Vantage VT-91 T-HD im Test

(DVB-T-Receiver)
VT-91 T-HD Produktbild
  • Gut 2,4
  • 4 Tests
9 Meinungen
Produktdaten:
DVB-T2-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Vantage VT-91 T-HD

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 11/2017
    • Erschienen: 10/2017
    • Produkt: Platz 6 von 6

    Note:3,0

    „Die preiswerteste Box im Test kann Privatprogramme nicht entschlüsseln. Die Bildqualität könnte besser sein.“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 7/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Seiten: 4

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Bedienung: „befriedigend“;
    Qualität: „befriedigend“.  Mehr Details

    • SATVISION

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 3 von 3

    „gut“ (82,3%)

    „Energiesparsieger“

    „Pro: Stromverbrauch.
    Contra: keine Aufnahmefunktion, kein Netzschalter, Display nicht dimmbar, Nahbedienung ohne Fernbedienung.“  Mehr Details

    • Sat Empfang

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Seiten: 2

    1,4; Einstiegsklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    „Mit dem Vantage VT-91 T-HD sind Sie einer der Ersten, die das frei empfangbare DVB-T2-Angebot schauen können. Der Receiver trumpft hierbei mit brillantem, naturgetreuem Bild, bester Tonqualität und einer einfachen Bedienung. Zudem eignet sich der Vantage auch als Abspielgerät für eigene Medieninhalte.“  Mehr Details

zu Vantage VT-91T HD

  • Vantage VT-92 T-HD Receiver (DVB T2, HEVC, Display, USB, HDMI, SCART,

    DVB - T2, HEVC, 4 - stelliges LED Display, USB, HDMI, SCART, Mediaplayer, schwarz

  • Vantage VT-92 T-HD Receiver (DVB T2, HEVC, Display, USB, HDMI, SCART,

    DVB - T2, HEVC, 4 - stelliges LED Display, USB, HDMI, SCART, Mediaplayer, schwarz

  • Vantage VT-92 T-HD Receiver (DVB T2, HEVC, Display, USB, HDMI, SCART,

    DVB - T2, HEVC, 4 - stelliges LED Display, USB, HDMI, SCART, Mediaplayer, schwarz

Kundenmeinungen (9) zu Vantage VT-91 T-HD

9 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Vantage VT91 THD

Bereit für DVB-T2 HD

Unterschiede gibt es bei den Abmessungen und beim Design, ansonsten scheint der Vantage VT-91 T-HD baugleich zum Vantage VT-92 T-HD. Wer zuschlägt, hat sich für einen DVB-T2-Receiver mit HEVC-Unterstützung entschieden.

...aber nicht für Pay-TV-Sender

Im Gegensatz zu Österreich setzt Deutschland auf die Videokompression mittels HEVC/H.265. Ohne HEVC bliebe der Schirm trotz DVB-T2-Tuner schwarz. Via DVB-T2 – der neue Standard geht Mitte 2016 an den Start und wird seinen Vorgänger, zu dem er abwärtskompatibel ist, voraussichtlich 2019 vollständig ersetzen – bringt man Sender mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf den Schirm, was der Auflösung eines Blu-ray-Films entspricht. Via DVB-T bleibt man auf SD-Sender mit 720 x 576 Pixeln beschränkt, was angesichts immer größerer und höher auflösender Displays nicht mehr dem Stand der Zeit entspricht. Kleiner Wermutstropfen: Mangels CI-Plus-Slot oder Smartcard-Reader samt passender Entschlüsselung muss man auf Pay-TV-Sender verzichten, demnach fehlen die Privaten Programme, die ihre Inhalte via DVB-T2 ausschließlich kostenpflichtig anbieten wollen. Eine freie SD-Version der Privaten, wie es beim Empfang via Kabel und Satellit der Fall ist, wird nicht ausgestrahlt.

Fotos, Videos und Musik vom Speicherstick

Hinten am Receiver, der mit 10,8 x 4,2 x 1,7 Zentimetern fast überall Platz findet, sitzen die wichtigsten Schnittstellen, genauer: Ein Antenneneingang samt 5-Volt-Speisespannung für aktive Antennen, ein passender Ausgang zum Durchschleifen des Signals an ein weiteres Gerät, ein HDMI-Ausgang für Flachbildfernseher, eine Scart-Buchse für Röhrenfernseher und zu guter Letzt ein koaxialer Digitalausgang. Ein analoger Audio-Ausgang, praktisch bei älteren HiFi-Verstärkern, fehlt leider. Die Front ist mit einer USB-Buchse für externe Speicher besetzt. Lohnend sind Speichersticks und Festplatten, wenn Sie Multimedia-Dateien abspielen wollen – zur Aufnahme digitaler Sender eignen sich USB-Speicher nicht. Rechts vom USB-Anschluss gibt es ein vierstelliges Display zur Anzeige der Kanalnummer sowie drei Tasten (Ein- und Ausschalten, Programm hoch, Programm runter) zur direkten Bedienung. Wie hoch der Stromverbrauch ist, verrät Vantage nicht.

Er ist kompakt, spielt Multimedia-Dateien und – das eigentlich wichtige – er unterstützt den neuen Standard DVB-T2 HD. Wie es im Einzelnen um den Vantage VT-91 T-HD steht, für den man gut 60 Euro einplanen sollte, werden die ersten Praxistests zeigen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vantage VT-91 T-HD

Features
  • HDTV
  • Display
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weitere Tests & Produktwissen

Anpfiff

video 7/2016 - Im Gegensatz dazu dauerte es mehrere Sekunden, bis das TV-Programm tatsächlich auf dem Bildschirm lief. Diese günstige DVB-T2-Zapper-Box Vantage VT-91 T-HD wird von Skyvision vertrieben. Die Grundfunktionen des Gerätes ähneln auffallend denen der Mitbewerber. Der USB-Anschluss dient, wie auch beim Telestar, allein zur Wiedergabe von Videos, Fotos und Musik. Dabei scheiterte der VT-91 an den Videoformaten WMV und DivX, spielte verschiedene MPEG-4-Codecs dagegen klaglos. …weiterlesen

HD-TV via Antenne

Sat Empfang 2/2016 - Der Vantage VT-91 T-HD lieferte naturgetreue, scharfe Bilder bis zur Full-HD-Auflösung von 1080p. Über HDMI sowie den koaxialen Digitalausgang gibt es zudem ungetrübten Mehrkanalgenuss. …weiterlesen