Yamaha BD-A1020 Test

(3D-Blu-ray-Player)
  • Sehr gut (1,1)
  • 5 Tests
4 Meinungen
Produktdaten:
  • Ultra-HD-Blu-ray: Nein
  • 4k-Upscaling: Nein
  • HDR10: Nein
  • Dolby Vision: Nein
  • Abmessungen / B x T x H: 435 x 86 x 258 mm
  • DTS-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Yamaha BD-A1020

    • audiovision

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Produkt: Platz 4 von 12
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    „Die geschwungene Front des Yamaha mit dezent hervorstehenden Bedienknöpfen wirkt sehr edel. ... Als Extra überrascht der BD-A1020 mit einer Lip-Sync-Funktion. Bildtechnisch überzeugt der Yamaha mit feiner DVD-Vollbildwandlung und zeigt Blu-rays in originalgetreuer Bildqualität. Zudem liefert er klangstarken analogen Stereo-Ton.“

    • video

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (84%)

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Der Yamaha-Universal-Player bietet eine überragende Blu-ray-Bildqualität und feinsten Klang in allen Lebenslagen. Zudem eignet sich der vernetzte Player auch gut für den Medienabruf über das Heimnetzwerk, da er so ziemlich alle gängigen Video-Dateiformate von DLNA- und UPnP-Servern abruft und wiedergibt. Hi-Fi-Fans freut, dass der Player SACD-Digitalton als DSD-Stream ausgibt.“

    • Area DVD

    • Erschienen: 04/2013
    • Mehr Details

    „überragend“

    „Obere Mittelklasse“

    • audiovision

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '13“

    „Yamaha hat mit dem BD-A 1020 einen soliden 3D-fähigen Universal-Player auf die Beine gestellt. Er besticht durch klangstarken analogen Stereo-Ton und offeriert dem Musikliebhaber Mehrkanalton auf Scheiben aller Art.“

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 1/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • video

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (85%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp“

    Wer vor allem gerne Musik hört und nicht auf den Genuss von Blu-ray-Filmen verzichten will, ist mit dem BD-A1020 bestens gerüstet. Das Gerät verfügt über die Möglichkeit, SACD und DVD-As wiederzugeben. Als Anschlüsse verfügt er natürlich auch über HDMI und Analog-Ausgang - beide überzeugen mit sehr qualitativen Endergebnissen bei der Ton- und Bildwiedergabe. Wenn man den Player jetzt noch mit dem Receiver RX-A820 kombiniert, dann hat man ein Komplettpaket zu Hause, das gut zusammenarbeitet. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (4) zu Yamaha BD-A1020

4 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Yamaha BD-A-1020

WLAN integriert

Im Gegensatz zum Vorgänger BD-A1010 kann der BD-A1020 dank integriertem WLAN auch drahtlos mit einem Router verbunden werden. Steht die Verbindung, dann hat man Zugriff auf DLNA-Inhalte und diverse Online-Dienste.

Smartphone-Steuerung

Alternativ verbindet man Blu-ray-Player und Router über ein LAN-Kabel. Fortan lassen sich Multimedia-Dateien von einem DLNA-Server im Heimnetz abrufen, wobei das Gerät nicht nur als DLNA-Player, sondern auch als DLNA-Renderer fungiert, soll heißen: Er kann aktiv auf die Dateien zugreifen (Player) oder er wird im Zusammenspiel mit einem DLNA-Controller, zum Beispiel einem Smartphone, zur Wiedergabe veranlasst (Renderer). Eine passende App für iOS- und Android-Geräte steht zum Download bereit. Laut Datenblatt werden komprimierte Videos (MKV, MPEG PS, MPEG TS, MPEG4, AVI, ASF, WMF, DivX Plus HD, AVCHD), Fotos (JPEG, GIF, PNG) sowie Audio-Dateien unterstützt, die im MP3-, im WMA-, AAC-, WAV- und sogar im FLAC-Format vorliegen dürfen. Mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man per LAN oder WLAN außerdem YouTube-Videos (Leanback) und Picasa-Fotos auf den Schirm, während der ebenfalls kompatible Video-on-Demand-Dienst Netflix hierzulande nicht unterstützt wird. Natürlich lassen sich auch BD-Live-Inhalte zur eingelegten Blu-ray aus dem Internet laden. Ob es einen internen Flash-Speicher für die geladenen Inhalte gibt, verrät der Hersteller nicht.

3D-Blu-ray-Filme und SACDs

Über das optische Laufwerk, das Yamaha mittig platziert hat, lassen sich Audio-CDs, Super-Audio-CDs, Video-DVDs, gebrannte Scheiben mit komprimierten Dateien und natürlich Blu-ray-Discs abspielen – auch solche mit 3D-Inhalten. DVD-Filme, Fotos und „persönliche Videodaten“ gelangen in 1080p-Qualität zum Fernseher, auch 1080p-Signale mit 24 Bildern pro Sekunde werden unterstützt. Wer die kompatiblen Multimedia-Dateien nicht von einer gebrannten Scheibe oder direkt aus dem Netzwerk abspielen will, nutzt eine der beiden USB-Buchsen und liest die Inhalte von einem externen Speicher ein. Zu den beiden USB-Schnittstellen vorn und hinten gesellen sich ein HDMI-Ausgang, ein optischer und ein koaxialer Digitalausgang für AV-Receiver ohne HDMI-Eingang, ein Komponenten- und ein Composite-Video-Ausgang, ein analoger Stereo-Ausgang und eine RS-232C-Steuerleitung. Per HDMI können die Signale als Liner PCM oder als Bitstream ausgegeben werden. In Sachen D/A-Wandlung setzt das Unternehmen auf einen Konverter mit 192 Kilohertz und 32 Bit. Pluspunkte gibt es für die hochwertige Aluminum-Front des 43,5 Zentimeter breiten und 8,6 Zentimeter hohen Players.

Nicht nur optisch passt der BD-A1020 perfekt zu den Aventage AV-Receivern, etwa zum RX-A820, sondern auch technisch. Wer sich für das neue Modell begeistert, ist ab Ende Oktober mit knapp 480 EUR dabei. Die Tests der Fachmagazine werden sicher bald folgen.

Datenblatt zu Yamaha BD-A1020

Bild
Ultra-HD-Blu-ray
fehlt
4k-Upscaling
fehlt
HDR10
fehlt
Dolby Vision
fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS
fehlt
Dolby Digital
fehlt
Dolby Digital Plus
fehlt
DTS-HD HR
fehlt
Dolby TrueHD
vorhanden
DTS-HD MA
fehlt
Funktionen
Media-Player
fehlt
Media-Streaming
vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
  • XviD
Foto-Formate
  • JPG
  • PNG
  • BMP
Audio-Formate
  • AAC
  • MP3
  • FLAC
Anschlüsse
WLAN
vorhanden
LAN
vorhanden
USB
vorhanden
Kartenleser
fehlt
Bluetooth
fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang
  • Optisch
  • Koaxial
Analoger Audioausgang Audio-Ausgang Stereo
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BD-A1020

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Zwei aus einem Guss video 1/2013 - Vier neue Netzwerk-Receiver von 850 bis 2.100 Euro betraten die Bühne, ein 3D-fähiger Bluray-Player zur Komplettierung der neuen Generation folgte prompt. Mit dem Receiver-Einstiegsmodell der japanischen Oberklasse und dem BD-A1020 lässt sich für knapp unter 1.300 Euro eine Anlage aufbauen, die gekonnt den Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und echten Traumgeräten schafft. Das beginnt schon beim Design und bei der Materialqualität. …weiterlesen


Yamaha Blu-ray/Universal-Player BD-A1020 Area DVD 4/2013 - Ein Blu-ray-Player befand sich im Einzeltest und erhielt die Endnote „überragend“. …weiterlesen