Radfahren prüft Fahrräder (5/2011): „Leichtes Vergnügen“

Radfahren: Leichtes Vergnügen (Ausgabe: 6) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Leicht sollen sie sein und zweckmäßig im Alltagsbetrieb. Etwa 1500 Euro sind dafür ein angemessenes Preisniveau. Sind wir mit solchen Forderungen nur Träumer oder ist das eine durchaus realistische Sicht? Die richtigen Antworten geben unsere sechs Testkandidaten.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Fahrräder.

  • Radon TLS 9.0 SL (Modell 2011)

    • Typ: Trekkingrad

    „überragend“

    „Beim TLS 9.0 SL spielt Radon mit einer kompromisslosen Ausstattung zum Top-Preis gekonnt den Trumpf des Versenders. Die gesamte Abstimmung führt zu einem sehr leichten und ziemlich sportlichen Trekkingrad. Wegen guter Händleranbindung: überragend.“

    TLS 9.0 SL (Modell 2011)

    1

  • Koga LightRunner-S

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Das Koga LightrunnerS ist fahrtechnisch und optisch sehr erfrischend. Ausstattung und Gewicht könnten zwar noch etwas besser sein. Dafür kann der hochwertig
    verarbeitete Rahmen als zentrales und garantiert verlässliches Element sehr stark auftrumpfen.“

    LightRunner-S

    2

  • Maxcycles Monza LTD 20

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“

    „Auch das Jubiläums-Monza ist ein typisches Maxcycles: leicht, sportlich und doch vollausgestattet, dabei nicht unkomfortabel. Die sportliche Tendenz ist ziemlich auffällig ausgeprägt. Dem Testrad fehlen nur der Ständer und ein breiterer Lenker.“

    Monza LTD 20

    2

  • Simplon Scan K1 (Modell 2011)

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – TIPP-Komfort-Tipp

    „Das hier etwas modifizierte Simplon Scan K1 glänzt mit Leichtigkeit und viel Komfort. Wer allerdings die üblichen Top-Komponenten sucht, wird vermutlich enttäuscht sein. Die starken Argumente für das Rad sind seine inneren Werte.“

    Scan K1 (Modell 2011)

    2

  • Stevens Avantgarde Lite

    • Typ: Trekkingrad

    „sehr gut“ – TIPP-Kauf-Tipp

    „Das Stevens gewinnt zwar nicht den ersten Preis beim Gewicht. Aber alles in allem ist es richtig toll ausgewogen und vermittelt ab dem ersten Meter sehr viel Fahrfreude. Unterm Strich rundum gelungen und überzeugend!“

    Avantgarde Lite

    2

  • Hercules Avanos Pro (2011)

    • Typ: Trekkingrad

    „gut“

    „Das Hercules Avanos Pro ist ein schön leicht laufendes, angenehm zu fahrendes Trekkingrad mit stimmiger Geometrie, hochwertiger Bestückung und ganz typischer Optik. Nur Gabel und Gewicht können nicht ganz überzeugen.“

    Avanos Pro (2011)

    6

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf