Wavemaster Cube Mini Test

(Funklautsprecher)
Gut
1,8
4 Tests
141 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Funklautsprecher, Regallautsprecher
  • System: Stereo-System
  • Verstärkung: Aktiv
  • Bauweise: Bassreflex
  • Nennbelastbarkeit / Nennleistung: 36 W
  • Frequenzbereich: 45 Hz - 22 kHz
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Wavemaster Cube Mini

  • Ausgabe: 1/2016
    Erschienen: 12/2015
    Mehr Details

    „gut“ (1,7)

    „Plus: Kompakt und gut verarbeitet; Alle Features des großen Bruders beibehalten; Anpassbarer, breiter Klang.
    Minus: Leise Maximallautstärke.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 02/2016
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Hartware Editor's Choice“

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2016
    Mehr Details

    8 von 10 Punkten

    „Preis-Tipp“

  • Einzeltest
    Erschienen: 12/2015
    Mehr Details

    4,3 von 5 Sternen

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Wavemaster Cube Mini

  • Wavemaster Cube mini Regal-Lautsprecher-System (36 Watt) mit Bluetooth-

    Leistungsstarkes, kompaktes Regallautsprecher Sound - System mit Bluetooth - Audio - Streaming und vielfältigen ,...

  • Wavemaster Cube mini Regal-Lautsprecher-System (36 Watt) mit Bluetooth-

    Leistungsstarkes, kompaktes Regallautsprecher Sound - System mit Bluetooth - Audio - Streaming und vielfältigen ,...

  • Wavemaster Cube mini Regal-Lautsprecher-System (36 Watt) mit Bluetooth-

    Leistungsstarkes, kompaktes Regallautsprecher Sound - System mit Bluetooth - Audio - Streaming und vielfältigen ,...

  • Wavemaster Cube mini Regal-Lautsprecher-System (36 Watt) mit Bluetooth-

    Leistungsstarkes, kompaktes Regallautsprecher Sound - System mit Bluetooth - Audio - Streaming und vielfältigen ,...

Kundenmeinungen (141) zu Wavemaster Cube Mini

141 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
94
4 Sterne
20
3 Sterne
13
2 Sterne
6
1 Stern
8

Einschätzung unserer Autoren

Cube Mini

Handlich, aber mit Tiefgang

Der Tief-/Mitteltöner bietet weniger Membranfläche, der Verstärker weniger Ausgangsleistung – trotzdem soll dem Cube Mini das gelingen, was auch der Cube verspricht, nämlich den Frequenzbereich von 45 bis 22000 Hertz abdecken.

Treiber und Anschlüsse

Den Durchmesser der Cellulose-Konusmembran für den Tief-/Mitteltonbereich beziffert Wavemaster mit zehn Zentimetern – beim „großen“ Cube sind es drei Zentimeter mehr. Unterschiede auch bei der Sinusleistung, die mit 2 x 18 Watt ganze 14 Watt unter der des etwas stämmigeren Modells liegt. Gleich oberhalb vom Tief-/Mitteltöner sitzt eine 25 Millimeter-Seidenkalotte für den Hochtonbereich. Der Verstärker wurde in der Master-Box verbaut, die genau wie ihre passive Schwester 15 Zentimeter breit, knapp 21 Zentimeter hoch und 18 Zentimeter tief ist. Hinten an der Master-Box gibt es zwei farblich markierte Lautsprecherklemmen für die Verbindung zur zweiten Box sowie zwei analoge Audio-Eingänge – der erste in Form von zwei Cinch-Buchsen, der zweite in Form eines 3,5 Millimeter-Steckers für mobile Abspielgeräte mit begrenzter Ausgangsleistung. Das Netzteil befindet sich im MDF-Gehäuse.

Zweimal mit, einmal ohne Kabel

Mit zwei Reglern an der Rückseite, gleich links vom Bassreflexrohr, lässt sich die Tief- und Hochtonwiedergabe optimieren. Während der harte Netzschalter hinten verbaut wurde, sitzt der Standby-Schalter, mit dem man auch die Lautstärke reguliert, an der Vorderseite. Ein zweiter Regler wechselt zwischen den Signalquellen, also zwischen Line 1 (Cinch), Line 2 (3,5 Millimeter-Klinke) und Line 3. Line 3 benötigt kein Kabel, hier werden die Signale drahtlos via Bluetooth zur Box übertragen, und zwar aus einer Entfernung von bis zu zehn Metern. Kompatibel sind Smartphones, Tablets, Notebooks und anderen Quellen mit Bluetooth ab Version 2.1. Liegt ein Signal an, schaltet sich das Stereo-System automatisch ein – falls man es im Standby gelassen und nicht komplett ausgeschaltet hat, was bei einem Standby-Verbrauch von 0,5 Watt eigentlich nur sinnvoll ist, wenn man in Urlaub fährt oder aus anderen Gründen länger weg muss.

Den Cube Mini bekommt man bei amazon für 100 Euro, der Cube ist um die Hälfte teurer. In kleineren Räumen oder direkt auf dem Schreibtisch, sozusagen als einfacher Nahfeldmonitor, macht der Mini bestimmt eine gute Figur. Praktische Tests stehen noch aus.

Datenblatt zu Wavemaster Cube Mini

Abmessungen 150 x 209 x 180 mm
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 45 Hz - 22 kHz
Konnektivität Analog (Klinke), Analog (Cinch)
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 36 W
System Stereo-System
System-Komponenten Regallautsprecher
Typ Regallautsprecher, Funklautsprecher
Verstärkung Aktiv

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Its a Win! Media-Mixture.de 12/2015 - Ausprobiert wurde ein 2.0 Bluetooth-Lautsprechersystem. Die Endnote lautete 4,3 von 5 möglichen Sternen. Die Bewertungskriterien waren Design & Verarbeitung sowie Features und Klang. …weiterlesen


Wavemaster Cube Mini gamezoom.net 1/2016 - Ein Lautsprechersystem befand sich im Einzeltest. Man vergab 8 von 10 Punkten. Als Testkriterien dienten unter anderem Verarbeitung, Leistung, Klang und Optik. …weiterlesen


Wavemaster Cube Mini Hartware.net 2/2016 - Im Produkttest war ein Funk-Lautsprecher. Das Modell blieb ohne abschließende Benotung. …weiterlesen