• ohne Endnote
  • 0 Tests
1.297 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 6,53"
Tech­no­lo­gie: IPS
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 13 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Redmi 9C

  • Redmi 9C (2GB RAM, 32GB) Redmi 9C (2GB RAM, 32GB)
  • Redmi 9C (3GB RAM, 64GB) Redmi 9C (3GB RAM, 64GB)

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Redmi 9C

Die Xiaomi-​For­mel geht hier nicht auf

Stärken
  1. großer Akku
  2. aktuelles Android
  3. solide Rechenleistung
Schwächen
  1. kein Schnellladen
  2. niedrige Displayauflösung
  3. schwache Makrokamera

Das Redmi 9C stellt das Einstiegsmodell in Xiaomis Portfolio dar. Es ist in zwei Speichervarianten erhältlich, wobei die arg knapp bestückte 32-GB-Variante genau auf der 100-Euro-Marke landet und somit zur absoluten Einsteigerklasse gehört. Der ansonsten bei diesem Hersteller stets so prävalente Eindruck eines exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnisses mag sich hier nicht so recht einstellen, weil die Abstriche doch ziemlich heftig ausfallen. Zwar bietet das Gerät einen großen Akku und für die Preisklasse ungewöhnliche Extras wie NFC und einen Fingerabdrucksensor, doch bei Display, Kameras und Speicher hapert es. Der Bildschirm ist schön groß, aber nicht sonderlich leuchtstark und vergleichsweise unscharf. Die Rechenleistung ist für den Alltag ausreichend, aber der etwas kleine Arbeitsspeicher könnte bei intensivem Multitasking zum Problem werden. Mangels Schnellladefunktion dauert das Aufladen des Akkus ziemlich lange. Die Hauptkamera erzeugt brauchbare Bilder, aber die Frontkamera und die zusätzliche Makrokamera sind eher schwach. Wenn Sie auf der Suche nach einem guten Einsteiger-Smartphone sind, gibt es schon für ein paar Euro mehr weitaus bessere Alternativen. So zum Beispiel das Redmi Note 9 oder das Moto G8 von Motorola.

zu Xiaomi Redmi 9C

  • Redmi 9C Midnight Gray 2GB RAM 32GB ROM
  • Xiaomi Redmi 9C 32GB Smartphone
  • Xiaomi Redmi 9C, 2GB RAM, 32GB interner, twilight blue, 3-Jahre-aetka-Garantie
  • Xiaomi Redmi 9C 2GB/32GB Dual SIM Smartphone ohne Vertrag,
  • Xiaomi Redmi 9C (3GB+64GB)
  • Xiaomi Redmi 9C 32GB Twilight Blue [16,59cm (6,53") IPS LCD Display,
  • Xiaomi Redmi 9C DS Grey EU Android (32GB, Grau, Dual SIM, 4G), Smartphone, Grau
  • Xiaomi Xia Redmi 9C 32-2-4G-gy | Xiaomi
  • Xiaomi Redmi 9C - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 32 GB - microSD slot
  • Xiaomi Redmi 9C 4G Smartphone 16,6 cm (6.5 Zoll) 64 GB 1,
  • Xiaomi Redmi 9C Smartphone 2GB 32GB 6.53" HD+
  • Xiaomi Redmi 9C - Smartphone 64GB, 3GB RAM, Dual SIM, Twilight Blue

Kundenmeinungen (1.297) zu Xiaomi Redmi 9C

4,5 Sterne

1.297 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
908 (70%)
4 Sterne
272 (21%)
3 Sterne
52 (4%)
2 Sterne
13 (1%)
1 Stern
52 (4%)

4,5 Sterne

1.297 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Smartphones

Datenblatt zu Xiaomi Redmi 9C

Geräteklasse Einsteigerklasse
Frontkamera-Blitz fehlt
Display
Displaygröße 6,53"
Displayauflösung (px) 1600 x 720
Pixeldichte des Displays 269 ppi
Max. Bildwiederholrate 60 Hz
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2,2
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive 13 MP Weitwinkel (f/2.2, 28 mm), 2 MP Makrokamera (f/2.4), 2 MP Tiefensensor (f/2.4)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1080p@30fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Blende Frontkamera 2,2
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive 5 MP Weitwinkel (f/2.2)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1080p@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 3 GB
Maximal erhältlicher Speicher 64 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 5000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 77,07 mm
Tiefe 9 mm
Höhe 164,9 mm
Gewicht 196 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Der siebte Streich

SFT-Magazin - Dazu kommt die sehr überzeugende Kamera, die in nahezu allen Lagen schöne Schnappschüsse oder auf Wunsch natürlich auch bewegte Live Photos aufnimmt. In puncto Leistung macht dem neuen iPhone ebenfalls so schnell kein anderes Handy etwas vor. Egal ob Sie surfen, arbeiten oder Videos schauen, das Smartphone reagiert jederzeit blitzschnell auf alle Eingaben, selbst dann, wenn Sie schnell zwischen mehreren anspruchsvollen Aufgaben hin und her wechseln. …weiterlesen

Sony Xperia X

PC-WELT - In den Tempo-Benchmarks liegt das Xperia X allerdings hinter der Konkurrenz. Das fällt aber nur bei sehr anspruchsvollen Anwendungen auf. Mit 2620 mAh ist die Akkukapazität gering. Dementsprechend mager ist die Laufzeit im Akkutest mit gerade einmal 6,5 Stunden. Auf dem Xperia X läuft Android 6.0.1 mit Sonys eigener Bedienoberfläche. Die Software kommt im insgesamt 32 GB großen Speicher unter, nimmt davon aber satte 11 GB ein. Für mehr Speicher lässt sich eine Micro-SD-Karte einsetzen. …weiterlesen

Smartphone - Schnäppchen

SFT-Magazin - Wer viele Dateien auf dem Handy hortet, wird sich darüber freuen. Ebenfalls erwähnenswert: das schicke Unibody-Metallgehäuse. Auch wenn Sony im Xperia M4 Aqua typische Einsteiger-Hardware an der Grenze zur Mittelklasse verbaut, sparen die Japaner in einem Punkt nicht: der Wasserdichtigkeit. …weiterlesen

Die rote Konkurrenz

Smartphone - Die Navigationstasten wurden unter das Display verbannt und lassen den Touchscreen noch schlanker erscheinen. Durch seine hohe Bauform und den geringen Abstand zwischen Bildschirm- und Gehäuserand liegt das grazile Handy gut in der Hand. Das Display setzt auf IPS-Technologie, löst bei 5,15 Zoll Diagonale in Full HD auf und ist somit schlichtweg scharf. Auch die Blickwinkelstabilität ist tadellos. Vor allem aber überzeugt Xiaomis Sinn fürs Detail. …weiterlesen

RAW-Phone

fotoMAGAZIN - Zu diesen gehört das Oberklassenmodell HTC One A9, dessen Kamerafunktionen wir ausprobiert haben. Es klingt ja auch verlockend, die zugegebenermaßen unter normalen Aufnahmebedingungen eh schon ziemlich guten JPEGs aktueller Smartphones noch mit einem Raw-Konverter weiter aufzupolieren. Im Pro-Modus lassen sich Einstellungen wie Weißabgleich, ISO (manuell 100-1600, in Automatik bis 2000), Belichtungszeit (1/8000 - 2 s), Belichtungskorrektur, Farbe oder Kontrast vornehmen - und eben auch Raw. …weiterlesen

Samsung bekommt Konkurrenz - LG setzt auf AMOLED

Der südkoreanische Hersteller Samsung gilt als Vorreiter bei der Fertigung von AMOLED-Displays. Diese Position bekommt jetzt aber starke Konkurrenz – aus dem eigenen Land. Denn wie die Korea Times berichtet, will auch LG Electronics im großen Stil in die Fertigung der besonders leuchtstarken und farbechten Bildschirme einsteigen.

Das Superphone ist da

E-MEDIA - Vorder- und Rückseite weisen die identische Rundung auf, was dem Gerät einen schlichten, symmetrischen Look verleiht. Dass die Koreaner das Design derart in den Vordergrund stellen, kommt nicht von ungefähr. In Zeiten, in denen die Leistung und der Funktionsumfang von High-End-Smartphones bei Weitem das übertreffen, was Otto Normalverbraucher benötigt, gewinnen Aussehen und Verarbeitung stärker an Bedeutung. Ein Flaggschiff muss sich hochwertig anfühlen und optisch etwas hermachen. …weiterlesen

Ausdauerchamp

connect - zumindest bietet das Zenfone Max alle Optionen. Selbst wer alles so belässt, wie es nach Inbetriebnahme erscheint, bekommt eine intuitiv zu bedienende und hübsch anzuschauende Benutzeroberfläche. Eine Klasse für sich gründete das Zenfone Max bei den Ausdauermessungen im verlagseigenen Labor. Das Asus-Phablet nutzt die gigantische Akkukapazität von 5000 mAh gekonnt aus und liefert im praxisnahen Nutzungsmix mit 12:58 Stunden einen neuen Referenzwert. …weiterlesen

Gelungene Premiere

connect - Mit dem ersten Modell seiner V-Serie lässt LG ein wahres Multimedia-Monster auf die Smartphone-Fans los. Welche Qualitäten das Phablet zu bieten hat, musste es schon mal im Praxistest zeigen. Wer das V10 für 649 Euro das erste Mal in die Hand nimmt, der ist beeindruckt, denn das LG ist ein mächtiges Phablet geworden. Mit seinem hohen Gewicht von fast 200 Gramm liegt es satt in der Hand des Nutzers, und dessen Blick fällt gleich auf den elegant abgerundeten Edelstahlrahmen in Luxusuhrenqualität. …weiterlesen