• Gut 2,1
  • 1 Test
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 6,3"
Technologie: IPS
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Xiaomi Redmi Note 8 im Test der Fachmagazine

    • GSMArena

    • Erschienen: 11/2019

    3,9 von 5 Sternen

    Pro: markantes Design mit Gorilla Glas auf Vorder- und Rückseite; großer und heller Bildschirm mit exzellentem Kontrast; beeindruckende Akkulaufzeit; neue Nutzeroberfläche im Anflug; gute Allround-Kamera; dedizierter Speicherkartenslot; Kopfhörerbuchse; Radio und Infrarot-Port.
    Contra: fragwürdige HDR-10-Unterstützung, die nicht vorhanden zu sein scheint; Performance hat sich im Vergleich zum Note 7 verschlechtert; Videoqualität könnte besser sein; aktuell keine Full-HD-Videoaufnahme mit 60 fps. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Xiaomi Redmi Note 8

  • Xiaomi Redmi Note 8 32GB Dual-SIM Schwarz EU [16,0cm (6,3") LCD Display,

    System: Android 9. 0 (Pie) / MIUI 10Display: 16, 0cm (6, 3") FHD + , 2. 340 x 1. 080 PixelProzessor: ,...

  • Xiaomi Redmi Note 8 32GB, Handy Moonshine White, Android 9.0 (Pie),

    (Art # 1587150)

  • Xiaomi Redmi Note 8 64GB Space Black

    Xiaomi Redmi Note 8 64GB Space Black

  • Xiaomi Redmi Note 8 (64GB, Space Black, 6.30", Dual SIM, 48Mpx)

    (Art # 12234638)

  • Xiaomi Redmi Note 8 Dual SIM - 3/32GB - weiss

    Schützt deine Augen - TÜV Rheinland Certified

  • Mi Global (Xiaomi) Xiaomi Redmi Note 8 4+64GB space black Android?

    (Art # 90790281) Smartphone, Android? 9. 0 Pie? , Display: 16. 0 cm (6. 3") , 48 MP Kamera , CPU: 8 - Kern (4x 2. ,...

  • Xiaomi Redmi Note 8 Space Black 6, 3" 4GB/64GB Dual SIM

    Betriebssystem: Android 9 (Pie) Optische Sensorauflösung: 48 + 8 + 2 + 2 MP Speicherkapazität 64 GB

  • Xiaomi Redmi Note 8 32GB/3GB RAM Dual-SIM ohne Vertrag neptune-blue

    Xiaomi Redmi Note 8 32GB / 3GB RAM Dual - SIM ohne Vertrag neptune - blue, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. ,...

Kundenmeinungen (39) zu Xiaomi Redmi Note 8

4,3 Sterne

39 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
25 (64%)
4 Sterne
9 (23%)
3 Sterne
2 (5%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (10%)

4,3 Sterne

39 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Redmi Note 8

Top-Display und großer Akku zum Sparpreis

Stärken

  1. ausdauernder Akku
  2. exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
  3. leuchtkräftiges, scharfes Display
  4. klassischer Kopfhöreranschluss

Schwächen

  1. nicht wasserdicht
  2. mäßige Frontkamera
  3. Hauptkameras mit Problemen bei wenig Licht

Bereits der Vorgänger Redmi Note 7 hat Xiaomi hierzulande mit seinem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis zu allgemeiner Bekanntheit verholfen. Mit dem Note 8 möchte der Hersteller nun in einigen Disziplinen noch mehr bieten, ohne dabei an der Preisschraube zu drehen. Das für rund 170 Euro erhältliche Smartphone wirkt mit seinen extravaganten Glasrückseiten und Beinahe-Randlos-Displays wie ein Oberklasse-Smartphone. Auch das Trendthema Kamera wird bedient: Hier gibt es gleich ein ganzes Quartett an Kameras auf der Rückseite. Das Kameramodul bietet für fast alle Foto-Situationen eine spezialisierte Linse, so zum Beispiel auch für Ultraweitwinkel und Makroaufnahmen. Die Sensortechnik ist allerdings nicht auf dem Niveau der Oberklasse, weshalb Sie gerade beim Fotografieren bei wenig Licht mit Abstrichen rechnen müssen. Bei Tageslicht produziert das Gerät dafür gute Bilder. Die Frontkamera, die in einer Einkerbung im Display untergebracht wird, ist absolut brauchbar, haut aber niemanden vom Hocker. Nicht gespart wurde beim Akku: Er ist sehr kapazitätsstark und lässt sich auch schnell wieder aufladen. Er harmoniert gut mit dem Chipsatz, der bei geringer Last sehr energieeffizient arbeitet und bei anspruchsvollen Anwendungen durchaus Muskeln zeigt. So sind zum Beispiel auch aktuelle 3D-Games auf dem Redmi Note 8 kein Problem. Das Display fällt für diese Preisklasse beeindruckend aus. Es handelt sich zwar nicht um ein OLED-Panel, aber dafür handelt es sich um ein sehr farbkräftiges und scharfes IPS-Display ohne Flimmern. Besitzer klassischer Kopfhörer können aufatmen, denn auch in dieser Generation stellt sich Xiaomi gegen den Trend und gibt dem Note 8 einen 3,5-mm-Klinkenanschluss mit auf den Weg.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Xiaomi Redmi Note 8

Display
Displaygröße 6,3"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 409 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 48 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (26 mm), Ultraweitwinkel (13 mm), Makro, Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 13 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel
Max. Videoauflösung Frontkamera 2
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,3 mm
Tiefe 8,4 mm
Höhe 158,3 mm
Gewicht 190 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Xiaomi Redmi Note 8 können Sie direkt beim Hersteller unter mi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kampf der Giganten

Tablet und Smartphone 1/2018 - Meines Erachtens macht weder das eine noch das andere mein Smartphone sicherer; problematisch wird das erst, wenn jemand statt durch die Vordertür über die vielen drahtlosen Schnittstellen einzudringen versucht, dazu muss er das Smartphone nämlich weder berühren noch in Sichtweite sein. Für den Fingerprintsensor gibt es also adäquaten Ersatz, der integrierte Home-Button wurde indes ersatzlos gestrichen. …weiterlesen

Outdoortauglich? Das Handy-Duell

Computer Bild 11/2016 - Nach Notenlage ist die Sache klar: Das Samsung Galaxy S7 steht in der COM-PUTER BILD-Bestenliste weit oben, das Moto X Force eher im Mittelfeld. Aber wie sieht es im Outdoor-Einsatz aus? COMPUTER BILD schickte S7 und Moto X Force ins Duell auf eine Wanderung durch Moor und Heide. Zunächst mussten sich beide Testkandidaten in rauer Umgebung bewähren: Das Galaxy S7 ist wasserdicht, überlebte sogar Tauchbäder bis zu einer halben Stunde. …weiterlesen

Die nächste Generation

Stiftung Warentest (test) 5/2016 - Recht positiv fällt unter ihnen das Wiko Pulp Fab 4G auf. Das französische Riesenhandy für 199 Euro kommt zwar insgesamt nur auf ein Befriedigend. Doch abgesehen von der wenig beeindruckenden Kamera zeigt es im Test keine gravierenden Schwächen. Für Schnäppchenjäger könnte es damit attraktiv sein. Die beiden Billigsten im Test, das LG Bello II für 132 Euro und das Microsoft Lumia 550 für 122 Euro sind dagegen eher keine Empfehlung wert. Beide haben schwache Kameras. …weiterlesen

Raus aus der grauen Masse

Stiftung Warentest (test) 3/2015 - Ordentliche Fotos schießt das Desire Eye nur bei gutem Licht. Sehr gut ist das Modell dagegen zum Surfen. Der Bildschirm ist schön groß und das Gerät nicht zu schwer. Ein echter Hingucker ist das Yotaphone 2 mit zwei Bildschirmen. Auf der Rückseite, wo sich bei anderen Smartphones nur der Akkudeckel befindet, sitzt bei ihm ein zweites Display. Es arbeitet stromsparend mit E-Ink-Technik, wie bei einem E-Book-Reader. …weiterlesen

Understatement

Tablet und Smartphone 1/2015 - Das Display darunter verfügt über eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, die sich munter auf einer Fläche mit fünf Zoll, respektive 12,7 Zentimetern Diagonale tummeln. Es besteht die Möglichkeit, bis zu zwei SIM-Karten mit dem Liquid zu betreiben; es passen entweder zwei Micro-SIM-Karten in den stabilen Rahmen, oder aber eine SIM-Karte und eine microSD-Karte, die den internen Speicher von 16 GB aufstockt. …weiterlesen

Heißer Handy-Sommer

SFT-Magazin 6/2014 - Wenn Sie aber aufs Filmeschauen verzichten können, ist das Huawei-Handy ein sehr ordentliches und preislich durchaus attraktives Mittelklasse-Smartphone mit LTE-Unterstützung. Wiko Highway Das Wiko Highway ist ein waschechtes Octacore-Smartphone und damit eines der Ersten dieser Art auf dem Markt. …weiterlesen

Connect your Life

Galaxy Life 1/2014 (Januar/Februar) - Für mehr Übersicht lassen sich Infos in Scrapbooker in Kategorien strukturieren. Screenshot-Notiz: Tippt man im Air-Command-Menü auf den Befehl "Screenshot-Notiz", erstellt das Galaxy Note 3 ein Bildschirmfoto des gesamten Displays, das man mit dem S Pen kommentieren und anschließend versenden kann. S Finder: Mit dem Stift wird auch der praktische S-Finder gestartet, der das komplett Note 3 nach Suchbegriffen durchforstet. …weiterlesen

LTE - jetzt einsteigen!

connect 2/2014 - XPERIA Z1 Der Nachfolger des Z steckt in einem noch edleren Gehäuse, dreht in Sachen Rechenleistung auf, patzte aber bei UMTS. Das Xperia Z1 vereint fast alle Sony-Tugenden in Perfektion. Das Design folgt der Formsprache des Xperia Z, ist aber verbessert. Der Rahmen etwa ist aus einem Aluminium-Block gefräst. Und weil das Z1 ebenfalls staub- und wasserfest ist, sind die Steckplätze für Speicher- und SIM-Karten sowie der Micro-USB-Anschluss hinter Schutzkappen verstaut; …weiterlesen

Androiden-Parade

SFT-Magazin 7/2013 - Das HD-Display (720 x 1.280 Pixel, 319 ppi) wird genau wie Sonys Spitzenmodell Xperia Z von der Mobile Bravia Engine 2 unterstützt, die in puncto Helligkeit und Schärfe hervorragende Arbeit leistet. Besonders beeindruckt hat uns aber der Prozessor, denn obwohl Sony "nur" eine mit 1,7 GHz getaktete Dualcore-CPU verbaut, lieferte der Snapdragon S4 beeindruckende Benchmark-Ergebnisse und ließ so manches Quadcore-Handy hinter sich. …weiterlesen

Tolles Dutzend

PAD & PHONE 2/2012 (Oktober/November) - Das 4,7-Zoll- Display mit hoher Maximalhelligkeit und farbtreuer IPS-Technik liegt auf Augenhöhe mit den Bildschirmen von S3 und One X. Wie das HTC-Topmodell verfügt LGs Flaggschiff über einen Tegra-3-Chip. Da zum Testzeitpunkt noch die Android-Version 4.0.3 statt 4.0.4 zur Verfügung stand, sind die Ergebnisse etwas schlechter als beim One X. Mit 2.150 mAh ist der Akku der stärkste im Test, dennoch hält das 4X HD nicht ganz so lange durch wie die Konkurrenz - womöglich ein Software-Problem. …weiterlesen

Sony Ericsson Xperia X10 mini pro

Stiftung Warentest Online 12/2011 - Android-Smartphone mit nur gering auflösendem Touchscreen und physischer Buchstabentastatur zum Ausschieben. Kamera für Fotos gut, für Videos schwach. Schwacher Akku. …weiterlesen

Smarter Winter

SFT-Magazin 12/2011 - Und dieser wird bei der Inbetriebnahme weiter verstärkt: Für ein 3,8-Zoll-Display ist die limitierte Windows-Phone-Auflösung von 480 x 800 Pixeln nämlich völlig ausreichend. Die sonstige Hardware ist typisch für die Mittelklasse-Kategorie, in der das Radar anzusiedeln ist: HTC spendiert einen mit 1 GHz getakteten Prozessor, 500 MByte RAM sowie eine 5-Megapixel-Kamera mit 720p-Videoaufnahme-Funktion. …weiterlesen

„Die besten Handys & Smartphones“ - Smartphones

PC-WELT 11/2009 - Idealerweise erlaubt das Handy, dass Sie die Menüstruktur an das eigene Nutzungsverhalten anpassen: So gruppieren Sie zum Beispiel Programme, die Sie fürs Büro brauchen, und solche, die beim Surfen wichtig sind. Beim HTC Hero klappt dies ganz hervorragend. Ein großes und hochwertiges Display erleichtert nicht nur die Bedienung des Handys: Wenn Sie Ihr Smartphone viel zum Surfen und Videoschauen nutzen wollen, ist ein Display mit 3,5 Zoll Durchmesser oder größer ideal. …weiterlesen

LG Electronics enttäuscht über Verkäufe von Windows Phone 7

Der sükoreanische Handy-Hersteller LG Electronics ist mit den bisherigen Verkäufen von Smartphones mit Windows Phone 7 offenbar nicht ganz zufrieden. Dies äußert sich in einem Interview des Online-Magazins „Pocket-Lint“ mit dem Marketing-Strategen von LG Electronics, James Choi. So habe man als Hersteller sehr hohe Erwartungen an das neue Microsoft-Betriebssystem gehabt, gleichwohl sei aus der Sicht der Kunden die Wahrnehmung schlechter als erwartet ausgefallen.

Sony Ericsson W995 brilliert als Allrounder

In einem Vergleich von drei aktuellen Musik-Handys konnte sich das Sony Ericsson W995 durchsetzen. Dabei zeigte es sich dermaßen überlegen, dass die „connect“ das Handy nicht nur als bestes Musik-Handy des Tests kürte, sondern es zugleich Platz 2 der ewigen Bestenliste erobern konnte. Denn das W995 sei gleichzeitig ein sehr gut ausgestatteter Allrounder. Wer nicht so tief in die Tasche greifen wolle, könne aber auch mit dem Nokia 5630 XpressMusic ein gutes Allzweck-Handy erwerben.