Toshiba Satellite U920T 12 Tests

Gut (2,2)
Befriedigend (2,8)
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 12,5"
  • Dis­pla­yauf­lö­sung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
  • Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Satellite U920T

  • Satellite U920T-100

    Satellite U920T-100

  • Satellite U920T-109

    Satellite U920T-109

  • Satellite U920T (Core i5-3317U, 128 Go, 4096 Mo RAM, Intel HD4000)

    Satellite U920T (Core i5-3317U, 128 Go, 4096 Mo RAM, Intel HD4000)

  • Satellite U920T (Core i5-3317UM, 256 Go, 8192 Mo RAM, Intel HD Graphics 4000)

    Satellite U920T (Core i5-3317UM, 256 Go, 8192 Mo RAM, Intel HD Graphics 4000)

  • Mehr...

Toshiba Satellite U920T im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Das Satellite U920t richtet sich an Anwender, denen 11,6 Zoll zu klein und 13,3 Zoll zu groß ist.“

    • Erschienen: 15.02.2013 | Ausgabe: 2/2013 (März/April)
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Als Tablet liegt das Satellite U920t dank eines wie gummiert wirkenden Anstrichs sicher in der Hand. Daher macht es Spaß, mit der Touch-Oberfläche des neuesten Windows mit der Nummer 8 zu arbeiten. Im Rutsch gehen Anwendungen ... im wahrsten Sinne des Wortes von der Hand. Und mit Tastatur und Touchpad kann man in Toshiba-typisch hoher Qualität arbeiten. ...“

    • Erschienen: 01.02.2013 | Ausgabe: 3/2013
    • Details zum Test

    „gut“ (398 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    Ausdauer: „gut“ (99 von 125 Punkten);
    Ausstattung: „befriedigend“ (88 von 125 Punkten);
    Handhabung: „gut“ (99 von 125 Punkten);
    Leistung: „sehr gut“ (112 von 125 Punkten).

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test
    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    „... Das Display gleitet dabei aber auf dem Chassis weiter nach hinten und gibt so ein größeres Keyboard und ein Touchpad frei. Das 12,5 Zoll große IPS-Panel stellt aber nur 1366 x 768 Pixel dar. Neben einem Core-i5-Prozessor gibt es 4 GByte Arbeitsspeicher und eine 128 GByte große SSD. Die Akkulaufzeit beträgt nur 230 Minuten. ...“

    • Erschienen: 02.01.2013 | Ausgabe: 2/2013
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,66)

    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    „Das klappt – so viel steht schon mal fest. Mit seiner ausgeklügelten Mechanik gelingt dem Toshiba der Spagat zwischen Ultrabook und Tablet – auch wenn's als Tablet etwas klobig und mit rund 1099 Euro sehr teuer ist. Der Speicher ist klein, Farben gibt das Gerät verfälscht wieder, und es entwickelt recht viel Wärme. Wie den meisten Ultrabooks fehlt auch dem Toshiba ein starker Grafikchip für aktuelle Top-Spiele.“

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test
    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    Laufzeit: „sehr gut“;
    Rechenleistung Büro: „gut“;
    Rechenleistung 3D-Spiele: „schlecht“;
    Display: „zufriedenstellend“;
    Geräuschentwicklung: „zufriedenstellend“.

  • „gut“ (2,1)

    Platz 5 von 5
    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    „Plus: Elegante Optik; Gute Arbeitsgeschwindigkeit.
    Minus: Kleine Mängel bei der Verarbeitung; Schwache Display-Leuchtkraft.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test
    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    „Beim Toshiba gefällt der solide Slider-Mechanismus, der Platz für ein großformatiges Keyboard lässt. Die Auflösung des Displays könnte höher sein.“

    • Erschienen: 27.03.2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    • Erschienen: 01.03.2013 | Ausgabe: 1/2013 (März-Mai)
    • Details zum Test

    1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    „Toshiba ist es mit dem Satellite U920T gelungen, zum einen den neuen Bedienoptionen von Windows 8 gerecht zu werden, außerdem ein Gerät zu entwickeln, bei dem der Wechsel zwischen Tablet und Ultrabook auf pfiffige Weise gelöst wurde.“

    • Erschienen: 01.02.2013
    • Details zum Test

    „gut“ (79%)

    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    • Erschienen: 03.11.2012 | Ausgabe: 24/2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Satellite U920T-100

    „Das Konzept geht auf: Als Tablet ist das U920T ideal für die Metro-Oberfläche von Windows 8 geeignet. Auch wer’s als Ultrabook nutzt, kann damit ohne Einschränkungen arbeiten.“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Toshiba Satellite U920T

Kundenmeinungen (17) zu Toshiba Satellite U920T

3,2 Sterne

17 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (24%)
4 Sterne
4 (24%)
3 Sterne
4 (24%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
4 (24%)

3,3 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Sym­biose aus Tablet und Ultra­book

Toshiba hat auf der IFA 2012 mit dem Satellite U920T ein Convertible vorgestellt, also eine Kombination aus Tablet und Ultrabook. Entscheidend dabei: Das Display ist über einen Schiebemechanismus mit der Tastatur verbunden und lässt sich einfach hochklappen.

Knackpunkt Stabilität

Man kann das Gerät demnach in zweierlei Hinsicht nutzen. Zum einen natürlich als flottes und leistungsfähiges Notebook. Und zum anderen als Tablet-PC, etwa auf der Couch oder während einer Zugfahrt. Wichtig in diesem Zusammenhang ist natürlich die Stabilität der Verbindung zwischen Display und Tastatur – und leider machte Selbige auf der IFA einen etwas labilen Eindruck. Zudem muss man noch ein weiteres Detail beachten: Das Gerät bringt laut Hersteller 1.450 Gramm auf die Waage und ist damit alles andere als leicht.

Display und Konnektivität

Das Touch-Display wiederum lässt sich mit bis zu fünf Fingern bedienen, misst 12,5 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, allerdings ist es leider nicht entspiegelt. Negative Konsequenz: Man muss mit Reflexionen leben, was natürlich die mobile Nutzung erschwert. An Anschlussoptionen wiederum sind ein HDMI-Ausgang zur Anbindung eines größeren Bildschirms, ein Kartenslot und zwei flotte USB 3.0-Ports verbaut, zudem steht ein ordentlich bestückter Netzwerkbereich zur Verfügung (WLAN, Bluetooth).

Hardware

Das Innenleben schließlich bietet die klassischen Ultrabook-Komponenten. So stehen verschiedene ULV-Prozessoren aus Intels aktueller Ivy Bridge-Reihe zur Auswahl, zudem verspricht eine SSD (128 oder 256 GByte) blitzschnelle Zugriffszeiten auf gespeicherte Daten und einen zügigen Bootvorgang. Der Arbeitsspeicher wiederum lässt sich mit bis zu acht GByte ausstatten. Bleibt zu guter Letzt die Grafik. Hier darf man sich auf Intels neuen Onboard-Chip HD 4000 freuen, der sogar mit dem ein oder anderen Game zurechtkommt.

Die Kombination aus Ultrabook und Tablet ist interessant, allerdings wirkt das Konzept noch etwas unausgegoren – gerade mit Blick auf den labilen Schiebemechanismus und das Gewicht. Erhältlich ist das Satellite U920T laut Toshiba ab dem vierten Quartal 2012, die Konditionen sollen – je nach Ausstattung – ungefähr 1.000 EUR betragen.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Toshiba Satellite U920T

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 12,5"
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 2 x USB 3.0, HDMI
WLAN fehlt
Mobiles Internet fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 8
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 1520 g
Weitere Daten
Bluetooth vorhanden
Hardware Intel-CPU
Hybrid-Festplatte fehlt
UMTS fehlt

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf