• Mangelhaft 5,0
  • 2 Tests
7 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-​III (9 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

United Kids Kid Comfort im Test der Fachmagazine

  • „nicht zufriedenstellend“ (0%)

    Platz 3 von 6

    Sicherheit (50%): „nicht zufriedenstellend“;
    Handhabung/Ergonomie (50%): „weniger zufriedenstellend“;
    Schadstoffe (0%): „weniger zufriedenstellend“.

  • „mangelhaft“ (5,5)

    Platz 3 von 6

    „Kein Seitenschutz für größere Kinder. Kind ist aufwendig anzuschnallen. Schwächen in der Anleitung. Sitz sehr eng.“

Kundenmeinungen (7) zu United Kids Kid Comfort

3,4 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (29%)
4 Sterne
2 (29%)
3 Sterne
2 (29%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (29%)

3,4 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Bequemer Budgetsitz, aber mit Schwächen im Seitenaufprallschutz

Stärken

  1. Bezug leicht zu entfernen
  2. Maschinenwäsche möglich
  3. gute Verarbeitung
  4. bequeme Polsterung

Schwächen

  1. schwach im Seitenaufprallschutz
  2. umständlicher Einbau
  3. wackelig im Stand

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

United Kids preist ihn mit Top-Schutzniveau dank hoher Seitenpolster. Was der Hersteller nicht sagt: Der Schutz entfällt mit dem Abnehmen des Rückenteils. Doch weil der Sitz mit Lehne sehr eng wäre, stellt dies für einige Nutzer kein Kaufhindernis dar. Mir stellt sich die Frage, warum solche Modelle überhaupt amtlich zugelassen werden.

Komfort

Polster

Der Sitz ist als Hauptsitz mit guten Komfortwerten konzipiert – das merkt man deutlich. Wenn Du explizit einen gemütlichen Sitz für tägliche Fahrten im Visier hast, erfüllt er Deine Anforderungen. Mit seiner Beinauflage gibt es sogar ein Highlight, das in Testmagazinen lobend erwähnt wird.

Verstellfunktion

Die Kopfstütze ist einstellbar, die Lehne nur wenig. Die abnehmbare Rückenlehne als Stärke zu verkaufen, ist Augenwischerei: Solch eine Funktion führt in Tests klar zur Abwertung, da dann der Seitenschutz und eine korrekte Schultergurtführung wegfallen.

Platzangebot

Das Platzangebot des Kid Komfort fällt spärlich aus, vor allem für kräftig gewachsene Kinder ist die Sitzfläche nicht breit genug. Nur die gute Sicht der Kleinen nach draußen hilft über die Enge dieses Modells etwas hinweg.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Den Einbau im Auto erlebt mancher als umständlich, andere monieren die Anleitung. Das ist mir zu wenig – gerade für einen selten verwendeten Sitz, der regelmäßig nach der Fahrt wieder auszubauen ist.

Anschnallen

Zum Anschnallen ist Übung nötig. Teile des Gurtschlosses sind klein und schwer zu greifen. Heißt: Schnallst Du Dein Kind mehrmals täglich an und ab, kostet das Zeit und Nerven.

Reinigung

Die einfache Reinigung mag über die Macken des Sitzes ein wenig hinwegtrösten: Entfernen kannst Du die Bezüge einfach und schnell, außerdem lassen sie sich problemlos in der Maschine waschen.

Materialqualität

Verarbeitung

Leicht erhöhte Schadstoffbelastung findet die Testpresse in Sitzteilen, die im Kontaktbereich des Kindes stehen. Optisch wirkt er hingegen tadellos verarbeitet.

Der United Kids Kid Comfort wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu United Kids Kid Comfort

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 4 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe I-III (9 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
5-Punkt-Gurt vorhanden
Autogurt vorhanden
Verstellbarkeit
Sitz
Mitwachsend vorhanden
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster vorhanden
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema United Kids KidComfort können Sie direkt beim Hersteller unter united-kids.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Augen auf beim Billigkauf

Stiftung Warentest 11/2014 - Die hohe Sicherheit hat ihren Preis: Für weniger als 170 Euro ist keiner zu haben. Gegen die Autotür gepoltert Dass die meisten der mangelhaften Modellen so schlecht abschneiden, liegt an ihren abnehmbaren Rückenlehnen. United Kids und Tiggo geben in den Anleitungen der geprüften Modelle an, ab 15 beziehungsweise 22 Kilogramm Körpergewicht des Kindes auf die Rückenlehne zu verzichten. Dann aber fehlt die Kopfstütze, genauer die daran befestigten "Ohren" rechts und links. …weiterlesen

Sparen am falschen Platz

Konsument 1/2015 - Für größere Kinder (ab etwa 25 kg) muss die Rückenstütze abgenommen werden, weil sie dem Kind nicht genügend Platz bieten. Ohne Rückenstütze bieten die Sitze allerdings keinen Schutz beim Seitenaufprall, ein Airbag allein kann ein Kind nicht ausreichend schützen. Im Seitencrash zeigte sich, das der Kopf des Kinderdummys genau in die Lücke zwischen dem vom Dachrahmen fallenden Kopf- und dem aus der Rückenlehne austretenden Seitenairbag geschleudert wird und auf die Fahrzeugtür prallt. …weiterlesen