SUVs. Und auch der teuerste, denn 52.400 EUR muss man für ihn mindestens investieren. Außerdem zählt der Q7 zu den Autos mit den höchsten Versicherungskosten überhaupt.

Zur Audi Modell Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Audi KFZs

  • Audi schafft Platz
    auto motor und sport 25/2012 Jetzt darf der wahre Audi-Verkaufsstar ran: Sechs Zentimeter mehr Radstand und zwei weitere Türen machen aus dem A3 den Sportback. Wir fuhren ihn als 184-PS-Diesel.Auf dem Prüfstand befand sich ein Auto, welches keine Bewertung erhielt.
  • Stimmenwandler
    Auto Bild sportscars 7/2013 Es rauscht, es grummelt - man könnte meinen, der Abt AS6 Avant 3.0 BiTDI hätte einen mächtigen V8-Benziner unter der Haube. Doch schieben seine 360 PS nicht ganz so an, wie sie klingen.Man nahm ein Auto auf den Prüfstand und vergab die Bewertung 3,5 von 5 Sternen.
  • Mit Stufe
    autokauf Sommer 2013 Vor allem für die großen Auslandsmärkte gedacht, aber auch hierzulande interessant: Audis neue A3 Limousine.Es wurde ein Auto näher untersucht, dieses blieb jedoch ohne Endnote.
  • Sinn oder Wahnsinn?
    Auto News Nr. 5-6 (Mai/Juni 2013) Den 560-PS-Kombi muss man einmal im Leben gefahren haben.Getestet wurde ein Auto. Es erhielt 4,5 von 5 Sternen.
  • Zu Höherem berufen
    Automobil Revue 20/2012 VORREITER: Das Rennen um das beste Auto in der Kompaktklasse ist in vollem Gange. Wo BMW mit dem Einser auf Sportlichkeit setzt und Mercedes der A-Klasse jetzt einen betont jugendlichen Anstrich gibt, wirbt Audi für den neuen A3 mit Luxus und Leistung.Getestet wurde ein Auto. Das Produkt blieb ohne Endnote.
  • Alle Register gezogen
    AUTOStraßenverkehr 22/2011 Der neue Audi A6 Avant lässt als Topdiesel einen 313-PS-Registerauflader an die Kurbelwelle. Damit soll der EDEL-TRANSPORTER nicht nur extrem elastisch, sondern auch sehr sparsam sein.
  • Spitzenreiter
    Auto Bild sportscars 7/2012 Der Audi A1 quattro vereint mehrere Superlative in sich: Mit 256 PS ist er nicht nur der stärkste (Serien-)Kleinwagen aller Zeiten, sondern mit 245 km/h Spitze auch der schnellste.Es wurde ein Auto getestet und als „traumhaft“ bewertet.
  • Teurer Zwitter
    Auto Bild allrad 11/2010 Die Gebrauchtpreise liegen auf hohem Niveau, was beim komplex gebauten Audi Allroad der ersten Generation aber kein Garant für ein sorgenfreies Auto ist. Eine genaue Prüfung ist hier besonders wichtig, weil oft die Wartung zu kurz kam.
  • Spar-Spaß pur
    AUTOStraßenverkehr 20/2010 Der AUDI A1 bringt die Annehmlichkeiten der Oberklasse ins Kleinwagen-Segment, zielt mit einer sportlichen Fahrwerks-Abstimmung gleichzeitig auf den Mini - und will mit effizienten Motoren den Sparwillen bekräftigen. Gelingt das auch dem Basismodell?
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Audi Modelle.