Vorwerk Kobold VK200 Test

(Stielstaubsauger)
Kobold VK200 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bodenstaubsauger (Netz): Ja
  • Mit Beutel: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Kobold VK200

Vorwerk Kobold VK 200

Sticht mit technischer Ausstattung und großem Staubbeutel heraus

Stärken

  1. automatische Anpassung der Saugkraft
  2. einzigartig: die Schiebekraftregulierung
  3. großzügige Staubkapazität

Schwächen

  1. laut

Der Akku-Sauger von Vorwerk wartet mit technischen Raffinessen auf, die so kein anderer Hersteller zu bieten hat. Zum einen wäre da der integrierte Ultraschallsensor, der die Saugleistung und Höhe der Elektrobürste automatisch an den zu saugenden Untergrund anpasst. Zum anderen gibt es die Schiebekraftregulierung, die das weitverbreitete Festsaugen der Bodendüse am Boden verhindert. Allergiker wird der große Staubbeutel erfreuen, den nur wenige Stielstaubsauger zu bieten haben. Weniger erfreulich ist die hohe Lautstärke des Vorwerk.

Weitere Einschätzung
Vorwerk Kobold VK 200

Für wen eignet sich das Produkt?

Das Modell Kobold VK200 ist für den Einsatz in Haushalten jeder Größenordnung geeignet. Er reinigt Teppiche ebenso zuverlässig wie Hartböden. Mit Energieeffizienzklasse A empfiehlt er sich insbesondere auch kostenbewussten Verbrauchern. Familien schätzen den Saugwischer, der das eine oder andere Malheur der Kinder schnell ungeschehen macht. Allergiker setzen auf den Matratzen-Frischeraufsatz, der die Möglichkeit bietet, Niesattacken und geschwollene Augen im Schlafzimmer zu minimieren. Neben einem Herz für Allergiker hat der Handstaubsauger aus dem Hause Vorwerk auch an Rückgeschädigte gedacht. Der Teleskopstiel lässt sich mit einem Tastendruck verstellen. Durch den Tragegriff an der Vorderseite wird das Gerät portabel – auch um es über die Treppe ins nächste Stockwerk zu hieven. Das ist bei circa drei Kilogramm Eigengewicht ohne Zubehör durchaus noch machbar und lässt das Gerät auch für Wohnflächen über mehrere Etagen interessant werden.

Stärken und Schwächen

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Vorwerk kaum von den Produkten anderer Marken. Doch wie so oft steckt der Vorteil im Detail. Der Staubsauger hat nämlich einen integrierten Ultraschallsensor, der erkennt, über welchen Boden er gerade geschoben wird. Hat die Automatik-Elektrobürste dies verstanden, passt der Staubsauger automatisch die Saugleistung, den Abstand zum Boden und auch die Anzahl der Umdrehungen an den Bodentyp an. Passend zu jedem Untergrund gibt es den passenden Aufsatz und das Zubehör ist generell üppig. Neben der Automatik-Elektrobürste gibt es eine Hartbodendüse, einen Saugwischer, einen Teppichfrischer sowie Bürsten für Polster und Matratzen. Da alles erweist sich als komfortabel im Alltag, denn die Aufsätze lassen sich problemlos wechseln. Wer bereits auf Vorwerk gesetzt hat, kann die Düsen des Vorgängermodels VK150 auch mit diesem Modell verwenden. Die Schiebekraftregulierung macht den Staubsauger unabhängig vom Boden leicht schiebbar, das bietet kein anderer Sauger und das wird vermutlich auch so bleiben. Vorwerk hat nämlich ein Patent auf diese spezielle „Vorschub-Bodendüse“.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Direkt beim Hersteller gibt es den Vorwerk Sauger in der Version VK200 für 733 Euro. Durch den Design-Relaunch, den die Vorwerk Produkte nach langem Warten doch hingelegt haben, gibt’s  nicht nur die geballte Technik, sondern noch ein schickes Design oben drauf. Man muss zwar richtig viel Geld auf den Tisch legen, aber der VK200 ist es wert. Als Alternative kommt vielleicht noch der Miele Staubsauger Complete C3 Comfort Electro SGPJ1 in Frage. Der ist kein Hand-, sondern ein Bodenstaubsauger und für rund 170 bis 250 Euro weniger zu haben. Er ist leiser und erreicht unterm Strich vergleichbare Reinigungsleistung.

zu Vorwerk Kobold VK200

  • Clatronic BS 1302 Staubsauger ohne Beutel 700 W Orange, Anthrazit-Grau Orange,

    Energieeffizienzklasse A, Staubsauger beutellos BS 1302

Datenblatt zu Vorwerk Kobold VK200

3-in-1-Düse fehlt
Aktionsradius 7 m
Beutellos fehlt
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Elektrobürste fehlt
Energieeffizienzklasse A
Fugendüse fehlt
Gewicht 3000 g
Hartbodenreinigungsklasse A
Kombidüse fehlt
Lautstärke 78 dB
Leistungsaufnahme 700 W
Leistungssteuerung am Saugrohr vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Mit Beutel vorhanden
Parkettdüse fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugkraftregulierung fehlt
Saugpinsel / -bürste fehlt
Staubemissionsklasse A
Staubkapazität 2,2 l
Stielstaubsauger vorhanden
Teppichreinigungsklasse A
Turbodüse fehlt
Wasserfilterung fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen