Ø Sehr gut (1,0)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Trek­kin­grad
Mehr Daten zum Produkt

Stevens Avantgarde Lite im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 2 von 6
    • Seiten: 10

    „sehr gut“

    „TIPP-Kauf-Tipp“

    „Das Stevens gewinnt zwar nicht den ersten Preis beim Gewicht. Aber alles in allem ist es richtig toll ausgewogen und vermittelt ab dem ersten Meter sehr viel Fahrfreude. Unterm Strich rundum gelungen und überzeugend!“  Mehr Details

    • RADtouren

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 4

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten, „Empfehlung Top-Produkt“

    „Das Avantgarde Lite ist das ausgewogenste unter den leichten Trekkingrädern, gutmütig sowohl mit wie auch ohne Gepäck. Die hochwertigste und noch dazu zuverlässige Ausstattung verspricht langfristig Freude am Fahren und rechtfertigt den Preis.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stevens Avantgarde Lite

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 55 / 58 / 61 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Stevens Avantgarde Lite können Sie direkt beim Hersteller unter stevensbikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Volkssport AllMountain

World of MTB 6/2013 - Der Rahmen selbst gefiel bereits im letzten Jahr sehr gut, doch hat dieser auch ein paar Updates bekommen. So wird die Shimano-SLX-Hinterradnabe jetzt per 12-Millimeter-Stechachse geklemmt, der Umwerfer wird ohne Schelle an der Direct-Mount-Aufnahme befestigt, und bei Bedarf kann eine Kettenführung an der ISCG-Aufnahme montiert werden. Geblieben ist das klassentypische konische Steuerrohr und die Möglichkeit, den Zug einer Vario-Stütze am Rahmen zu befestigen. …weiterlesen

Simplon SILKcarbon Pro

RADtouren 3/2011 - Schön! So schön, sieht das Silkcarbon aus, dass die Hand unwillkürlich ausfährt, um über den Rahmen zu streichen. Seidig, wie der Name verspricht, schimmert dessen Oberf läche, der im Lack ausgesparte Markenname gestattet Blicke auf die Karbonstruktur, alle Rohre gehen f ließend ineinander über - unsichtbar bleibt, dass Simplon gleich drei bekannte Karbon-Fertigungsarten miteinander kombiniert, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. …weiterlesen

Leichtes Vergnügen

aktiv Radfahren 6/2011 - Aber schön sieht der Rahmen definitiv aus. Die Gabel mit den aufwändigen Ausfallenden und das Hydroforming-Oberrohr unterstreichen den Eindruck noch. Und das Wappen gibt ihm etwas weltoffenes. Darüber hinaus hat das Avantgarde Lite noch mehr glänzendes zu bieten: eine fast vollständige Shimano XT-Gruppe kümmert sich um die Beschleunigung, Magura Bremsen und eine Top-Lichtanlage sorgen für die Sicherheit. Das Rücklicht hat Stevens zudem sicher und elegant in den Gepäckträger integriert. …weiterlesen

Mit Leichtigkeit unterwegs

RADtouren 3/2010 - Ein Plus dagegen: das leichte Anbringen von Zubehör am Systemträger. Das Avantgarde Lite ist neu in der Stevens Modellpalette. Typisch für die Hanseaten: Der sehr gut verarbeitete 3-fach konifizierte, anodisierte Alu-Rahmen und eine Alu-Gabel mit integriertem Steuersatz. MIt den 42 mm breiten, gut profilierten Conti Contact Extralight-Reifen verfügt es über eine satte Straßenlage und bietet hohen Abrollkomfort, wirkt aber im direkten Vergleich nicht ganz so spritzig. …weiterlesen

6 Richtige für 6 Scheine

aktiv Radfahren 4/2017 - Wir haben das Sirrus Disc INT getestet, das mit 569 Euro eher am unteren Rand unseres Test-Preis-Spektrums angesiedelt ist. Dafür gibt´s ein schickes Bike in Dunkelblau-Metallic, mit roten Farbtupfern, hydraulischen Tektro-Discs und einer Shimano "Altus"-Schaltung. Der hydro-geformte Alu-Rahmen ist auch in der von uns getesteten Größe XL durch in Richtung Steuerrohr dickere Profile sehr steif, und gefällt zudem durch fein gezogene Schweißnähte. …weiterlesen

Höhenrausch

Ride 2/2011 - Der Supertrail über den Saflischpass zwischen Fiesch und Brig.Die Zeitschrift Ride (2/2011) schildert auf 11 Seiten eine Radtour über den Saflischpass, reich bebildert und mit zahlreichen Touristeninformationen versehen. …weiterlesen

Stark aufgespielt

aktiv Radfahren 9-10/2012 (September/Oktober) - 999,- Euro – Für viele von uns ist dieser Preis die Höchstgrenze beim Radlkauf. Für die Hersteller ist es oft eine Schmerzgrenze bei der Kalkulation. Wir stellen Ihnen vier Trekkingräder in diesem Spannungsfeld vor.Testumfeld:Es wurden vier Trekkingräder miteinander verglichen. Die Zeitschrift aktiv Radfahren bewertete zwei mit „sehr gut“ und zwei mit „gut“. Es wurde jeweils das Fahrverhalten angegeben. …weiterlesen