Thomson 43UD6306 Test

(HDR-Fernseher)
43UD6306 Produktbild
keine Tests
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 43"
  • Auflösung: Ultra HD
  • DVB-T2-HD: Ja
  • DVB-S2: Ja
  • DVB-C: Ja
  • Smart-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

43UD6306

UHD-HDR-Fernseher für kleinere Geldbeutel

Stärken

  1. hohe Schärfe bei geringem Sitzabstand
  2. unterstützt HDR10-Hochkontrastbilder
  3. empfängt TV-Sender auf allen Wegen
  4. HbbTV, Netflix und YouTube

Schwächen

  1. HDR-Format HLG wird nicht verarbeitet
  2. nur zwei HDMI-Eingänge
  3. keine Aufnahmefunktion
  4. nur Dual-Core-Prozessor

Was kann man von einem Ultra-HD-Fernseher für 300 Euro erwarten? Scharfe Bilder auf jeden Fall – zumindest, wenn man nah an den Schirm rückt. Aus einer Entfernung von zwei Metern oder mehr ist der Schärfevorteil gegenüber einem Full-HD-Fernseher kaum noch zu erkennen. Schön: Das Gerät unterstützt Hochkontrastbilder im Standard HDR10, die zum Beispiel bei Netflix gestreamt, aber auch per HDMI von einer Blu-ray zum 43UD6306 gespielt werden können. Verzichten muss man auf HLG, das (bislang kaum genutzte) HDR-Format für Fernsehsender. ARD, ZDF und andere Sender bringt der Thomson via Antenne, Kabel und Satellit auf den Schirm, aufnehmen lässt sich das Programm aber nicht. Eher spärlich auch die Anschlussmöglichkeiten: Es gibt nur zwei HDMI-Eingänge.

Suchergebnisse in Online-Shops zu Thomson 43UD6306

  • Thomson 32FD5526 LED-Fernseher (80 cm/32 Zoll, Full HD, Smart-TV), schwarz,

    Energieeffizienzklasse A, Leistung, Energieverbrauch & Umwelt Produkt - Name , 32FD5526, |Energieeffizienzklasse , ,...

Datenblatt zu Thomson 43UD6306

3D fehlt
Anzahl HDMI 2
Anzahl USB 1
Audio-Systeme Dolby Digital Plus
Audiorückkanal vorhanden
Auflösung Ultra HD
Ausgangsleistung 16 W
Bildfrequenz 1200Hz
Bildschirmgröße 43"
Bluetooth fehlt
CI+ vorhanden
Curved fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Dolby Vision fehlt
DVB-C vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
Energieeffizienz A
Ethernet (LAN) vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Gewicht 7 kg
HbbTV vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
Helligkeit 250 cd/m²
HLG fehlt
Internetbrowser vorhanden
Kopfhörer vorhanden
LCD/LED vorhanden
Media-Player vorhanden
Media-Streaming vorhanden
OLED fehlt
Pay-TV vorhanden
Plasma fehlt
Prozessor Dual-Core
Smart Remote fehlt
Smart-TV vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Sprachassistent fehlt
Subwoofer fehlt
Twin-Tuner fehlt
UHD Premium fehlt
USB 3.0 fehlt
Vesa-Norm 100 x 100
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Mistkabel Computer Bild 11/2009 - n Zusatz-Empfangsgerät nötig: Um mit herkömmlichen TV-Geräten analoges Kabel-TV zu sehen, reicht ein Antennenkabel. Bei digitalem TV müssen Sie für jeden Fernseher ein digitales Empfangsgerät („Receiver“) zwischen Kabelanschluss und Fernseher setzen. n Smartcard nötig: Fast alle digitalen Kabelanbieter senden private TV-Programme verschlüsselt. Nur in Baden-Württemberg werden neben den öffentlich-rechtlichen auch die gängigen privaten TV-Sender unverschlüsselt übertragen. …weiterlesen


Flachbild-TVs audiovision 1/2012 - Die Bluray-Wiedergabe gelingt mit guter Schärfe und feiner Detailzeichnung. 24p-Filme erscheinen mit natürlichen Bewegungen. Auch der geringe Stromverbrauch von 114 Watt gefällt. Dank seines superschmalen Rahmens spielt Samsungs LCD in der Design-Oberliga. An inneren Werten bringt der UE 46 D8090 Universaltuner, USB-Aufnahme, 3D und HbbTV mit. Via USB- und Netzwerk-Mediaplayer lassen sich etliche Audio- und Video-Dateien vom PC abspielen. …weiterlesen