Sony MDR-1ABT 2 Tests

(Bluetooth-Kopfhörer)
  • Sehr gut 1,4
  • 2 Tests
58 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Over-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Blue­tooth
Geeignet für: Stu­dio, HiFi
Ausstattung: Fern­be­die­nung, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel
Gewicht: 300 g
Mehr Daten zum Produkt

Sony MDR-1ABT im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 2 von 9
    • Seiten: 6

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: angenehmer Sitz.
    Minus: Bässe etwas zu dick.“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Sony liefert mit dem MDR-1A BT den kabellosen Vollprofi. Für Hires-Audio ausgelegt, überzeugt der Around-Ear im Praxistest mit nahezu jedem Musikstil ... Der Sony mit seinem maskulinen Design ist zwar für den highfidelen, mobilen Genuss gedacht, aber ebenso eine denkbare Lösung, wenn es um edlen Bluetooth-Sound vom heimischen TV geht.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony MDR-XB950AP Over Ear Kopfhörer - Extra Bass - Schwarz

    • Typ: Over - Ear Kopfhörer, geschlossen • Übertragungsbereich: 3 Hz bis 28 kHz, Impedanz: • Übertragung: ,...

  • Bose Noise Cancelling Headphones 700, Schwarz

    Lassen Sie Ihr Smartphone in der Tasche und bleiben Sie trotzdem mit der Welt um Sie herum in Verbindung: ,...

Kundenmeinungen (58) zu Sony MDR-1ABT

58 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
30
4 Sterne
17
3 Sterne
5
2 Sterne
4
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony MDR-1 ABT

Kabelloser Over-Ear für audiophile Genießer

Wer Musik kabellos genießen will, greift zum Sony MDR-1ABT. Der Over-Ear-Kopfhörer verfügt nicht nur über Bluetooth, sondern über weitere Technologien für eine hochwertige Musikwiedergabe.

Biedermann

Auf den ersten Blick sieht man dem Kopfhörer nicht an, welch ausgeklügelte Technik in ihm steckt. Insbesondere in Schwarz wirkt er etwas bieder und klobig. Dies mag an den großen Ohrpolstern aus schwarzem Leder liegen. Auf der anderen Seite sorgen sie für eine gute Abschirmung von der Umgebung und lassen auch keine Musik nach außen dringen. Etwas eleganter ist die Variante in Silber und Braun. Bei beiden sind die Ohrmuscheln dreh- und nach innen einklappbar, sodass man den Kopfhörer einfacher transportieren kann.

Per Fingerdruck

Auf den zweiten Blick fällt auf, dass es nur wenige Tasten oder Knöpfe gibt. Dank eines tastsensorischen Bedienfelds am rechten Hörer können die wichtigsten Funktionen durch eine leichte Berührung gesteuert werden. Eine entsprechende Anleitung ist an der Innenseite des Bügels abgebildet, wobei die Bedienung intuitiv ist. Links befindet sich das Mikrofon, denn genau genommen handelt es sich um ein Headset, mit dem man also Musik hören UND telefonieren kann – nur nicht gleichzeitig. Außerdem ist hier der Einschalter für Bluetooth.

Nähe gesucht

Wer über ein entsprechendes Endgerät verfügt, kann die Verbindung ganz einfach über Near Field Communication (NFC) herstellen. Der integrierte Akku schafft – bei der Musikwiedergabe – bis zu 30 Stunden. Ist der Akku leer, kann man mit dem Over-Ear selbstverständlich weiterhin Musik hören. Die Lautstärkeregelung und die weitere Steuerung erfolgen dann am Endgerät. Das entsprechende silberbeschichtete Audiokabel mit 3,5-Millimeter-Klinkenstecker ist ebenso im Lieferumfang enthalten wie eine Transporttasche und ein USB-Ladekabel.

Unhörbare Bereiche

Dank der 40-Millimeter-HD-Treiber und der aluminiumbeschichteten LCP-Membran ist der Klang sehr ausgewogen und detailgetreu, wie Internettests bestätigen. Der Frequenzbereich liegt zwischen 4 Hertz und 100 Kilohertz, wobei der gesamte Bereich nur bei kabelgebundener Wiedergabe erreicht wird. Die Empfindlichkeit von 98 Dezibel sorgt für eine bessere Umwandlung der Signale, ohne die Lautstärke aufdrehen zu müssen. Um den Klang noch zu steigern, hilft die Digital Sound Enhancement Engine DSEE: Den komprimierten Dateien werden die „wegkomprimierten“ Hochfrequenzelemente zurückverliehen.

Nah an High-End

Klanglich erfüllt der MDR-1ABT von Sony die Erwartungen. Für knapp 300 Euro bekommt man bei Amazon einen technisch durchdachten kabellosen Kopfhörer, der nicht nur bequem ist, sondern sich auch zum Telefonieren eignet. Aufgrund der Größe ist er vielleicht eher für den Hausgebrauch gedacht, aber das ist eine der wenigen Einschränkungen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony MDR-1ABT

Typ Over-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für
  • HiFi
  • Studio
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • Fernbedienung
Frequenzbereich 4 Hz - 100 kHz
Nennimpedanz 24 Ohm
Nennbelastbarkeit 100 mW
Schalldruck 98 dB
Gewicht 300 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MDR1ABTS

Weiterführende Informationen zum Thema Sony MDR1ABT können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gute Geschäfte

VIDEOAKTIV 1/2016 - An Beyerdynamics T 1 Mk II hingegen gewähren die beiderseitigen Klinkenkontakte symmetrische Signalzuführung. Deren Nutzen ist allerdings umstritten (siehe Heft 2/2015). Die Kandidaten von Sony und Samsung bandeln mit Smartphones, Notebooks und Tablets auch per Bluetooth an - in der Drehpause sicherlich eine feine Sache, für den typischen Filmerbetrieb eher nicht. VIDEOAKTIV beurteilt diese Kandidaten, wenn sie ganz konventionell per Strippe mit Klängen versorgt werden. …weiterlesen

Maskuliner Vollprofi

video 12/2015 - Im Check befand sich ein Bluetooth-Kopfhörer, der die Endnote „sehr gut“ erhielt. …weiterlesen