• Gut 2,0
  • 8 Tests
196 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 6,53"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 64 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Xiaomi Redmi Note 8 Pro im Test der Fachmagazine

    • connect

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Getestet wurde: Redmi Note 8 Pro (128 GB)

    „Plus: sehr gute Kamera; überragende Akkulaufzeit; schneller Prozessor; aktuelles Android 9 mit eigener, einfacher Nutzeroberfläche; nach IP52 gegen Staub und Tropfwasser geschützt; gutes Display; viel Speicher (Testgerät: 128 GB); starkes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: Fingerprintsensor sitzt zu nah an der rückseitigen Kamera; schwer; Bildqualität nimmt im Zoommodus ab.“  Mehr Details

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 12/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 2

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    Getestet wurde: Redmi Note 8 Pro (64 GB)

    „Und wieder hat es Xiaomi geschafft, ein Top- Smartphone zu einem Kampfpreis auf den Markt zu bringen. Das Redmi Note 8 Pro überzeugt durch hervorragende Ausstattung und leistet sich dabei fast keine Schwächen. Wer nicht mehr als 250 Euro ausgeben möchte, wird aktuell kaum ein besseres Smartphone in der Mittelklasse finden.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 23/2019
    • Erschienen: 10/2019

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Redmi Note 8 Pro (64 GB)

    „... ein Android-Smartphone mit ... 6,53-Zoll-Display (LCD, 2340 x 1080 Pixel), das im Praxis-Test durchaus kontrastreich und scharf war. Auch bei der Leistung muss sich das Redmi nicht verstecken: In Benchmark-Tests war es nur unwesentlich langsamer als das Galaxy S9 von Samsung. Dank Mediatek-Helio-G90T-Chip laufen auch Spiele flüssig. Außergewöhnlich in dieser Preisklasse: Die Kamera knipst mit 64 Megapixeln und macht gute Bilder. ...“  Mehr Details

    • inside digital

    • Erschienen: 11/2019

    4 von 5 Sternen

    Stärken: viele Multimedia-Features; gute Fotos mit der Hauptkamera; ausdauernder Akku.
    Schwächen: nur kabelgebundenes Aufladen; kein Schutz vor Wasser oder Staub; mäßige Selfiequalität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GIGA.de

    • Erschienen: 11/2019

    78%

    Getestet wurde: Redmi Note 8 Pro (128 GB)

    Stärken: gut verarbeitet; blickwinkelstabiler Bildschirm; flotte Performance; exzellente Ausdauer.
    Schwächen: Bedienoberfläche ist Geschmackssache; Kamera nur okay. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • teltarif.de

    • Erschienen: 10/2019

    „gut“ (2,3)

    Stärken: gute Leistung; exzellente Ausdauer des Akkus.
    Schwächen: mäßige Kameraqualität bei schwachem Licht; übersteuerte Helligkeit bei Tageslicht-Fotos. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • CHIP Online

    • Erschienen: 10/2019

    „gut“ (1,8)

    Getestet wurde: Redmi Note 8 Pro (128 GB)

    Stärken: ausgezeichnete Ausdauer; gute Kameraqualität dank vier Kameras; performantes System; scharfes und helles Display.
    Schwächen: nur kabelgebundenes Aufladen; kein Schutz vor Wasser; Streaming von HDR-Inhalten nicht möglich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GSMArena

    • Erschienen: 10/2019

    4,1 von 5 Sternen

    Pro: robustes Design mit Gorilla Glass auf beiden Seiten; heller Bildschirm; schneller und energieeffizienter Prozessor; hervorragende Akkulaufzeit; vielseitige Kamera bei Tag und Nacht; ordentliche Selfie-Kamera; ausgezeichnete Videoqualität; USB-PowerDelivery.
    Contra: die Makro- und Ultraweitwinkelkameras überzeugen nicht; Full-HD-Videoaufzeichnung könnte besser sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Xiaomi Redmi Note 8 Pro

  • XIAOMI Redmi Note 8 Pro 128 GB Pearl White Dual SIM

    Art # 2613606

  • XIAOMI Redmi Note 8 Pro Smartphone - 128 GB - Pearl White

    (Art # 2613606)

  • Xiaomi Redmi Note 8 Pro 64GB Hybrid-SIM Grau EU [16,59cm (6,53") LCD Display,

    System: Android 9. 0 (Pie) Display: 16, 59cm (6, 53") FHD + , 2. 340x1. 080 PixelProzessor: Helio G90T Octa - ,...

  • Xiaomi Redmi Note 8 Pro 64GB, Handy Pearl White, Android 9.0 (Pie),

    (Art # 1582115)

  • Xiaomi Redmi Note 8 Pro - 128GB - Grau

    Electronics > Communications > Telephony > Mobile Phone Accessories

  • Xiaomi Redmi Note 8 Pro 6/64GB Dual-SIM Smartphone MZB8335EU grau

    • Farbe: grau • 2, 05 GHz Mediatek Helio G90T Octa - Core - Prozessor • 64 Megapixel Hauptkamera mit optischer ,...

Kundenmeinungen (196) zu Xiaomi Redmi Note 8 Pro

196 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
195
4 Sterne
28
3 Sterne
10
2 Sterne
8
1 Stern
15
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Redmi Note 8 Pro

Highend-Kamera und Riesenakku – der neue König der Mittelklasse

Stärken

  1. sehr gute Kameraausstattung inkl. 64-MP-Sensor
  2. sehr hohe Akkukapazität
  3. spieletaugliche, ausreichend schnelle Hardware
  4. überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. kein OLED-Display
  2. nicht wasserfest
  3. relativ schwer

Drei Kameras, gefolgt vom Fingerabdrucksensor – Ungewöhnlich viel für den Preis. (Bildquelle: mi.com)

Xiaomi drängt derzeit mit höchster Intensität auf den deutschen Smartphone-Markt. Ähnlich wie Huawei vor einigen Jahren, setzt der Hersteller den Fokus auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und platziert seine vielfältigen Geräte in der preislichen Ober- und Mittelklasse. Das Redmi Note 8 Pro ist mit einem Einstiegspreis von 250 Euro der Mittelklasse zuzuordnen. Bei einem Blick auf die technischen Daten erinnert das Smartphone aber teils an Highend-Geräte für hunderte Euro mehr. Die durchaus vorhandenen Abstriche sind dabei recht milde.

Das erste 64-Megapixel-Smartphone in Deutschland

Das ab ca. 250 Euro erhältliche Smartphone legt seinen Fokus klar auf die Kameraausstattung. Auf der Rückseite befinden sich drei Kameralinsen sowie der Blitz und eine kleine Unterstützerlinse für die Berechnung von Tiefenschärfeeffekten. Das Highlight ist zweifellos die Hauptlinse: Neben der bereits genannten, beinahe absurd hohen, Auflösung bietet sie auch eine sehr gute Blendenöffnung von f/1,7, die auch mäßigen Lichtverhältnissen rauschfreie Fotos und Videos verspricht. Standardmäßig rechnet das Gerät die 64 Megapixel auf 16 Megapixel herunter, indem jeweils vier Pixel zu einem zusammengefügt werden. Wenn Sie die volle Auflösung wünschen, kann dies aber in der Kamera-App auch so eingestellt werden. Dann werden die Bilddateien aber auch entsprechend viel größer.

Die zweite Linse ist eine Super-Weitwinkel-Kamera mit einem Sichtfeld von 120° – optimal für Landschaftsaufnahmen oder Events. Weniger optimal ist die Auflösung: Mit ihren 8 MP fällt sie gerade im Vergleich zur überragenden Hauptkamera merklich ab. Die dritte Linse ist für Makroaufnahmen von kleinen Objekten direkt vorm Gerät gedacht. Auch hier könnte die Auflösung ruhig höher ausfallen.  Die Frontkamera wirkt immerhin sehr vielversprechend.

Dicker Akku sorgt für lange Laufzeit

Auch der Akku fällt positiv auf: Der Hersteller verpasst dem Redmi Note 8 Pro einen Energieträger mit satten 4.500 mAh. Zum Vergleich: Xiaomis Topmodell Mi Mix 3 von 2018 muss mit 3.200 mAh zurechtkommen. Bei normaler Nutzung dürfte das Gerät also gute zwei Tage problemlos mit einer Akkuladung überstehen. Dank Schnellladefunktion geht das Wiederbefüllen flott, allerdings bleibt das kabellose Aufladen weiterhin den Oberklasse- und Premiummodellen vorbehalten.

Edles, aber auch wuchtiges Gehäuse mit viel Display

Das Redmi Note 8 Pro bringt rund 200 g auf die Waage und gehört somit zu den schwereren Smartphones am Markt. Das riesige Display setzt auf die in der Mittelklasse weiterhin verbreitete IPS-Technik statt der kontrastreichen OLED-Technik. Die Farbdarstellung ist trotzdem kräftig genug, um HDR-Inhalte darstellen zu können. Die Auflösung ist hoch genug, um die Bildinhalte auf der Displaydiagonale von 6,53 Zoll scharf darzustellen. Die Rückseite ist komplett verglast, was dem Gerät eine wertige Optik und auch noch ein paar Gramm mehr Gewicht verleiht.

Die sonstige technische Ausstattung ist mehr als solide: Wahlweise 64 oder 128 GB Speicher, der sich per SD-Karte erweitern lässt, genug Arbeitsspeicher für die Parallelnutzung vieler Apps sowie ein Chipsatz, der Alltags-Apps problemlos bewältigt und dank des ordentlichen Grafikchips auch für 3D-Games taugt. Wie bei Xiaomi üblich kommt hier eine abgewandelte Form von Android zum Einsatz. Ein wenig Umgewöhnungszeit sollten Sie also einplanen. Funktionale Einschränkungen gibt es deshalb aber nicht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Xiaomi Redmi Note 8 Pro

Display
Displaygröße 6,53"
Displayauflösung (px) 2340 x 1080
Pixeldichte des Displays 395 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 64 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (26 mm), Ultraweitwinkel (13 mm), Tiefensensor, Makroobjektiv (20 mm)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 2160p/​30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 20 MP
Blende Frontkamera 2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p/​30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,05 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,4 mm
Tiefe 8,79 mm
Höhe 161,35 mm
Gewicht 199 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Xiaomi Redmi Note 8 Pro können Sie direkt beim Hersteller unter mi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Glanzstück

E-MEDIA 8/2017 - Letzteres ermöglicht Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s - schnellere drahtlose Verbindungen findet man bei einem Smartphone derzeit nicht. Ein weiteres Highlight ist die 19 Megapixel starke Hauptkamera. Kombiniert mit optischem Bildstabilisator, superschnellem Hybrid-Autofokus sowie achtfachem Zoom liefert sie sehr gute und detailreiche Bilder ohne Rauschen in dunkleren Bildabschnitten. Vor allem Nahaufnahmen machen sich gut. …weiterlesen

Schnappschuss-Monster

FOTOHITS 7-8/2017 - Außerdem müssen sie stets neue Anreize schaffen, damit sich potentielle Kunden zu einem Kauf der Geräte hinreißen lassen, die oftmals sehr stolze Preise haben. Immer stärker bilden diese Anreize die fotografischen Eigenschaften eines Smartphones. Nachdem diese Geräteklasse die digitalen Kompaktkameras dank Multifunktionalität und permanenter Einsatzbereitschaft praktisch abgelöst hat, werden die Kamerafunktionen der Mobilgeräte dennoch stets weiter ausgebaut. …weiterlesen

Hart im Nehmen

SURVIVAL MAGAZIN 2/2016 - Schon auf den ersten Blick macht Cat S30 mit seinem schwarzen, rutschfesten Gehäuse einen wirklich robusten Eindruck. Das Gerät ist IP68- und Mil-Spec810G-zertifiziert. Dementsprechend soll es Stürze aus 1,80 Metern überstehen und nach 60 Minuten unter Wasser - in einer maximalen Tiefe von einem Meter - noch funktionieren. Das Outdoor-Smartphone ist deutlich dicker und schwerer als reguläre Modelle, in Anbetracht dieser Spezifika tionen ist das aber durchaus in Ordnung. …weiterlesen

Eine Handvoll iPhone

Computer Bild 9/2016 - Das 4-Zoll-Format des iPhone 5/5S war supererfolgreich. Und wer bereits ein iPhone 5 oder 5S hat, muss sich keine neue Handyhülle oder Autohalterung kaufen - das vorhandene Zubehör passt auch beim SE. Die Ausstattungsliste des iPhone SE liest sich fast, als ob jemand einfach abgeschrieben hätte, was das iPhone 6S kann: Der 64-Bit-Prozessor A9 mit Bewegungs-Coprozessor ist gleich, die rückwärtige 12-Megapixel-Kamera auch - im Vergleich zur 5er-Reihe ein Riesensprung. …weiterlesen

Smarter Schweizer

connect 3/2016 - Die Darstellung ist tadellos, die Inhalte werden ausreichend scharf angezeigt. Wenig Überraschendes lässt sich von der Ausstattungsfront berichten. Das Switel bietet hier lediglich die üblichen Brot-und-Butter-Basisfunktionen. Dass man für dieses Geld kein schnelles ac-WLAN oder gar NFC erwarten darf - geschenkt. Aber dass sogar Quad-Band-UMTS fehlt, ist ärgerlich. Die Kamera knipst zudem nur maue Fotos. …weiterlesen

Die neue Mittelklasse

Computer Bild 1/2016 - In diesem Testpunkt liegt es knapp hinter dem großen Schwestermodell Moto X Style - und sogar knapp vor dem Lumia 950 XL, das nur bei wenig Licht klar besser ist. Mit seiner Auslöseverzögerung von 0,1 Sekunden liegt das X Play auf dem Niveau von iPhone 6S und Lumia 950. Passable Videos liefern alle Mittelklasse-Handys, allerdings weder in Zeitlupe noch in extrascharfem 4K. Erstaunlich: Gleich vier Testkandidaten hielten länger durch als das Top-Smartphone Galaxy S6 Edge. …weiterlesen

Vorgänger trumpfen auf

Stiftung Warentest (test) 8/2015 - Sie liefert durchschnittliche Bilder bei normaler und geringer Beleuchtung. Der Akku läuft beim Surfen im LTE-Netz nur zweieinhalb Stunden. Andere Probleme hat das riesige Huawei Ascend Mate 7. Im Falltest ist sein Display gebrochen. Dank seiner Größe und der sehr hohen Auflösung eignet es sich eigentlich prima zum Surfen und Mailen. Einen guten Akku hat es auch. Wegen des Totalschadens platziert es sich im Test aber ganz hinten. …weiterlesen

iPhone 6: Der erste Test

E-MEDIA 20/2014 - Bei der Handhabung scheiden sich die Geister. Der Umstieg vom iPhone mit 3,5 Zoll-Display auf die neue 4,7"-Größe scheint für manchen eingefleischten Fan ein gewaltiger zu sein, sich für das 5,5 Zoll-Display zu entscheiden, gar unmöglich. Das iPhone 6 Plus ist mit 158 x 78 mm nicht nur sehr groß, sondern mit 172 Gramm auch richtig schwer. Apple versucht, seinen Konsumenten den Umstieg ein bisschen einfacher zu machen. …weiterlesen

Greif zu!

connect Freestyle 4/2013 - Und so steht es an der Spitze der Smartphones unter 150 Euro. Das Huawei Ascend Y300 bietet richtig viel fürs Geld. Im Labor haben wir überdurchschnittliche Werte bei der Telefonie und bei der Ausdauer gemessen: Mit 6:15 Stunden für intensives Mailen, Surfen, Telefonieren und Videogucken können Normalnutzer auch mal locker über zwei bis drei Tage kommen. Der 4-Zoll-Touchscreen mit 800 x 480 Pixeln Auflösung erwies sich als praxistauglich, er macht auch beim Multitouch ohne Murren mit. …weiterlesen

Smartphone-Champions

connect 2/2013 - Zusätzlich gibt's 25 GB Gratis-Onlinespeicher bei Dropbox. Motorola Razr Mit seinem einzigartigen Materialmix und dem eigenwilligen Design ist das Razr ein echtes Unikat. Es ist bestimmt nicht jedermanns, aber definitiv eine gelungene Sache: Motorolas Neuauflage des legendären Razr ist mit dem einzigartigen Materialmix aus Kunststoff und Kevlarfasern ein ganz besonderes, sehr eigenwilliges Smartphone. …weiterlesen

Die besten Smartphones der Welt

connect Freestyle Nr. 2 (September/Oktober 2011) - 3 HTC Sensation Superschnell und mit viel Überblick tritt der sehr junge Android-Spieler an. Seine Fähigkeiten sind umfassend, nur sein Trikot wirkt altbacken. Sony Ericsson Xperia Play Ein Android-Spieler mit Spezialfähigkeiten, ein Symbiont aus Smartphone und Spielekonsole, der auch bei Standardsituationen im Bilde ist. Samsung Galaxy SII Junger Spross der Android-Generation, der das Zeug dazu hat, etablierten Spitzenspielern den Rang abzulaufen. Wenn nicht jetzt, dann später. …weiterlesen

Erwartungsdruck

connect 7/2005 - Ein PDA-Phone mit UMTS, das könnte eine Revolution starten. Statt Handy, PDA und UMTS-Datenkarte fürs Notebook nur noch ein Gerät? Klingt zugegebenermaßen recht verlockend. Viel Multimedia... Doch so viel sei bereits verraten: Ein waschechtes Business-Phone ist das Motorola A1000 nicht. Vielmehr ein multimediales UMTS-Spielzeug. …weiterlesen

Zwei Welten

connect 1/2016 - Die App-Versorgung ist zwar unterm Strich in vielen Kernbereichen ausgezeichnet. Sie trifft aber auch schnell auf Grenzen, etwa bei der Steuerung von Sonos- oder Bose-Multiroom-Systemen. Hier bringt der neue Priv einen entscheidenden Vorteil. Er kehrt Blackberry OS 10 den Rücken und arbeitet mit Android 5.1 als Betriebssystem. Damit ist erstmals Google Maps auf einem Blackberry zu Hause, und auch sonst steht die unübertroffene Auswahl des Google Play Stores bereit. …weiterlesen

Fette Technik für schmale Taler

Computer Bild 15/2017 - Logisch, dass sich die Käufer da eher nach Bauch gefühl oder Marke entscheiden - oder nach dem Blick aufs Preisschild. Und da kommt Honor ins Spiel. Die Tochtermarke von Huawei punktete zuletzt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Gilt das auch für das Honor 9? Optisch macht das schillernde Smartphone viel her. Vorne glänzt ein Fingerabdruck-Sensor mit Keramikbeschichtung. Der Rahmen besteht aus Metall, die Rückseite aus einem speziellen, mehrfach beschichteten Glas. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin 2/2014 (März/April) - PHICOMM i600 Günstiger Neueinsteiger aus China Mit Phicomm drängt ein neuer Hersteller aus Shanghai auf den Markt. Eines der ersten Geräte, die es hierzulande zu kaufen gibt, ist das i600 - ein dezidiertes Einsteiger-Smartphone mit Android 4.0, einem 1,2 GHz Dual Core-Prozessor von Qualcomm, 512 MB RAM und 4 GB internem Speicher. Als Display kommt ein 4,3 Zoll großes TFT-Panel mit einer Auflösung von 480x800 Pixeln zum Einsatz. …weiterlesen