• Gut 2,0
  • 170 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
170 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Allradantrieb: Ja
Frontantrieb: Ja
Heckantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Schaltung erhältlich mit: Halb­au­to­ma­tik
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von A6 [11]

  • RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (412 kW) [11] RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (412 kW) [11]
  • A6 hybrid tiptronic (180 kW) [11] A6 hybrid tiptronic (180 kW) [11]
  • A6 Limousine 2.0 TDI 6-Gang manuell (130 kW) [11] A6 Limousine 2.0 TDI 6-Gang manuell (130 kW) [11]
  • A6 Avant [11] A6 Avant [11]
  • A6 Avant 3.0 TDI quattro tiptronic (230 kW) [11] A6 Avant 3.0 TDI quattro tiptronic (230 kW) [11]
  • A6 Limousine 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11] A6 Limousine 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]
  • A6 Avant 2.0 TDI 6-Gang manuell (130 kW) [11] A6 Avant 2.0 TDI 6-Gang manuell (130 kW) [11]
  • A6 Allroad quattro 3.0 TDI tiptronic (230 kW) [11] A6 Allroad quattro 3.0 TDI tiptronic (230 kW) [11]
  • A6 allroad quattro [11] A6 allroad quattro [11]
  • A6 Limousine 3.0 TFSI quattro S tronic (220 kW) [11] A6 Limousine 3.0 TFSI quattro S tronic (220 kW) [11]
  • A6 Avant 3.0 TFSI quattro S tronic (220 kW) [11] A6 Avant 3.0 TFSI quattro S tronic (220 kW) [11]
  • A6 allroad quattro 3.0 TDI S tronic (180 kW) [11] A6 allroad quattro 3.0 TDI S tronic (180 kW) [11]
  • A6 Avant 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11] A6 Avant 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]
  • S6 Avant 4.0 TFSI quattro S tronic (309 kW) [11] S6 Avant 4.0 TFSI quattro S tronic (309 kW) [11]
  • S6 Limousine 4.0 TFSI quattro S tronic (309 kW) [11] S6 Limousine 4.0 TFSI quattro S tronic (309 kW) [11]
  • A6 Limousine [11] A6 Limousine [11]
  • A6 Limousine 3.0 TDI multitronic (150 kW) [11] A6 Limousine 3.0 TDI multitronic (150 kW) [11]
  • AS6-R 4.0 TFSI quattro S tronic (441 kW) [11] getunt von ABT AS6-R 4.0 TFSI quattro S tronic (441 kW) [11] getunt von ABT
  • A6 Limousine 3.0 TDI clean diesel quattro S tronic (180 kW) [11] A6 Limousine 3.0 TDI clean diesel quattro S tronic (180 kW) [11]
  • A6 Avant 2.0 TFSI 6-Gang manuell (132 kW) [11] A6 Avant 2.0 TFSI 6-Gang manuell (132 kW) [11]
  • A6 Limousine 2.8 FSI quattro S tronic (150 kW) [11] A6 Limousine 2.8 FSI quattro S tronic (150 kW) [11]
  • A6 allroad quattro 3.0 TFSI S tronic (228 kW) [11] A6 allroad quattro 3.0 TFSI S tronic (228 kW) [11]
  • A6 Limousine 3.0 TFSI quattro S tronic (228 kW) [11] A6 Limousine 3.0 TFSI quattro S tronic (228 kW) [11]
  • AS6 Avant 3.0 TDI quattro tiptronic (265 kW) [11] getunt von ABT AS6 Avant 3.0 TDI quattro tiptronic (265 kW) [11] getunt von ABT
  • A6 Limousine 2.8 FSI multitronic (150 kW) [11] A6 Limousine 2.8 FSI multitronic (150 kW) [11]
  • A6 Avant 3.0 TDI multitronic (150 kW) [11] A6 Avant 3.0 TDI multitronic (150 kW) [11]
  • A6 allroad quattro 3.0 TDI clean diesel S tronic (180 kW) [11] A6 allroad quattro 3.0 TDI clean diesel S tronic (180 kW) [11]
  • S6 [11] S6 [11]
  • A6 Avant 2.0 TDI multitronic (130 kW) [11] A6 Avant 2.0 TDI multitronic (130 kW) [11]
  • A6 Avant 2.8 FSI 6-Gang manuell (150 kW) [11] A6 Avant 2.8 FSI 6-Gang manuell (150 kW) [11]
  • Mehr...

Audi A6 [11] im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: A6 Avant 3.0 TDI quattro tiptronic (230 kW) [11]

    „Plus: ... agiles Handling; präzise Lenkung; souveräne Motorisierung; perfekt abgestimmte Automatik; attraktiver Motorsound; sehr gute Fahrleistungen; maßvoller Verbrauch; kräftige, standfeste Bremsen; sinnvolle, wirksame Assistenzsysteme.
    Minus: langsam startendes MMI-System mit vielen Tasten und holpriger Sprachausgabe; leichte Komfortschwächen; verzögerter Neustart nach Motorstopp ...“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: A6 allroad quattro 3.0 TDI S tronic (180 kW) [11]

    „Der A6 allroad quattro ist zweifellos eine sehr gelungene Mischung aus Luxus, Exklusivität und Alltagstauglichkeit. Auszusetzen gibt es nichts. Wer hier noch jammern will, jammert auf sehr hohem Niveau. Das alles hat jedoch auch seinen Preis ...“

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: RS6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (492 kW) [11] getunt von O.CT-Tuning

    „So sollte Tuning immer sein: das Gute unangetastet lassen und eine Leistungssteigerung entwickeln, die das Auto nicht überfordert. Der Klappen-Auspuff setzt in puncto Sportlichkeit dem Audi RS6 von O.CT das Sahnehäubchen auf. Ein rundum gelungenes Paket.“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (412 kW) [11]

    „... Pures Sportwagenfeeling darf man ... nicht erwarten. ... Dafür glänzt der RS 6 bei normaler Fahrt mit einem erstaunlichen Federungskomfort, der auch längere Reisen zu einem entspannten Vergnügen machen dürfte. Zumal das Ambiente mit Leder und wahlweise Holz, Alu, Carbon oder Klavierlack einen hochwertigen und gediegenen Eindruck macht. ...“

    • Erschienen: März 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: A6 Avant 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]

    „... ein nahezu perfektes Automobil, das viel Komfort, hohe Sicherheit und großen Fahrspaß bietet. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: A6 allroad quattro 3.0 TDI clean diesel S tronic (180 kW) [11]

    „... Der V6 schiebt schon im Drehzahlkeller kräftig an und beschleunigt den 1,9-Tonnen-Koloss in nur 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h. Mehr Leistung braucht es beim besten Willen nicht - zumal man mit dem A6 cruisen und nicht rasen möchte. Das serienmäßige Luftfederfahrwerk schwebt ... über Fahrbahnunebenheiten hinweg wie eine Luxuslimousine oder räubert ... ohne Wankbewegungen über ausgefahrene Pisten. ...“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (2,6)

    Getestet wurde: A6 hybrid tiptronic (180 kW) [11]

    „Stärken: Viel Komfort. Durchdachte Bedienung. Gute Fahrleistungen. Hoher Sicherheitsstandard.
    Schwächen: Kleiner Kofferraum. Ruppiges Hybridsystem.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: A6 Avant 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]

    „... Mit blitzschnellen, quasi ruckfreien Gangwechseln passt die S-Tronic gut zum dynamischen A6. Doch mit Last am Haken gibt es Situationen, in denen man sich eine Wandler-Automatik wünscht, die noch berechenbarer und sanfter anfährt und etwaige minimale Unsicherheiten bei der Gangwahl in ihrem Ölbad erstickt. ...“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: A6 allroad quattro [11]

    „... Das Inferno ... spürt man nicht nur im Rücken und im Magen, sondern ganz besonders deutlich in der Nackenmuskulatur. Zum Glück, denkt dann der Treiber, werden alle vier Räder angetrieben. Sonst wüsste dieser Wackmann doch gar nicht, wohin mit seiner Power. ...“

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: A6 Limousine 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]

    „Plus: Top Motor und Verarbeitung, Allrad-Bonus.
    Minus: Hoher Preis, lange Aufpreisliste.“

  • Note:1,7

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: A6 Avant 3.0 TDI quattro tiptronic (230 kW) [11]

    „Hoher Federungskomfort, extrem sichere Fahreigenschaften insbesondere mit Allrad-Antrieb. Hochwertiges Interieur mit perfekter Bedienlogik.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (412 kW) [11]

    „... Da das maximale Drehmoment bereits bei 1600 Umdrehungen abgerufen wird und die Achtstufenautomatik vergleichsweise kurz übersetzt ist, reißt sich der Audi mit Hilfe seiner Launch Control bedrückend gewalttätig aus dem Startblock. Zudem hetzt das mit 10,1:1 verdichtete Triebwerk trotz langhubiger Auslegung ungestüm durch das Drehzahlband ...“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test | Getestet wurde: A6 Limousine 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]

    Anhängelast/Stützlast: 4 von 5 Punkten;
    Fahrverhalten solo: 5 von 5 Punkten;
    Fahrverhalten/Gespann: 4 von 5 Punkten;
    Motor/Getriebe: 4 von 5 Punkten;
    Verbrauch: 3 von 5 Punkten;
    Qualität/Ausstattung: 5 von 5 Punkten.

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    Zuverlässigkeitswertung: 1-

    Getestet wurde: A6 Avant 2.0 TDI 6-Gang manuell (130 kW) [11]

    „Ein märchenhafter Dauertest. Nur ein Defekt, ganz am Ende, dazu ein paar kleine Schönheitsflecken auf der ansonsten makellos weißen Weste. Im Audi A6 Avant findet VW-Chef und Ex-Audi-Boss Winterkorn endlich die Bestätigung seiner fast schon fanatischen Mission in Sachen Qualität. Hoffentlich haben die Kunden genauso viel Glück mit ihrem A6.“

  • 29,5 von 35 Sternen

    Preis/Leistung: 3 von 5 Sternen

    Platz 3 von 3 | Getestet wurde: A6 Limousine 3.0 TDI clean diesel quattro S tronic (180 kW) [11]

    „Im Verbund mit dem starken TDI steht das S-Tronic einer Wandlerautomatik kaum nach. Kurze Übersetzung und schwerer Allrad bringen Abzüge.“

Einschätzung unserer Autoren

RS 6 Avant 4.0 TFSI quattro tiptronic (412 kW) [11]

Quat­tro-​Las­t­esel mit mehr als 300 Stun­den­ki­lo­me­tern

Ein Crossover aus Kombi und Sportwagen: Audi legt mit dem RS 6 Avant einen extrem leistungsstarken Pkw in der oberen Mittelklasse auf, dessen V8 bei Gelegenheit auch mal auf vier seiner Zylinder verzichten kann, um Kraftstoff zu sparen.

Nach knapp vier Sekunden auf Tempo 100

Der TFSI mit Biturbo-Aufladung verfügt über eine Zylinderabschaltung, bei der vier der acht Brennkammern nicht mehr mit Sprit und Zündung bedacht werden, wenn die Fahrsituation es erlaubt. Gibt man dem Aggregat die Sporen, dann beschleunigt es den knapp zwei Tonnen schweren Audi binnen 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Wer die abgeregelte 250-Stundenkilometer-Version verschmäht und statt dessen für einen satten Aufpreis von rund 13.000 EUR das Dynamik Paket plus ordert, kann mit Höchsttempo 305 seinem Reiseziel näher kommen.

Mit Start-Stopp-Automatik

Der 3-Liter-V8 gibt eine Leistung von maximal 560 PS ab und soll sich im EU-Mix mit 9,8 Litern Super Plus begnügen – bei denen es sicher nicht bleibt, wenn der man den Wagen auch nur annähernd „artgerecht“ bewegt. Außer der Zylinderabschaltung, die zum Beispiel auch im VW Golf oder Audi A8 zu finden ist, trägt eine Start-Stopp-Automatik zum verringerten Benzindurst bei. Der RS 6 Avant ist in die EU-Effizienzklasse E eingestuft, was für ein Auto seiner Leistungsklasse gar nicht schlecht ist.

Acht-Stufen-Automatik mit Sportmodus

Für die Gangwechsel ist die achtstufige Tiptronic zuständig, die nach Aussage der „Auto Zeitung“ (Ausgabe 09/2013) ihre Aufgabe diskret erledigt. Das Automatikgetriebe besitzt außer der Normalstellung D auch einen Sportmodus S. Ein Mitten- und ein optionales Sportdifferenzial gewährleisten eine optimale Kraftverteilung an alle vier Räder. Das Interieur ist mit Carboneinlagen gestaltet, Alcantara-Sitze gehören zur Serienausstattung. In den Gepäckraum des schnellsten Audi-Kombis passen mindestens 565 Liter, beim Umlegen der geteilten Rückbank lassen sich 1680 Liter unterbringen. Das sind für einen Kombi zwar eher bescheidene Stauräume, aber der Audi RS6 Avant dürfte auch eine andere Zielgruppe haben als etwa der Dacia Dokker. Wer 108.000 EUR übrig hat, darf mit dem Audi liebäugeln und erhält dafür zweifellos ein faszierendes High-Tech-Vehikel.

A6 Avant 3.0 TDI quattro S tronic (180 kW) [11]

Schnel­ler Kombi mit All­rad­an­trieb

Fahrdynamik und Sicherheit – Audi bleibt auch bei der Kombi-Variante des A6 mit starkem Dieselmotor seinen Tugenden treu. In einem Vergleichstest der „auto, motor und sport“ konnte er insgesamt nicht ganz gegen den BMW 530d Touring auftrumpfen, aber in mehreren Disziplinen eine überzeugende Leistung abliefern.

Rund 9 Liter Testverbrauch

Der V6-Diesel mit 3 Litern Hubraum bringt es auf 245 PS (180 kW). Seinen Verbrauch gibt der Hersteller mit 5,9 Litern auf 100 Kilometer an, die „auto, motor und sport“ (Ausgabe 3/2013) musste den Wert nach ihrem Praxistest um rund drei Liter nach oben korrigieren. Da das Aggregat im A6 nur in Kombination mit Allradantrieb zu haben ist, kann der Audi aus diesem Umstand sein Kapital schlagen. Im Wettbewerb mit dem 530d Touring von BMW und dem XF Sportbrake von Jaguar, die mit ähnlich starken Motoren am Vergleich teilnahmen, zeigte sich der Audi als „am einfachsten und sichersten zu beherrschen“ und war außerdem „bei fast allen dynamischen Übungen der Schnellste im Vergleich“. Audi gibt eine Höchstgeschwindigkeit von 243 Stundenkilometern und eine Beschleunigung von 6,3 Sekunden von 0 auf Tempo 100 an.

Automatik, Federung und Lenkung bei BMW besser

Beim 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe registrierten die Tester allerdings, dass es beim Anfahren und Gangwechsel nicht ganz so nahtlose Übergänge schaffte, wie man es sich gewünscht hätte. Dies gelang der Achtgang-Automatik des BMW besser, und auch der Reihensechser des 530d Touring wusste noch etwas besser zu gefallen als der Turbodiesel aus Ingolstadt. Die Federung und Lenkung des BMW werden von den Testfahrern ebenfalls als überlegen eingestuft.

Gediegenes Interieur

Der Stauraum ist mit 565 Litern bis zu 1680 Litern ähnlich dimensioniert wie bei den Mitbewerbern, kann aber aufgrund seines etwas ungünstigeren Zuschnitts mit kleinerer Ladeöffnung nicht ganz so große Einzelstücke aufnehmen und ist nicht völlig eben. Weiter vorne in seinem Inneren lässt der A6 nach Angaben keine Wünsche offen, so die Fachzeitschrift; sie spricht von „Top-Qualität“. Fazit: Der Audi A6 Avant 3.0 TDI Quattro ist ein ausgereifter Kombi der oberen Mittelklasse, der vor allem durch gute Verarbeitung und die Vorteile seines Allradantriebes besticht. Bei der Verwendung als geräumiges Nutzfahrzeug muss man aber Abstriche machen. Sein Grundpreis liegt bei rund 55.000 EUR.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Audi A6 [11]

Typ Mittelklasse
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
  • Hybrid

Weiterführende Informationen zum Thema Audi A 6 [11] können Sie direkt beim Hersteller unter audi.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Ford Ranger [12]Toyota Hilux [05]Opel Antara 2.2 CDTI 4x4 Automatik Cosmo (135 kW) [10]Pagani Huayra 6.0 V12 7-Gang sequenziell (537 kW) [11]Toyota Verso-S [11]Subaru Trezia [11]Citroën DS4 [11]Cadillac SRX [09]BMW 5er [95]Aston Martin Virage V12 Touchtronic 2 (365 kW) [11]