• ohne Endnote

  • 0  Tests

    5  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 25 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 8
Motor-​Typ: Heck­na­ben­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 468 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Expedition XC920

Sprit­zige Optik, trä­ger Motor

Stärken
  1. großer Akku
  2. gute Kraftübertragung durch Heckmotor
  3. praktische Extras (z. B. USB-Anschluss am Akku zum Laden eines Handys oder zur Versorgung eines Navis)
Schwächen
  1. Motor springt laut Kunden etwas träge an
  2. Traglast Gepäckträger
  3. UVP überzogen

Sportlich, sportlich: ein halbintegrierter, weit mehr als 400 Wh großer Akku plus Federgabel sowie acht Gänge – das ist das, was am gerade mal rund 1.200 Euro teuren Damen-Pedelec Expedition XC920 positiv auffällt. Nachlegen kann Telefunken auch beim Motor, der nicht wie bei früheren Modellen im Vorderrad sitzt, sondern zugunsten einer direkteren Kraftübertragung im Heck.


Tipp: Die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Antriebsarten haben wir hier für Sie zusammengefasst.


In der Praxis kommt dieser Vorteil jedoch kaum zum Tragen, da er für das Gefühl der Kunden träge anspringt. Zudem sei eine merkliche Unterstützung der Tretkraft nur auf den höheren Stufen festzustellen. Eine Schwäche offenbart sich auch beim Gepäckträger. Für einen Kindersitz sei er zu schwach. Trumpfen kann das Telefunken dafür bei der Reichweite. Ein Kunde will auf höchster Stufe 70 km im Berg-Tal-Modus geschafft haben. Angeboten wird das Pedelec als Unisize-Modell mit einer Rahmenhöhe von 48 cm.

zu Telefunken Expedition XC920

  • Telefunken E-Bike Damen Elektrofahrrad Alu 28 Zoll mit 8-
  • Telefunken Damen-Trekking E-Bike 28'' XC920 Expedition
  • Telefunken E-Bike »XC920 Expedition«, 8 Gang Shimano Acera Schaltwerk,
  • Telefunken E-Bike Damen 28 Zoll Trekking Pedelec 8 Gang Shimano Expedition XC920
  • Telefunken E-Bike »XC920 Expedition«, 8 Gang Shimano Acera Schaltwerk,

Kundenmeinungen (5) zu Telefunken Expedition XC920

4,5 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (60%)
4 Sterne
1 (20%)
3 Sterne
1 (20%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

5 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Telefunken Expedition XC920

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Damen
Gewicht 25 kg
Modelljahr 2020
Listenpreis 1699 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung CST
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 8
Schaltwerk Shimano Acera
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Hecknabenmotor
Motorfabrikat Telefunken
Motorleistung 250 W
Akku-Kapazität 468 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Unisize (48 cm)
Rahmenform Trapez

Weitere Tests und Produktwissen

Gipfelstürmer

ElektroRad - Der Brose-Mittelmotor glänzt beim Test durch leise Töne, sensible Beschleunigung und differenzierte Antrittskraft. Seine Unterstützung erweist sich als rund und harmonisch. Fürs Training oder die große Runde ist die kleinste Unterstützungsstufe ideal. Im mittleren und oberen Modus beginnt der Spaß mit dem BESV - beim Klettern auch an steilen Passagen. Auf gerader Strecke und bergab fühlt sich das Fully wohl, egal ob im ruppigen Gelände oder auf Wald- und Wiesenwegen. …weiterlesen

Pack die Badehose ein

ElektroRad - Deshalb wären sie für uns die ideale Ausstattung für ein auf schnelles Reisen und Agilität ausgelegtes Tourenrad wie das Maxcycles Elite Rohloff Evo R. Modelle der Marke Poison sind immer nach chemischen Elementen benannt. In diesem Fall ist es Ozon. Das hellblaue Rad fällt sofort ins Auge. Dank einem Custommade-Programm kann man sich das Rad in jeder erdenklichen Farbe wünschen. Auch die Ausstattung ist konfigurierbar - vom Lenker bis zum Schloss. …weiterlesen

Masse & Klasse

ElektroBIKE - Um herauszuinden, wie weit die aktuellen Testmodelle den Fahrer tragen können, hat ElektroBIKE für diesen Test mit den Prüfstand-Prois von eChecker zusammengearbeitet. Der Vorteil an einem Prüfstandtest: Er lässt Vergleiche der Werte zu, was sonst bei dem diizilen Thema (siehe auch Seite 28) nur schwer möglich ist. …weiterlesen

E-Bikes 2016

velojournal - Man spürt sie auch auf der Strasse, wo sonst die Erschütterungen aufgrund der höheren Geschwindigkeit deutlicher sind. Die Federung lässt sich hinten und vorne mit einer Pumpe auf das Fahrer gewicht einstellen und bei Bedarf blockieren. Flyer verzichtet aus optischen und konstruktiven Gründen darauf, das Gepäck auch zu federn, der Gepäckträger sitzt auf der Hinterbauschwinge. Dadurch spricht die Federung aber bei viel Gepäck nicht mehr ganz so gut an. …weiterlesen

Tour & mehr

ElektroRad - Das ATB soll in jedem Gelände einsetzbar sein, wobei es mit den breiten Schutzblechen sicher auch keinen Regen fürchten wird. Für einen kleinen Eisstopp haben die Entwickler mit dem Radständer auch vorgesorgt. SHALL WE - SOLLEN WIR ... ... lässt sich in den Namen des Morrison interpretieren. Antworten darf der Testfahrer - ja! Ab geht es auf einem unbekannten, unbefestigten Weg. Das Shawnee antwortet mit Shimano Power und die hat es in sich. "Steps" schiebt den Berg hinauf. …weiterlesen

Offroad-Spaß

ElektroRad - Alle Züge und Kabel sind sauber verlegt bzw. im Rahmen versteckt. Angetrieben wird das Rad vom Shimano "Steps Light Offroad"-Antrieb. Dieser bringt ein großes, gut lesbares Display mit. Damit die Leistung gut aufs Hinterrad übertragen wird, arbeitet ein "XT"-Schaltwerk mit 10 Gängen am GLE 6.0. Die weiße Gabel von SR Suntour schmiegt sich elegant ans Steuerrohr an und passt klasse ins Bild. Mit der Fernbedienung lässt sich die Gabel einfach vom Lenker blockieren. …weiterlesen

Kassenschlager '13

ElektroRad - GENUSS-ALLROUNDER" "In der Stadt aber auch bei Ausflügen fühlt man sich auf dem genussorientierten Twist sehr wohl, das Gesamtpaket hat die Käufer überzeugt." City - WINORA L2 Stadtflitzer Winora gefällt immer wieder mit frischen, innovativen Ideen. Beim L2 geht man auch in Sachen Antrieb neue Wege und verbaut den Yamaha-Mittelmotor, der viele Käufer bei der Probefahrt mit leisem und nahezu vibrationsfreiem Lauf begeisterte - das können deutsche Motorenhersteller sogar im Modelljahr ´14 nicht! …weiterlesen

Wo sich Europa trifft

active - 60 Kilometer wären das hin und zurück. Aber es gibt ja die Bodensee-Schiffe, ee-Schiffe, die erschöpfte Radler adle bequem wieder nach h Hause bringen. Auf der Konstanzer Seep Seepromenade fluten Heidi Inline-Skater entgegen, Rennräder, nräder, M Mountainbikes, Skateboards. Alles, was Rollen hat, scheint cheint nt am platanengesäumten Ufer des Schwäbischen Meeres eeres es entlangzugleiten. Heidis Route folgt der Strömung ng des Rheins, der hier den Bodensee verlässt. …weiterlesen