• ohne Endnote

  • 0 Tests

256 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
DSL-​Modem: Ja
ADSL: Ja
VDSL: Ja
VDSL-​Super­vec­to­ring: Ja
802.11ac: Ja
Netz­werk­an­schlüsse: 4
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Archer VR300

Ohne Giga­bit-​Ether­net? Selbst für die­sen Preis frag­wür­dig

Stärken
  1. solides AC-WLAN
  2. vier externe Antennen
  3. sehr günstig zu haben
Schwächen
  1. ausschließlich langsame 100-Mbit/s-LAN-Buchsen (Fast Ethernet)
  2. keine WPA3-Verschlüsselung
  3. Antennen sind starr

Mit dem Archer VR300 zeigt TP-Link einen nicht mehr als brauchbaren Modemrouter für den schmalen Geldbeutel. Mit integriertem DSL-Modem und stabilem WLAN nach 802.11ac (Wi-Fi 5) kommt das Modell für rund 50 Euro mit einer soliden Grundlage für den Heimgebrauch. Praktisch: Vier große externe Antennen verbessern die Signalqualität, lassen sich aber weder drehen noch schwenken. Das hat den Nachteil, dass Sie das WLAN-Signal nicht justieren und ausrichten können, wenn der Router an einem schwierigen Ort aufgestellt wurde – beispielsweise in einem Regal. Was ebenfalls gar nicht geht, ist die Tatsache, dass TP-Link ausschließlich Fast-Ethernet-Buchsen auf der Rückseite verbaut. Schnelle Datenübertragungen via Gigabet-Ethernet sind über eine Netzwerkkabelverbindung so nicht möglich. Sollten Sie also einen DSL-Anschluss mit einer höheren Bandbreite als 100 Mbit/s besitzen, ist der Router bei einer Kabelverbindung ungeeignet. Das Nutzermenü von TP-Link wirkt sehr einfach, ist aber in der Bedienung recht komplex. Das ist schade, da der Router Software-seitig eine ordentliche Palette mitbringt. Den neuen Sicherheitsstandard WPA3 beherrscht das Gerät ebenso wenig wie Beamforming zu besseren Signalausrichtung. Für den Preis kein Beinbruch, aber zumindest flotte LAN-Anschlüsse kann man auch für diesen Preis erwarten.

zu TP-Link Archer VR300

  • TP-Link Archer VR300 Modem Router Wireless AC1200 Fibra/VDSL/ADSL Kabelrouter
  • TP-Link Archer VR300 - Wireless Router Wi-Fi 5
  • TP-LINK ARCHER VR300 Drahtlose Router WiFi 5 802.11 Externe x4
  • TP-Link Archer VR300 - Wireless Router - DSL-Modem - 4-Port-Switch - GigE -
  • TP-LINK Archer VR300 Wireless Router DSL-Modem 4-Port-
  • TP-Link Archer VR300 Modem Router Wireless AC1200 Fibra/VDSL/ADSL Kabelrouter
  • TPLINK ARC VR300 - WLAN Router 2.4/5 GHz VDSL2/ADSL2+ 1167 MBit/s (Annex A)
  • TP-Link AC1200 WI-FI MODEM ROUTER
  • TP-Link Archer VR300 Router, VDSL2/ADSL2+, POTS, Wi-Fi 5, 300Mbps (2.4GHz),
  • TP-Link Archer VR300 - Wireless Router - DSL-Modem - 4-Port-Switch - GigE -
  • TP-Link Archer VR300 Modem Router Wireless AC1200 Fibra/VDSL/ADSL Kabelrouter
  • TP-LINK Archer VR300 AC1200 WLAN Router Dual-Band (2.4 GHz/5 GHz) Fast Ethernet

Kundenmeinungen (256) zu TP-Link Archer VR300

4,4 Sterne

256 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
166 (65%)
4 Sterne
46 (18%)
3 Sterne
26 (10%)
2 Sterne
5 (2%)
1 Stern
13 (5%)

4,4 Sterne

256 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Router

Datenblatt zu TP-Link Archer VR300

Typ
Router ohne Modem fehlt
Kabelmodem fehlt
Mobilfunkmodem fehlt
DSL-Modem vorhanden
Mesh-System fehlt
DSL-Unterstützung
ADSL vorhanden
VDSL vorhanden
VDSL-Supervectoring vorhanden
Leistung
Datenübertragung
Maximale Datenübertragungsrate 1200 Mbit/s
2,4-GHz-Band vorhanden
5-GHz-Band vorhanden
WLAN-Standards
802.11b vorhanden
802.11g vorhanden
802.11n vorhanden
802.11ac vorhanden
802.11ax fehlt
Features
Externe Antennen vorhanden
MU-MIMO vorhanden
Software-Funktionen
FTP-Server fehlt
Gastzugang vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Mediaserver/NAS fehlt
Printserver fehlt
Zeitschaltung fehlt
Schnittstellen
USB-Anschlüsse
USB-Anschluss fehlt
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 fehlt
USB-C fehlt
Netzwerkanschlüsse 4
Telefon-Analoganschlüsse 0
DECT-Basis fehlt
Abmessungen
Breite 38,5 cm
Tiefe 29 cm
Höhe 7,6 cm

Weitere Tests und Produktwissen

Linksys EA6700 AC1750

connect android - Wer ein NFC-taugliches Android-Smartphone besitzt, kann sich aus dem Google Play Store die Gratis-App "Linksys Smart Wi-Fi" herunterladen und dann die Anmeldung am Router durch Auflegen des Handys oder Tablets auf der NFC-Karte anstoßen. Alternativ ist der voreingestellte und ab Werk aktive WPA2-Schlüssel am Geräteboden aufgedruckt. …weiterlesen

Rasend schnell

CHIP Test & Kauf - Mit 205 Mbit/s setzte das Gerät im n-Betrieb mit 2,4 GHz die Bestmarke bei optimalen Bedingungen. Und auch die ac-Tests absolvierte der Asus mit Bravour. Dort bleiben die Transferraten auch bei zunehmender Distanz und Hindernissen auf einem sehr hohen Niveau - sofern sich Router und Client verstehen. Vier LAN-Ports und zwei USB-Buchsen sorgen für kabelgebundene Konnektivität, etwa zur Druckersteuerung oder Einrichtung einer Netzwerkfestplatte (NAS). …weiterlesen

Router in der Praxis

PC Games Hardware - Besser ist es, eine verschlüsselte Verbindung aufzubauen und die sensiblen Daten durch den so entstandenen "Tunnel" zu schicken; ein etwaiger Spion sieht dann nur Datenmüll. Außendienstmitarbeiter nutzen dazu in der Regel den Fernzugang des Firmen-VPN. Router als VPN-Server Auch Privatnutzer verfügen in den meisten Fällen über eine solche Option, wissen aber selten etwas davon. Viele Router bieten die Möglichkeit des externen Zugriffes, neuere Modelle auch via VPN. …weiterlesen

Die besten WLAN-Router

PC-WELT - Das Menü ist dennoch übersichtlich aufgebaut. Vor allem auf kurze Distanz ist der Linksys-Router sehr schnell. Außerdem lässt sich das elegante Gerät auch von Einsteigern problemlos einrichten. Der sehr günstige Router überzeugt mit gutem Tempo und geringer Leistungsaufnahme. Die Ausstattung geht noch in Ordnung. Allerdings funkt er nur auf 2,4 GHz. Der Router ist ziemlich teuer, bringt aber eine üppige Ausstattung mit – zum Beispiel ein Display. …weiterlesen

Voice over IP mit Telefonanlagen

MAC LIFE - Die Konfiguration erfolgt per Webbrowser, ein einfacher Assistent fragt die nötigen Netzwerkeinstellungen und die Parameter des VoIP-Anbieters ab. Für die Anbieter Sipgate, Freenet und Nikotel ist das Gerät bereits vorkonfiguriert. Der ALL7902SIP besitzt einen Anschluss an das analoge Telefonnetz, der aber nur automatisch beim Ausfall von Internet- oder VoIP-Verbindung als Fallback genutzt werden kann. …weiterlesen

Mediengenuss im ganzen Haus

video - Der Dreh- und Angelpunkt eines Heimnetzes ist der Router, der in den meisten Fällen zugleich das Internet-Modem beinhaltet. Der Router stellt die Schnittstelle zum Internet dar und bietet kabelgebundene LAN-Anschlüsse sowie funkbasierende WLAN-Zugänge. Welche Art der Datenübertragung man nutzt, hängt maßgeblich von den verwendeten Endgeräten ab. …weiterlesen