• Gut 2,5
  • 1 Test
  • 1 Meinung
Gut (2,5)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Sys­tem: 5.1-​Sys­tem
Kom­po­nen­ten: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Theater 400 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (60%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: pegelfestes Set mit plastischer Darstellung auch im Stereobetrieb.
    Minus: muss vertikal korrekt auf Ohrhöhe ausgerichtet sein.“

Kundenmeinung (1) zu Teufel Theater 400

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Theater 400

Für Räume bis 40 Qua­drat­me­ter

Teufel hat ein neues 5.1-Lautsprecherset namens Theater 400 im Programm, das sich für Räume mit bis zu 40 Quadratmetern eignet. Zum neuen Set gehören zwei Standlautsprecher, zwei Dipol-Lautsprecher, eine Centerbox und ein T 1000 SW getaufter Subwoofer.

In den 16,3 Zentimeter breiten, 95 Zentimeter hohen und 30 Zentimeter tiefen Standlautsprechern (T 400) verdingen sich je ein 28 Millimeter-Hochtöner in „Waveguide“-Form, ein 130 Millimeter-Mitteltöner sowie zwei 130 Millimeter- Tieftöner, die im Gegensatz zum Mitteltöner mit Membranen aus einem Kevlar-Gewebe-Mix bestückt wurden. Die Reflexöffnung ist nach unten gerichtet. Die Boxen sind Bi-Wiring-fähig und sollten laut Teufel an einem AV-Receiver eingesetzt werden, der jeden Kanal mit mindestens 50 Watt belastet. In den beiden 16,3 Zentimeter breiten und 26 Zentimeter hohen Surround-Lautsprechern (T 110 D) tun zwei 25 Millimeter-Hochtöner und zwei 130 Millimeter-Tieftöner ihren Dienst, wobei der Schall nicht nur nach vorne, sondern zugleich nach hinten abstrahlt (Dipol), was letztlich für einen besonders atmosphärischen, weil kaum noch ortbaren Klang sorgt. Für die Stimmwiedergabe ist eine Centerbox namens T 100 C zuständig, bei der man den 25 Millimeter-Hochtöner nicht innerhalb, sondern außen auf dem Gehäuse und zudem leicht nach hinten versetzt verbaut hat. Die aufwendige Konstruktion soll Laufzeitunterschiede zum 130 Millimeter-Tieftontreiber kompensieren. Damit der Tieftonbereich trotz stattlicher Standboxen nicht zu kurz kommt, wird der 250 Millimeter-Treiber des aktiven Subwoofers, dem man eine untere Grenzfrequenz von 33 Hertz bescheinigt, mit 250 Watt Sinus belastet. Auch hier ist die Bassreflex-Öffnung nach unten gerichtet. Der Subwoofer ist 32 Zentimeter breit, 50 Zentimeter hoch, 44,5 Zentimeter tief und bringt 21,6 Kilogramm auf die Waage. Lautsprecherkabel muss man sich selbst besorgen, denn die gehören - typisch für Teufel - nicht zum Lieferumfang.

Soll es im Heimkino richtig krachen, denn ist ein üppiges Boxenset wie das von Teufel unverzichtbar. Bei den Fachmagazinen standen T 400, T 1000 SW beziehungsweise das komplette Theater 400-Set noch nicht auf dem Prüfstand. Kostenpunkt: 999 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Theater 400

Bauweise Bassreflex
Technik
System 5.1-Systeminfo
Komponenten Subwoofer

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Theater 400 können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

So ein Theater

Video-HomeVision 3/2012 - Damit ist eine gleichförmige Schallabstrahlung gewährleistet, die dem Klang zugutekommt. An diesen Details erkennt man, dass Teufel den Standboxen und mithin der Stereowiedergabe viel Aufmerksamkeit gewidmet hat. Gleiche Bestückung für homogenen Klang Der Center-Lautsprecher weist die gleiche Mittel-/Hochtonbestückung auf, nur dass der Mitteltöner mehr Hub schafft und somit tiefer intonieren darf. …weiterlesen