Premium A 800 Belt Drive 28" - Pinion P1.18 Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 16,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Velo de Ville Premium A 800 Belt Drive 28" - Pinion P1.18 im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    26 Produkte im Test

    „... Mit moderater Zuladung hatten wir auch in den Bergen auf dem A800 nie den Eindruck, uns hier wirklich einen Komfortverlust einzuhandeln. Auch die hydraulische ‚Deore‘-Scheibenbremse zieht ähnlich präzise ... wie ihre teurere Schwester. Auf den ersten Metern macht das Rad auch aufgrund seiner aufrechten Sitzposition einen eher gemächlichen Eindruck, nach kurzer Warmfahrphase kommt es zügig, agil und wendig zur Sache. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Velo de Ville Premium A 800 Belt Drive 28" - Pinion P1.18

Ausstattung
  • Riemenantrieb
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 16,9 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Pinion P1.18
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weitere Tests & Produktwissen

Opfer in der Bringschuld

velojournal 1/2013 - Die Versicherung bezahle auch, wenn das Velo «nur» abgeschlossen war, und es sei dies bezüglich auch keine Änderung vorgesehen. Dieselbe Auskunft gibt es bei Generali und CSS. Wird ein Velo gestohlen, das im öffentlichen Raum «nur» durch das Fahrradschloss selbst gesichert ist, dann zahlt Axa Win terthur laut Mediensprecherin Andrea Tedeschi - unter der Voraussetzung, dass das Risiko «einfacher Diebstahl auswärts» als Zusatzdeckung mitversichert ist. …weiterlesen

Wilde Meute

bikesport E-MTB 4/2011 - Dank seiner stimmigen Ausstattung und seiner Fahrcharakteristik traut man sich schon beim ersten Aufsteigen einen Renneinsatz oder die Teilnahme an einem Marathon zu. Ist man zu langsam – am Merida Ninety-Six liegt es nicht. ORBEA ALMA TEAM Der Hundertprozentige Das Orbea Alma ist das Bike von Doppelolympiasieger Julien Absalon. Der Carbon-Flitzer hat eine auffällige Silhouette und ist, wie es sich für ein Siegerbike gehört, mit vielen feinen Parts bestückt. …weiterlesen

Unsere Ratiofarm

bikesport E-MTB 8/2008 - Aber zum Glück gibt es ja im Bedarfsfall eine beherzt zupackende Avid Juicy 5. Das Rockrider 8.2 ist ein sportlich-agiles Bike, das fürs Geld viel Leistung bietet und auch noch gut aussieht. Irgendwie kann man sich gar nicht an eine Zeit erinnern, zu der es keine Wheeler-Bikes gab. Irgendwer hat immer eins gefahren, und wahrscheinlich wird das auch so bleiben. Beim Pro 69 bleibt Wheeler unter der imaginären Schallgrenze der Bikepreise. …weiterlesen

Zeitreise

bikesport E-MTB 5/2010 - Ach, dazwischen hat sich doch glatt noch ein Tourenbiker gemogelt. Auf seinem Hardtail und mit engen Lycra-Shorts wirkt er schmächtig und nackt. Für Jeremy ist dieses Bild »ganz normal«. Wie ein BMXer legt er sich in die Steilkurve der schwarzen Worldcup Downhill-Strecke am Mont Chéry, kippt das Bike am nächsten Kicker in der Luft elegant in die Horizontale und dropt sicher in den nächsten Steilhang. Jeremy ist 20. Für ihn ist das normal, weil er es nicht anders kennt. …weiterlesen

Tolle Tourer

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Ansonsten aber in seiner Stellung optimal zu einer Sitzposition passt, sodass sich eine Mischung aus entspannt wie auch sportiv ergibt. Einen sehr guten Job macht in allen genannten Belangen beispielsweise Raleigh mit seinem Rushhour 6.5, dessen "gelungenes Konzept", aber auch seine Allround-Eigenschaften für lange & kurze Touren und seine Einsatzfähigkeit als Stadtrad von uns mit dem "Kauf-Tipp" gelobt wurde. …weiterlesen