MDR-7510 Produktbild
  • Gut 1,6
  • 5 Tests
115 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Kabel
Geeig­net für: Stu­dio
Aus­stat­tung: 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Ein­sei­tige Kabel­füh­rung, Sound-​Iso­la­ting
Gewicht: 261 g
Mehr Daten zum Produkt

Sony MDR-7510 im Test der Fachmagazine

  • 5,5 von 6 Punkten

    Platz 2 von 4

    „... Bereits beim Aufsetzen spürt man den hohen Anspruch der Entwickler, die viel Wert auf Komfort und Passform gelegt haben. Und auch der Hörtest kann überzeugen: Der Frequenzgang erscheint glatt, einzige subjektive Unregelmäßigkeit ist ein leichter Einbruch in den Höhen. ... Auch bei der Dynamik kann der MDR-7510 punkten. Sein Klangbild ist detailliert und deckt auch kleine Fehler auf.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    5 von 6 Sternen

    „Vielseitiger Kopfhörer, der durch seine Klangqualität und hohen Tragekomfort überzeugt.“

  • „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“, „Kauftipp“

    Platz 3 von 3

    „Zum bezahlbaren Preis empfiehlt sich der 7510 als Universalist für Dreh und Schnitt. Sein Klang ist ausgewogen, an den Enden der Frequenzskala schwächelt er aber.“

  • 5,5 von 6 Punkten

    Platz 6 von 13

    „... Bei der Dynamik kann der MDR-7510 voll überzeugen: Das Klangbild ist detailliert und deckt auch kleine Fehler auf. Da die Ohrmuscheln zumindest halbwegs klappbar sind, kann der MDR-7510 auch für DJ-Anwendungen verwendet werden, einen spezialisierten DJ-Kopfhörer ersetzt er allerdings nicht.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 6/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Mit dem MDR-7510 hat Sony einen wirklich vielseitigen Kopfhörer im Programm, der neben Klangqualität auch durch Bequemlichkeit überzeugen kann. Damit ist er sowohl für lange Studiosessions als auch den DJ-Alltag gut geeignet und dürfte in beiden Bereichen viele Freunde finden.“

zu Sony MDR-7510

  • Sony MDR-7510, Kopfhörer, Kopfband, Bühne/Studio, Schwarz, 3 m, Verkabelt

Kundenmeinungen (115) zu Sony MDR-7510

4,4 Sterne

115 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
81 (70%)
4 Sterne
16 (14%)
3 Sterne
6 (5%)
2 Sterne
6 (5%)
1 Stern
6 (5%)

4,4 Sterne

114 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

MDR-7510

Für den Stu­dioein­satz

Der japanische Branchenriese Sony hat mit dem MDR-7510 einen neuen Studio-Kopfhörer vorgestellt. Das Modell soll sich laut Hersteller durch eine hervorragende Klangqualität auszeichnen und empfiehlt sich in erster Linie für den professionellen Einsatz im Tonstudio.

In Puncto Soundübertragung setzt Sony auf zwei 50-Millimeter-Treiber, die laut Datenblatt einen Frequenzbereich von fünf bis 40.000 Hertz abdecken und mit PET-Membranen (Polyethynele Telephthalate) ausgestattet sind. Für die nötige Robustheit sollen Schwingspulen aus sauerstofffreiem Kupfer und die verbauten Neodym-Magneten sorgen. Die beiden Schallwandler können mit maximal 2.000 Milliwatt belastet werden, die Impedanz liegt bei 24 Ohm. Der Kopfhörer ist darüber hinaus nach geschlossener Bauform konstruiert, schirmt den Anwender also gut vor störenden Umgebungsgeräuschen ab. Zudem sorgt die geschlossene Bauweise dafür, dass kein Schalldruck aus dem System entweichen kann. Vor allem die Basswiedergabe wird dadurch von vielen Anwendern als besonders druckvoll wahrgenommen. Um auch bei langen Studiosessions ein Höchstmaß an Tragekomfort zu garantieren, hat Sony die ohrumschließenden Hörmuscheln darüber hinaus mit zwei weichen Polstern ausgestattet. Für einen stabilen Sitz sorgt der verstellbare Kopfbügel. Das einseitig zugeführte Kabel bringt es auf eine Länge von 300 Zentimetern und wird per 3,5-Millimeter-Klinke oder per 6,3-Millimeter-Adapter an die Soundquelle angeschlossen. Wer viel unterwegs ist, kann den immerhin 261 Gramm schweren Kopfhörer obendrein in der ebenfalls mitgelieferten Tragetasche verstauen.

Die Ausstattung des Studio-Kopfhörers MDR-7510 von Sony macht definitiv neugierig. Bleibt zu hoffen, dass auch die Soundqualität den hohen Ansprüchen professioneller Tontechniker genügen kann. Die ersten einschlägigen Testberichte werden sicher bald folgen. Bei diversen Internet-Händlern ist das Modell bereits zu haben. Kostenpunkt: rund 150 Euro.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony MDR-7510

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für Studio
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Sound-Isolating
  • Einseitige Kabelführung
  • Stecker vergoldet
  • 3.5-/6.3-mm-Adapter
Nennimpedanz 24 Ohm
Nennbelastbarkeit 2000 mW
Schalldruck 108 dB
Gewicht 261 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MDR-7510

Weiterführende Informationen zum Thema Sony MDR-7510 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Kopfhörer für DJ-Kanzel und Studio

Beat 3/2012 - Der preiswertere KNS 6400 verzichtet auf ein paar Ausstattungsdetails und besitzt im Vergleich ein etwas weniger detailreiches Klangbild, hinterlässt aber ebenfalls einen sehr guten Gesamteindruck. Sony MDR-7510 Der MDR-7510 möchte dank seinem neutralen Klangbild eine Geheimwaffe für Mischungen und Monitoring sein. Durch seinen soliden Aufbau soll er kleine Unfälle ohne Probleme wegstecken können, Bequemlichkeit ist laut Hersteller trotzdem in jeder Situation gegeben. …weiterlesen

Magnetschwebebahn

VIDEOAKTIV 6/2011 - Kraftwerks „Elektrokardiogramm” hat via 7520 schon etwas Bedrohliches, die Bassläufe in Madonnas Klassiker „Vogue” reißen mit. Für Filmer angenehmer Nebeneffekt: Rumpelt oder brummt es irgendwo am Set, kriegen sie es per MDR-7520 garantiert mit. Auch die Höhen löst dieser Kopfhörer brillant auf: Die Streicher der Wiener Philharmoniker glänzen „An der schönen, blauen Donau” samtig, „Don’t stop ’til you get enough“ klingt so giftig, wie es aufge nommen wurde. …weiterlesen