Specialized Diverge Pro (Modell 2016) Test

(Gravel Bike)
Diverge Pro (Modell 2016) Produktbild
Sehr gut
1,0
2 Tests
Produktdaten:
  • Typ: Gravel Bike, Rennrad
  • Geeignet für: Herren, Damen
  • Schaltung: Kettenschaltung
  • Gewicht: 8,3 kg
  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (2) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,0)

  • Ausgabe: 11-12/2016
    Erschienen: 10/2016
    Seiten: 4
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Auf lockerem Untergrund oder Waldwegen ... kann das Diverge seine Stärken dann so richtig ausspielen. Von tieferem Schotter und auch leichten Wurzelpassagen lässt es sich wenig aus der Ruhe bringen. Etwas Fahrtechnik vorausgesetzt, kann man das Rad auch offroad längere Anhöhen gut hoch kurbeln. Bergab muss man mit den immer noch schmalen Reifen ein wenig mehr aufpassen. Aber es bleibt immer kontrollierbar ...“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 1 von 3

    „sehr gut“ (89 von 100 Punkten); Rahmennote: „überragend“

    „Plus: sehr gutes, stabiles Rahmen-Set; laufruhiger Tourer, der sich auch auf Holperpisten wohlfühlt; reinrassiges Rennrad.
    Minus: nur mit SCS-Laufrädern kompatibel (spezielles Einbaumaß).“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Specialized Diverge Pro (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 22
Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmengrößen 49 / 52 / 54 / 56 / 58 / 61 / 64 cm
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 8,3 kg
Modelljahr 2016
Rahmenmaterial Carbon
Schaltgruppe Shimano Dura Ace
Schaltung Kettenschaltung
Typ Rennrad, Gravel Bike

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Leistungs-Test bikesport E-MTB 6/2011 - Contis X-king bieten viel traktion und kontrolle. Die Bremsen sind bissig, und Srams X.0 ist über jeden Zweifel in Sachen Schaltung erhaben. Das kleine kettenblatt vorne haben wir übrigens nur in einer supersteilen Bergaufsektion vermisst, ansonsten reichen die 20 Gänge locker aus. Zur guten Abfahrtsperformance des Bikes passt auch die Variosattelstütze. rock Shox‘ reverb funktioniert super und ist angenehm zu bedienen. …weiterlesen


Kleines schwarzes Abenteuer aktiv Radfahren 11-12/2016 - Aber selbst eine Testfahrt auf der richtigen Größe (58 cm) konnte diesem Fahreindruck keine neue Wendung geben, höchstens eine etwas beruhigtere Tendenz. Auf der brutalen Kopfsteinpflaster-Rüttel-Rennstrecke von Paris-Roubaix liegt der Ursprung des Diverge. Für die material- und kräftezehrenden Bedingungen des Rennklassikers hat Specialized das Modell Roubaix als Ausdauerrad mit dämpfenden Eigenschaften kreiert. Für das Diverge ist das die beste Basis. …weiterlesen