Transrotor Rossini 3 Tests

(Plattenspieler)

ohne Endnote

Tests (3)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Mehr Daten zum Produkt

Transrotor Rossini im Test der Fachmagazine

    • FIDELITY

    • Ausgabe: 1/2013 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „... Ab und zu kommt mir zu Ohren, dass Transrotor-Plattenspieler angeblich ‚nicht klingen‘. Das können wohl nur Leute behaupten, die beispielsweise den (eingespielten) Rossini nicht selbst gehört haben. Zudem steht es völlig außerhalb jeder Diskussion, dass der Rossini gut aussieht und noch besser verarbeitet ist. ...“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 8

    Klangurteil: 100 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der Rossini bietet alle Transrotor-Qualitäten zu einem fairen Preis. Mein eingangs erwähnter Wunsch rückt damit in erschwinglichere Gefilde. Seine unaufdringliche Art beim Musikhören gefiel mir dabei besonders gut. Über den Motor mit externer Steuerung entfaltet er sein volles Potenzial.“  Mehr Details

    • LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur

    • Ausgabe: 5/2012 (August/September)
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Die Bilanz dieses Testberichts fällt durch und durch positiv aus: Zu einem attraktiven Preis erhält man einen ebensolchen Plattenspieler, der klanglich mit deutlich wuchtigeren Laufwerken mithalten kann und optisch gleichzeitig eine wunderbare Leichtigkeit ausstrahlt.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Transrotor Rossini

Technik
Typ HiFi-Plattenspieler

Weiterführende Informationen zum Thema Transrotor Rossini können Sie direkt beim Hersteller unter transrotor.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der Kleine von Transrotor

FIDELITY 1/2013 (Januar/Februar) - Da die drei Aluscheiben nicht fest mit der Zarge verbunden sind, können sie in gewissen Grenzen frei wählbar positioniert werden. Bei dieser Art der Aufstellung ist eine Höhenverstellbarkeit leider ausgeschlossen, weshalb eine waagerechte Stellfläche für den Rossini keine Option, sondern Pflicht ist. Mir erscheint sinnvoll, aus den drei "Untersetzern" ein gleichseitiges Dreieck zu bilden, über dessen Mittelpunkt das Tellerlager zu liegen kommt. …weiterlesen

Vinyl für alle

AUDIO 12/2012 - So lässt sich die Tonarmhöhe großzügig anpassen, und selbst das Headshell ist auf einen korrekten Azimut-Wert einstellbar. Frequenzgang des Rossinis (o. Abb.) linear und breitbandig bis auf einen leichten Pegelanstieg, der ab 10kHz erkennbar ist (+3dB bei 17kHz). Das Laufwerk zeigt mit +/- 0,068% sehr gute Gleichlaufeigenschaften (Abb. rechts). Beim Rumpelspektrum kommen Motorkomponenten bei 50Hz und deren Vielfach ins Spiel. Das Rumpelgeräusch liegt bei 70,5/72,5dB (mit Platte/Koppler). …weiterlesen