Victoria Trekking 3.8 (Modell 2017) Test

(Damen-Trekkingrad)
  • Gut (1,7)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad
  • Gewicht: 15,3 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Victoria Trekking 3.8 (Modell 2017)

    • RADtouren

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Produkt: Platz 1 von 8
    • Mehr Details

    Note:1,7

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „Top-Produkt“

    „Testsieger dank geringem Gewicht bei ansonsten rundum vernünftiger und stadtgemäßer Auslegung. Dafür aber auch am oberen Ende des Preisspektrums.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Victoria Trekking 3.8 (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,3 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Das leichte Tourenrad Trekkingbike 2/2009 - DAS LEICHTE TOURENRAD Globetrotter sind sich einig. Wer die weite Welt erkunden möchte, nimmt in der Regel kein Bike von der Stange und Laufräder nur in 26 Zoll. Sorgfältig werden alle Teile ausgewählt und genau nach ihrer Haltbarkeit und Stabilität hinterfragt. Immer mehr Baukastenhersteller bieten solch individuelle Optionen an. Doch so viel Aufwand muss heute nicht sein, wenn man mit dem Rad nur einen normalen Urlaub verbringen möchte. …weiterlesen


Welches E-Bike passt zu mir? velojournal Spezial 2013 - Wie viel Unterstützung - und wo? Jedes Modell kennt heute mehrere Unterstützungsstufen, bei denen man meist 50, 100, 150 oder 200 Prozent der eigenen Muskelkraft vom Motor dazubekommt. Das regelt die Steuerung - das Herzstück des Zusatzantriebs. Je sensibler die Steuerung, desto harmonischer ist das Zusammenspiel von Muskelkraft und Motor. Eine gute Steuerung ist ein Qualitätsmerkmal, das man bei der Probefahrt testen kann. …weiterlesen