Vantage VT-92 T-HD

VT-92 T-HD Produktbild

Gut

2,5

0  Tests

46  Meinungen

keine Tests
Testalarm
Gut (2,5)
Aktuelle Info wird geladen...
  • DVB-​T2-​HD Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

HD via Antenne, aber nur unver­schlüs­selt

Vantage schickt den DVB-T2-Receiver VT-92 T-HD ins Rennen, der die Kompression im Standard HEVC unterstützt. Somit ist die Box für das neue deutsche Antennenfernsehen gerüstet – allerdings nur für unverschlüsselte Sender.

Bis zu 1920 x 1080 Pixel

Der DVB-T-Nachfolger DVB-T2 geht Mitte 2016 an den Start und wird seinen Vorgänger voraussichtlich 2019 komplett ersetzen. Via DVB-T2 bringt man Sender mit 1920 x 1080 Pixeln auf den Schirm, was selbst die Auflösung der aktuell via DVB-C und DVB-S2 übertragenen HD-Sender toppt. Die Öffentlich Rechtlichen werden ihr Programm kostenlos anbieten, während die Privaten eine Grundverschlüsselung nutzen, mit der die Box von Vantage mangels Smartcard-Reader, CI- oder CI-Plus-Slot beziehungsweise einem in der Hardware verankerten Decodiersystem nichts anfangen kann. Ergo: Auf RTL & Co. muss man verzichten, aus diesem Grund darf sich der Receiver nicht mit dem neuen Logo „DVB-T2 HD“ schmücken.

Multimedia vom USB-Speicher

Wer keinen Wert auf die Privaten legt, bekommt einen solide ausgestatteten DVB-T2-Empfänger: Laut Hersteller gibt es 999 Programmplätze, was bei 40 DVB-T2-Sendern leicht überdimensioniert ist. Die Programmnummer wird im numerischen Display eingeblendet, hier kann man im Standby-Modus auch die Uhrzeit ablesen. Ein Installationsassistent und ein Timer zur Programmierung gehören ebenfalls zur Ausstattung. Über den USB-Port rechts vom Display lassen sich nach Anschluss eines externen Speichers Multimedia-Dateien ab- und Software-Updates einspielen, allerdings keine Sendungen aufnehmen. Rückseitig stehen ein HDMI- und ein Scart-Ausgang sowie ein koaxialer Digitalausgang bereit. Ein analoger Audio-Ausgang fehlt.

Reicht das Programm der Öffentlich Rechtlichen, reicht auch der VT-92 T-HD. Abzüge gibt es für die fehlende USB-Aufnahmefunktion, auch mit Netzwerkdiensten kann der Receiver nicht punkten. Dafür bleibt er bezahlbar: Amazon verlangt knapp 60 Euro.

von Jens

„In einigen Bereichen, etwa bei den Umschaltzeiten und der Sendersortierung, sind TV-Receiver immer noch besser als der Tuner im Fernseher.“

zu Vantage VT-92 THD

  • Vantage VT-92 T2-HD Receiver, Digitaler DVB-
  • Vantage VT-92 T2-HD Receiver, Digitaler DVB-
  • Vantage DVB-T2 HD Receiver VT-92 T-HD HDTV, HDMI, USB, Scart

Kundenmeinungen (46) zu Vantage VT-92 T-HD

3,5 Sterne

46 Meinungen in 1 Quelle

3,5 Sterne

46 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Vantage VT-92 T-HD

Features
  • HDTV
  • Display
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf