• ohne Endnote

  • 0 Tests

1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 75"
Auf­lö­sung: Ultra HD
Twin-​Tuner: Ja
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Weitere Bildschirmgrößen

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

KD-75XG8599

Alle Annehm­lich­kei­ten an Bord

Stärken
  1. große Diagonale
  2. hervorragende Ausstattung
  3. Bild und Ton optimiert
  4. umfangreiche App-Auswahl im Smart-TV
Schwächen
  1. Lautsprecher nicht sehr kraftvoll

Das große Bild mit standesgemäßer 4K-Auflösung bietet eine verbesserte Farbdarstellung dank des Triluminos-Displays. Beim Ton werden keine Breitbandlautsprecher genutzt, sondern ein System mit Hochtonlautsprechern und Bassreflex. Dennoch zeigt sich die Ausgangsleistung mit je 10 Watt pro Seite ziemlich gering. Für eine der Größe angemessene Wirkung sollte mindestens noch eine Soundbar zu Hilfe genommen werden. Die Ausstattung lässt keine Lücken. Es gibt zwei parallele Tuner, sodass vor allem die Aufnahmefunktion intensiv genutzt werden kann. Der Smart-TV mit Android stellt so gut wie alle Streamingdienste zur Verfügung. Auch die Verbindung mit anderen Geräten im Netzwerk funktioniert gut. Selbst bei den Anschlüssen stimmen die Anzahl und die Vielfalt, da sogar an analoge Video- und Audio-Eingänge gedacht wurde.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony XR-65A90J OLED-Fernseher (164 cm/65 Zoll, 4K Ultra HD, Google TV, Smart-

Kundenmeinung (1) zu Sony KD-75XG8599

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sony KD-75XG8599

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 75"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10 vorhanden
HDR10+ fehlt
HLG vorhanden
Dolby Vision vorhanden
HFR fehlt
UHD Premium fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1000 Hz
Ton
Audio-Systeme
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Digital
  • Dolby Atmos
  • DTS
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
UHD-Empfang vorhanden
Twin-Tuner vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Gestensteuerung fehlt
Sprachsteuerung fehlt
Smart Remote fehlt
Sprachassistent integriert fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
AirPlay 2 vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Audiorückkanal (eARC) vorhanden
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 vorhanden
MHL-Unterstützung fehlt
Bluetooth vorhanden
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+
Gewicht 39,3 kg
Vesa-Norm 400 x 300

Weitere Tests und Produktwissen

TV Giganten

Video-HomeVision - Das muss er auch nicht: Das 139-cm-Mittelklassemodell von Philips, den 52 PFL 7404 H, bekommt man bereits für 1.900 Euro. Der Philips konzentriert sich auf ein großes, gutes Bild und lässt Luxusoptionen wie Ambilight und Net TV dafür weg. Den Sparkurs sieht man dem Gerät leider bereits beim Aufstellen an: Wer die hochwertig verarbeiteten Topmodelle von Philips kennt, sieht schnell, dass auf Metall und Glas verzichtet wurde. Was die Anschlüsse angeht, macht Philips keine Kompromisse. …weiterlesen

Grenzbereich

video - Da sind gleich zwei HDMI-Eingänge für entsprechende Signale geradezu Pflicht. Auch sonst herrscht kein Mangel an Kontaktstellen: Alle denkbaren Zuspieler finden Anschluss am Samsung. Pflegeleicht zeigt sich der Flachmann in der Bedienung. Die erste Installation erledigt er selbst, sucht, findet und sortiert die empfangbaren Sender. Wer nun der Samsung-Empfehlung folgt und den Wiedergabe-Modus auf „Film“ stellt, macht grundsätzlich alles richtig. …weiterlesen

LCD-Giganten

audiovision - Bei schnellen Bildmotiven wie Sportübertragungen lag hingegen der Sharp mit seiner höheren Bewegungsschärfe vorn. Mit einer maximalen Leuchtdichte von 290 Candela/m2 strahlte der Sony nicht ganz so hell wie der Sharp und der Samsung, doch auch er ermöglicht in Wohnzimmern mit Panoramafenstern ein brillantes Bild. Die Lautsprecher boten eine saubere Sprachwiedergabe und eine vergleichsweise hohe Maximallautstärke. Musik ertönte räumlich, wenn auch bassarm und leicht verfärbt. …weiterlesen

Kleine Freuden

video - Während der Ton das Niveau des Thomson erreichte, fiel der Philips im Bildtest zurück – es fehlte an Schärfe und feiner Zeichnung in Schattierungen. Zudem rauschte es mit TV-Signalen deutlich. Andererseits glänzte der Niederländer mit hohem Kontrast, was den Bildern viel Tiefenwirkung verlieh – Brillanz-Fans freuen sich darüber. …weiterlesen

Besseres HDTV-Bild

video - Hier können Sie die Bewegungsglättung Ihres T V-Gerätes (meist ein Menüpunkt mit "Motion" im Namen) so einstellen, dass es wie im Kino ausschaut. Es darf für Profis gerne leicht ruckeln, aber ein Pixelflirren um Objekte ist verpönt. 9. Endkontrolle Das letzte Kapitel unserer Test-Disc ist die Endkontrolle. Diese erlaubt Ihnen, alle Referenzszenen noch einmal zu genießen - jetzt mit optimal eingestelltem Gerät. …weiterlesen