Gut

2,1

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 02.03.2017

Licht­star­kes und schar­fes Weit­win­kel­zoom

Passt das AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Tokina Objektiv, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. hohes Schärfeniveau
  2. tolle Lichtstärke
  3. eignet sich sehr gut für Architektur- und Nachtaufnahmen
  4. Autofokus zuverlässig

Schwächen

  1. Verzeichnungen deutlich vernehmbar
  2. starke Bildbeinträchtigung bei Gegenlicht

Varianten von AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8)

  • AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Nikon)

    AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Nikon)

  • AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Canon)

    AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Canon)

  • AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16 mm f/2.8) (für Sony)

    AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16 mm f/2.8) (für Sony)

Nachfolgeprodukt atx-i 11-16mm F2,8 CF

Tokina AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) im Test der Fachmagazine

  • 59,5 von 100 Punkten

    Platz 4 von 5
    Getestet wurde: AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Canon)

    „... Bei offener Blende fehlt es den Aufnahmen an den Rändern über alle Brennweiten hinweg an Kontrast und Auflösung. Abgeblendet sieht dann alles deutlich besser aus: Auflösung und Kontrast steigen sichtbar bei allen drei gemessenen Brennweiten über das ganze Bildfeld ... Die deutliche Verzeichnung bei 11 mm ist unschön, aber in diesem Brennweitenbereich auch nicht ungewöhnlich. ...“

  • „sehr gut“ (82,1 von 100 Punkten) 4 von 5 Sternen

    Platz 8 von 15
    Getestet wurde: AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Nikon)

    Mit der Note „sehr gut“ bewertet das Fotofachmagazin „FOTOTEST“ das Weitwinkelzoom Tokina AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8). Auf sich aufmerksam macht das Gerät im Test durch die tulpenförmige Gegenlichtblende, den integrierten Ultraschall-AF-Motor und die konstante Anfangsöffnung. In der Mitte erreicht das Gerät eine hohe Auflösung, hat aber mit einem starken Randabfall zu kämpfen.
    Auch der visuelle Bildeindruck überzeugt – bei Blenden wie 2,8 oder 5,6 sind scharfe Bilder problemlos möglich. Die Umschaltung zwischen AF- und MF-Modus erfolgt automatisch. Die Verarbeitung und der Komfort des Geräts sind ebenfalls als Vorzüge zu nennen. 19 Weitwinkelzoom-Objektive betrachtet das Magazin im aktuellen Test im direkten Vergleich.

    • Erschienen: 20.06.2014 | Ausgabe: 7-8/2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Schon bei Offenblende erzielt das Objektiv insbesondere in der Bildmitte perfekt durchgezeichnete und scharfe Fotos. ... Außerdem gefällt uns die Farbwiedergabe des Objektivs ausgesprochen gut ... Das gute Handling, die sehr gute Verarbeitung, die zuverlässige und schnelle Fokussierung und vor allem die hervorragenden Bildergebnisse haben uns überzeugt.“

  • „sehr gut“ (4 von 5 Sternen)

    16 Produkte im Test

    „Neben einer erstklassigen Mechanik wartet das Tokina auch mit sehr guten optischen Leistungen auf – vorausgesetzt, der Fotograf blendet ab.“

  • 80,9%

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Nikon)

    Stärken: gute Abbildungsleistung; schneller Autofokus; konstante Schärfe über alle Brennweiten.
    Schwächen: deutliche Verzeichnung im Tele. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 25.04.2014 | Ausgabe: 3/2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (86,4 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    „... Auflösung in der Bildmitte ist bereits bei offener Blende hoch, aber der Randabfall deutlich. Abblenden um zwei Stufen verbessert die Auflösung im ganzen Bildfeld, doch der Randabfall bleibt trotzdem erhalten. Das gilt für den gesamten Zoombereich. Die Chromatische Aberration ist gut, aber nicht restlos korrigiert. ... Die mechanische Qualität ist hoch, der Tubus wirkt ausreichend robust für den Fotoalltag ...“

  • 50,5 von 100 Punkten

    Platz 5 von 6
    Getestet wurde: AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Nikon)

    „... das lichtstarke Tokina für 650 Euro zeigt deutliche Schwächen in den Bildecken der kürzesten Brennweite bei offener Blende. Abblenden hebt die Ecken deutlich an, ohne dass in der Bildmitte Beugungsprobleme auftauchen. Auffällig schwach ist die bei den Konkurrenten meist gute längste Brennweite. Noch abgeblendet bleibt ein deutlicher Eckabfall. Insgesamt ist das 11–16 mm abgeblendet ok ...“

  • 48,5 von 100 Punkten

    Platz 3 von 6
    Getestet wurde: AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16 mm f/2.8) (für Sony)

    „Das Tokina 11-16 mm bietet für 650 Euro eine durchgängig hohe Lichtstärke von 2,8 und über die drei gemessenen Brennweiten eine erstaunlich gleichmäßige Leistung. Bei allen drei Brennweiten zeigen die Ecken offen einen niedrigen Kontrast und zu wenig Auflösung. ... Am Ende reicht es nicht für eine Empfehlung, doch gefällt die recht homogene Leistung.“

    • Erschienen: 07.12.2013 | Ausgabe: 1-2/2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Objektiv des Monats“

    Getestet wurde: AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) (für Nikon)

    „... die Verbesserungen, die Tokina seinem 11-16 mm hat angedeihen lassen, sind zeitgemäß. Dieses Weitwinkel schließt sich nahtlos dem Tokina 2,8/16-28 mm fürs Vollformat an ... Schärfe, Fokusgeschwindigkeit und die Brillanz bei offener Blende zeigen eine enge Verwandtschaft zwischen APS-C und Kleinbild-Modell, die bis hin zur sogenannten Fokus-Klatsche reicht (AF-/MF-Umstellung durch Ziehen am Fokusring). ...“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Tokina AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8)

zu Tokina AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16 mm F2.8)

  • Tokina AT-X 116 PRO DX II, 11-16mm, f/2.8 Canon, Objektiv, Schwarz

Kundenmeinungen (6) zu Tokina AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8)

4,9 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

4,9 Sterne

6 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Licht­star­kes und schar­fes Weit­win­kel­zoom

Passt das AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8) zu mir? Hier unsere Einschätzung zum Tokina Objektiv, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. hohes Schärfeniveau
  2. tolle Lichtstärke
  3. eignet sich sehr gut für Architektur- und Nachtaufnahmen
  4. Autofokus zuverlässig

Schwächen

  1. Verzeichnungen deutlich vernehmbar
  2. starke Bildbeinträchtigung bei Gegenlicht

Bildqualität

Schärfe

Das Weitwinkelzoom liefert offenblendig vor allem im Bildzentrum eine hohe Schärfe. Zu den Rändern hin nimmt die Schärfe ab. Durch Abblenden erhöhst Du das Schärfeniveau und es bleibt über mehrere Blenden konstant hoch. In den längeren Brennweiten ist die Schärfe geringfügig schlechter als in den kurzen.

Lichtstärke

Die durchgäng relativ hohe Anfangsblende von f/2,8 eignet sich in Kombination mit dem Brennweitenbereich für Nachtaufnahmen von Himmel, Architektur und Landschaften. Die Unschärfe wird von einigen Rezensenten als sehr ansehnlich und sanft beschrieben. Du kannst also ohne Probleme mit der Freistellung experimentieren.

Bildfehler

Große Schwäche der Optik sind die Bildfehler. Viele Fotografen berichten von teils starken Lensflares und Geisterbildern, wenn sie mit Gegenlicht zu tun haben. Bei Offenblende können diese noch als stilistisches Mittel eingesetzt werden, je mehr Du aber abblendest, desto schlimmer werden sie. Verzeichnungen sind zudem ebenso deutlich erkennbar.

Ausstattung

Autofokus

Der Autofokus ist ein treuer und zuverlässiger Begleiter. Trotz Verwendung eines Silent-Waves-Motors sind deutliche Betriebsgeräusche zu hören. Abgesehen davon ist er jedoch ausreichend schnell und treffsicher. Bei Dämmerung oder Dunkelheit solltest Du auf manuellen Fokus umschalten, da der AF dann deutliche Probleme bekommt.

Bildstabilisator

Einen Bildstabilisator hat Tokina nicht verbaut, den benötigst Du aber auch nicht unbedingt. Die lichtstarke 2,8er Blende und die kurzen Brennweiten machen einen Stabilisator in vielen Aufnahmesituationen überflüssig, da Verwacklungen nicht so schnell auftreten wie bei längeren Brennweiten.

Makro-Fähigkeit

Der Abbildungsmaßstab von 1:11 und der sehr große Weitwinkel eignen sich nicht besonders für Nahaufnahmen. Zwar kannst Du bis auf 30 Zentimeter an das Motiv herantreten, die Nahaufnahmen dürften aber extrem verzerrt und wenig detailreich sein.

Haptik

Mechanik

Das Handling und die Haptik befinden sich auf einem guten Niveau. Besonders das Umschalten von Autofokus und manuellen Fokus gefällt den Käufern sehr gut. Auch leisten die unterschiedlich geriffelten Bedienringe ihren Beitrag zu einem sehr griffigen präzisen Charakter der Optik.

Verarbeitung

Der Großteil der Rezensenten beschreibt die Verarbeitung als robust und solide. Zwar erhältst Du nicht die ganz große Handwerkskunst, doch ist alles sehr präzise und stabil gefertigt. Vereinzelt berichteten Käufer, dass sich nach kurzer Zeit das aufgeklebte goldene Band löst.

Gewicht

Die rund 550 Gramm machen sich zwar deutlich bemerkbar, doch laut Berichten von Hobbyfotografen lässt es sich sehr angenehm damit arbeiten, außerdem liegt das Objektiv gut in der Hand.

von Florian R.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Objektive

Datenblatt zu Tokina AT-X 116 PRO DX II (AF 11-16mm f/2.8)

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
  • Sony A
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 11mm-16mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 1,4-fach
Naheinstellgrenze 30 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:11,6
Ausstattung
Bildstabilisator k.A.
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz k.A.
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 89 mm
Durchmesser 84 mm
Gewicht 550 g
Filtergröße 77 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Tokina AT-X 116 PRO DX-II 11-16 F/2.8 können Sie direkt beim Hersteller unter tokinalens.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf