Sehr gut (1,1)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Voll­ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Hybrid
Anzahl der Kanäle: 2
Leis­tung/Kanal (4 Ohm): 180 W
Mehr Daten zum Produkt

Unison Research Unico Due im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    Klangurteil: 117 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Charme & Glanz“

    „Die Ausstattung mit Phonostage und DAC treibt den Preis-Gegenwert des Unison Research Unico Due in überragende Regionen. Klanglich ist der feine Italiener sowieso ein Hit. Überrascht hat mich die herzerwärmend-glanzvolle Vorstellung des Unico Due freilich nicht. Das hatte ich angehörts so vieler exzellenter Unison- Röhrenverstärker erwartet – und Unison Research erfüllt die hohen Ansprüche auch im Hybrid-Format. ...“

    • Erschienen: Februar 2019
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“ (92%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 56 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 18 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 9 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    5,7 von 6 Punkten

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    92%

    Preis/Leistung: 89%

    • Erschienen: März 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: detailreiches Klangbild; hervorragende Mittenwiedergabe; hohe Räumlichkeit; integrierter Phonoverstärker.
    Schwächen:  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Unico Due

Hybrid-​Ver­stär­ker mit über­zeu­gen­dem Klang

Stärken
  1. klingt angenehm, natürlich und dynamisch
  2. auch für leistungshungrige Lautsprecher geeignet
  3. wandelt digitale Signale (PCM bis 384 kHz & DSD128) per USB
  4. hohe Material- und Verarbeitungsqualität (Gehäuse und Fernbedienung)
Schwächen
  1. ohne koaxialen oder optischen Digitaleingang
  2. Treiber für USB-Buchse muss manuell installiert werden

Wenn Sie leistungshungrige Boxen besitzen, kommt mit dem Unico Due ein fähiger Gegenspieler: Der Verstärker liefert 2 x 100 Watt an 8 Ohm, 2 x 180 Watt an 4 Ohm und 2 x 290 Watt an Lautsprechern mit einer Eingangsimpedanz von 2 Ohm. Punkten kann der Hybrid-Verstärker auch an anderer Stelle. Neben der hohen Material- und Verarbeitungsqualität loben die Experten von „AUDIO TEST“ den USB-Anschluss zur HiRes-Wiedergabe (PCM bis 384 kHZ & DSD128) vom Rechner, vermissen im Gegenzug aber einen koaxialen oder optischen Eingang für weitere Digitalquellen. Im Hörraum macht der Unico Due alles richtig, denn er vereint die Vorzüge von Röhren (Vorstufe) mit denen von Transistoren (Endstufe), was zu einem angenehmen und dennoch charakterstarken Klang führt.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Unison Research Unico Due

Abmessungen (mm) 435 x 430 x 130
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Vollverstärker
Technologie Hybrid
Anzahl der Kanäle 2
Leistung/Kanal (4 Ohm) 180 W
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) vorhanden
Cinch (Subwoofer) vorhanden
Kopfhörer fehlt
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 19 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Unison Research Unico Due können Sie direkt beim Hersteller unter tad-audiovertrieb.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nait in England

AUDIO - Die fünfte DIN-Buchse verfügt über eine Stromversorgung für die Phono-Vorstufen StageLine und SuperLine. Apropos Stromversorgung: Selbstverständlich darf der Naim-Freak, der nach Höherem strebt, wieder ein externes Netzteil in drei Eskalationsstufen anschließen: FlatCap, HiCap oder gar das riesige SuperCap. Im Hörtest musste der Newcomer dann ohne Cap auftreten. Die Tester auch, denn der Orkan, den der kleine Amp aus den Boxen entfachte, hätte jede Kopfbedeckung weggeblasen. Ganz der Alte? …weiterlesen

Runde Sache

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Das hat auf der einen Seite einen leichten "Vintage-Charakter", wirkt aber ungemein charmant und vollmundig. Details kommen nicht zu kurz, ebenso wenig der Raumeindruck, der vor allem mit einer beeindruckenden Tiefe punktet. Es ist aber vor allem der kraftvolle Antritt, der den EJ-PA1 für uns einnimmt. Egal ob Line oder Phono, Dynamik steht im Vordergrund - wie gesagt: der Spaß an der Musik. …weiterlesen