• Gut 2,1
  • 1 Test
10 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Kamera-Anschluss: MFT
Brennweite: 25mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Voigtländer 25 mm 1:0,95 Nokton II MFT im Test der Fachmagazine

  • 74 von 100 Punkten

    „Empfohlen“

    Platz 2 von 4

    „Offen sind Auflösung und Kontrast bereits in der Bildmitte zu niedrig. Bei Blende 2 passt dann die Bildmitte, und bei Blende 5,6 messen wir sehr gute Ergebnisse bis zu den Rändern. Damit ist das 0,95/25 mm ein sehr gutes 5,6/50er für 950 Euro am MFT-Sensor mit der Option Blende 2 zu nutzen, wenn es nur um die Bildmitte geht – in dieser Konstellation können wir es dann auch empfehlen.“

zu Voigtländer 25 mm 1:0,95 Nokton II MFT

  • Voigtländer Nokton 25mm 1:0,95 II MFT
  • Voigtländer Nokton 25mm f/0,95 II Micro Four Thirds
  • Voigtländer Nokton II 25mm / 0.95 MFT - schwarz
  • Voigtländer Nokton 0,95/25 mm II MFT schwarz Objek
  • Voigtländer Nokton 25mm 0.95 II MFT
  • Voigtländer Nokton 0,95/25 mm II MFT schwarz Objektiv
  • Voigtlaender Nokton 25/0,95 MFT TYP II 25 mm-Objektiv (Micro Four Thirds-
  • Voigtländer MFT 25mm 1:0,95 II Nokton Micro Four Thirds schwarz
  • VOIGTLÄNDER NOKTON 25MM/0.95 II MFT SCHWARZ
  • Voigtlaender Nokton 25/0,95 MFT TYP II 25 mm-Objektiv (Micro Four Thirds-

Kundenmeinungen (10) zu Voigtländer 25 mm 1:0,95 Nokton II MFT

5,0 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (100%)
4 Sterne
10 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Voigtländer 0,95/25 mm Nokton Asph II

Manu­el­ler Licht­riese für Repor­tage und Por­träts

Stärken

  1. enorme Lichtstärke

Schwächen

  1. kein Autofokus
  2. kein Bildstabilisator
  3. recht teuer

Mit dem 25 mm 1:0,95 Nokton II MFT bietet Voigtländer ein überaus lichtstarkes Normal-Objektiv für Micro-Four-Thirds-Kameras an. Durch die ermöglichte geringe Schärfentiefe bietet es sich vor allem für Porträt-Fotografie oder auch Aufnahmen bei schwachen Licht an. Bei Offenblende sei die Schärfe in der Bildmitte allerdings noch nicht ideal, befindet die Fachzeitschrift "COLOR FOTO", was bei Porträts allerdings nicht unbedingt störend sein muss. Abblenden auf f/2 verschafft hier Abhilfe. Auf einen Autofokus und einen Bildstabilisator müssen Sie bei diesem Objektiv allerdings verzichten. Angesichts dessen erscheint der Preis von etwa 900 Euro recht hoch gegriffen. Eine günstige Alternative stellt beispielsweise das Sigma 30mm F1,4 DC DN Contemporary dar, das schon für unter 350 Euro zu haben ist.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Voigtländer 25 mm 1:0,95 Nokton II MFT

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss MFT
Verfügbar für
  • Olympus (MFT)
  • Panasonic (MFT)
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Optik
Brennweite 25mm
Maximale Blende f/1
Minimale Blende f/16
Naheinstellgrenze 17 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,9
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 70 mm
Durchmesser 60,6 mm
Gewicht 435 g
Filtergröße 52 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Der perfekte Reisebegleiter

CanonFoto 4/2018 - Der einzige, kleine Nachteil: Diese Objektive sind in der Regel wenig lichtstark, brauchen also viel Licht, um optimale Leistung abzurufen. Anders das 17-70mm F2,8-4 DC Makro OS HSM aus Sigmas Contemporary-Serie. Der Vorteil des Objektivs liegt auf der Hand. Nur 470 Gramm wiegt das kompakte Leichtgewicht für APS-C-Kameras. Wer sich die oft klobige Konkurrenz im Vollformat-Sektor anschaut, weiß: Hier spart der Nutzer deutlich an Gewicht und Platz. …weiterlesen

Mehr als Standard

fotoMAGAZIN 9/2015 - Längster Telebereich, kleinster Preis: Das Canon EF 3,5-5,6/24-105 mm IS STM sticht nicht nur mit diesen Werten hervor. Insbesondere am relevanten Vollformatsensor zeigt es im Testfeld die ausgeglichensten Werte. Sie bewegen sich zwar nicht auf hohem Niveau, aber in der Praxis ist es - für die Auflösung - nahezu völlig gleich, welche Brennweite oder Blende eingestellt wird. Die Mechanik ist solide, vermisst haben wir eine mitgelieferte Streulichtblende und einen Spritzwasserschutz. …weiterlesen